Erfahrungsbericht
Mazda MX-5 Roadster Coupe

  
"Nur Fliegen ist schöner - wenn überhaupt"

 


Unser MX-5 im Jahr 2018

Zum neuesten Eintrag bitte hier klicken.

 

02.01.2018
Nachdem wir den Jahreswechsel unverletzt überstanden haben, wird es nun Zeit, im Neuen Jahr endlich mal wieder auf Tour zu gehen. Es ist trocken und mit etwa 10 Grad eigentlich viel zu warm für die Jahreszeit. Über Landstraßen räubern wir mit dem Schwarzen zum Braunkohletagebau Garzweiler II nahe dem Autobahnkreuz A44 / A61.



MX-5 am Braunkohletagebau Garzweiler II


Früher musste man sich mit einem Blick von der schmalen Landstraße oder vom kleinen Parkplatz nahe Jackerath begnügen, heute findet man seitlich des neuen, als Schaufelrad gestalteten Parkplatzes den "Skywalk", der 14 Meter weit in den Tagebau hineinragt.



Blick vom Skywalk auf den Braunkohletagebau Garzweiler II


Von hier übersieht man große Teile des terrassenförmigen Abbaugebietes, auf dessen Grund endlos erscheinende Förderbänder die Großbagger und Absetzer mit den Kohlekraftwerken in Frimmersdorf, Neurath und Niederaußem verbinden. Interessant ist das. Aber schön ist anders!
 


 

13.01.2018
Nach tagelangem Dauerregen ist es endlich mal wieder trocken und die böigen Winde sind auch abgeflaut. Und: Die noch tiefstehende Sonne scheint von einem wolkenlosen Himmel. Leider fehlt ihr noch die wärmende Kraft, weshalb die Außentemperaturen bei nur 4 Grad Celsius liegen. Kurzentschlossen düsen wir über Erkelenz, Grevenbroich und Rommerskirchen nach Zons am Rhein.



MX-5 vor den Mauern und Türmen der Feste Zons am Rhein


Der schon unter den Merowingern besiedelte Ort wurde von dem Kölner Erzbischof Friedrich III. mit der Erhebung des Rheinzolls beauftragt und zur notfalls militärischen Durchsetzung der Zollforderungen mit dem Bau einer Festungsanlage begonnen, deren Überreste auch heute noch beidrucken.



In der Rheinstraße der historischen Festungsstadt Zons am Rhein


Der historische Kern von Zons ist für Kraftfahrzeuge gesperrt. Wir spazieren vom Südtor zum Mühlenturm und durch die Rheinstraße zum Rheintor und zum alten Zollturm. Richtig genießen können wir den Spaziergang nicht, denn durch Zons pfeift ein scharfer, eiskalter Ostwind, der uns in das gerade öffnende "Restaurant Bisons" treibt. In der mollig warmen Gaststube genießen wir als Ausgleich dann leckere Zwillings-Steaks zu angenehmen Preisen.
 


 

20.01.2018
Samstags-Nachmittags-Trip durch das nahe Umland. Es ist mit 4 Grad Celsius weiterhin frisch und etwas feucht. Einige entgegenkommende Autofahrer reagieren auf den offenen Roadster - anders als Biker - mit Kopfschütteln oder gar Vogel zeigen. Egal, denn WIR haben den Fahrspaß...



MX-5 im Bahnhof Schierwaldenrath der Selfkantbahn


Immer einen Fotostopp wert ist der Bahnhof des Kleinbahnmuseums der Selfkantbahn in Schierwaldenrath. Zu sehen gibt es hier immer etwas, auch außerhalb der Betriebszeiten der Dampflokzüge, die nur an Wochenenden von Anfang April bis Ende September sowie an Feiertagen verkehren. Und natürlich in der Vorweihnachtszeit, wenn der Nikolaus mitfährt.
 
Aktueller Kilometerstand: 26.620, Durchschnittsverbrauch 8,4 Liter. Besondere Vorkommnisse: Keine
 


 

05.05.2018
Frühsommerliche Temperaturen locken uns ins niederländische Mergel- en Heuvelland. Die Klimmen-Rundtour führt uns unter anderem über die Hügel Vijlenberg, Schelberg, Plettenberg und Benediktusberg.



MX-5 vor der Abtei Benedictusberg in den Niederlanden


Unterhalb des Benediktusberges liegt die in den Jahren 1922 und 1923 nach den Plänen des Architekten Dominicus Böhm erbaute Benediktinerabtei Sankt Benedictusberg. Die zugehörige Abteikirche entstand 1967/1968.
 


 

21.05.2018
Flotter Dreier an Pfingsten durch den Selfkant und die niederländische Provinz Süd Limburg bis in das belgische Maaseik.


Mit drei MX-5 auf Pfingsttour durchs deutsch-niederländische-belgische Grenzgebiet nach Maaseik


Maaseik ist wegen eines zentrumfüllenden Trödelmarktes total überlaufen. Nach einem leckeren Eis vom "Ijsmaker De Potter" am Grote Markt geht es zurück zu den am Stadtrand geparkten Roadstern und auf Landstraßen...



Drei MX-5 beim Boxenstop vor dem Restaurant Father & Son in Wildenrath


... zu einem weiteren Boxenstopp bei Father & Son in Wegberg-Wildenrath mit empfehlenswerten Leckereien aus der Küche: Spare Ribs, Pulled Pork und Apfelstrudel mit Sahne.

Aktueller Kilometerstand: 27.485, Durchschnittsverbrauch 8,3 Liter. Besondere Vorkommnisse: Keine
 


 

15.07.2018
Diesmal touren wir zu zweit entlang der Maas durch die Niederlande und durch Belgien nach Huy und Namur.


MX-5 NC auf der Maasbrücke Pont de Jambes unterhalb der Zitadelle von Namur

MX-5 NC auf der Maasbrücke Pont de Jambes unterhalb der Citadelle de Namur


Natürlich fahren wir wieder zur Zitadelle hoch, der Ausblick von der Route Merveilleuse ist immer wieder grandios. Danach überqueren wir die Maas und fahren weiter nach Dinant und Malmedy und durch die Eifel zurück.

Aktueller Kilometerstand: 28.685, Durchschnittsverbrauch 8,3 Liter.
Besondere Vorkommnisse: Wir haben erstmals eine GoPro ActionCam eingesetzt. Das Fotografieren während der Fahrt ist für den Beifahrer nun deutlich einfacher und die Motiv-Trefferquote fast perfekt.
 


 

06.08.2018
Wir Ziehen die im September fällige Jahres-Inspektion zeitlich vor und bringen den Schwarzen zur Werkstatt unseres Vertrauens. Im Autohaus Lind in Heinsberg wird der Roadster zuerst von unten besichtigt und danach werden die von Mazda vorgesehenen Wartungsarbeiten durchgeführt.



MX-5 bei Mazda Lind in Heinsberg zur Inspektion


 

Sehr gut:

Es gibt keine Undichtigkeiten und keinen Rost, die Bremsscheiben und -beläge sind noch TOP

Gut:

Die Reifen haben mit 5 mm vorn und 6 mm hinten noch genug Profil für viele weitere Passfahrten

Fair:

Die Wartung kostete inklusive Motoröl, Filter, Dichtungen und Schmiermittel 192,55 Euro

Schlecht:

Die linke Spoilerlippe ist seit Juni durch eine Unachtsamkeit am Wijngaardsberg angeschliffen


Aktueller Tachostand: 29.030 km
 


 

05.09.2018
Mitte August wollen wir die monatelang andauernde Hitze nicht mehr weiter ertragen. Also werden die Roadster-Bags für eine Tour durch Österreich, Italien und Slowenien gepackt. Auf den Gebirgs- und Passstraßen der Dolomiten und des Triglav-Massivs sind die Temperaturen deutlich angenehmer - ohne Sonnenschutzcreme geht allerdings auch dort nichts.


MX-5 aam Gerlospass oberhalb des Speichers Durlassboden
 Am Gerlospass oberhalb des Speichers Durlassboden


MX-5 auf dem Scheitel des Volovljek-Passes in Slowenien
 Gasthaus "Okrepcevalnika" auf dem Scheitel des Volovljek-Passes oberhalb der Savinja-Schlucht in Slowenien



Besondere Vorkommnisse:  
Brudertreffen auf der Villacher Alpenstraße zum Dobratsch:

MX-5 ND auf der Villacher Alpenstraße zum Dobratsch
 


Aktueller Tachostand: 33.888 km, Durchschnittsverbrauch: 8,0 Liter, zweimal hart auf Schotter in Baustellen aufgesetzt.

Beim Check der Bodengruppe im Autohaus Lind wird keine Beschädigung festgestellt.
 


 

17.09.2018
Klassentreffen mit ungarischem MX-5 auf dem 2.046 m hohen Scheitelpunkt der Bergstraße zum Mangart in Slowenien.


Klassentreffenmit ungarischem MX-5 auf dem Mangart in Slowenien

Der Ausblick auf die Julischen Alpen und auf den See Laghi di Fusine ist grandios.

Ausblick vom Scheitel der Mangartstraße in Slowenien

 


 

28.09.2018
Pitstopp beim Kosmetiker: Nach drei harten Jahren mit Touren über mehr als 220 Pässe und Bergstraßen hat vor allem die Front unseres Roadsters stark gelitten, denn die teilweise sehr schlechten Rampen mit Schlaglöchern, Geröll und Schotter hinterließen tiefe Spuren im Lack.


MX-5 zur Auffrischung bei Car Cosmetic in Wassenberg


Deshalb bringen wir unseren Schwarzen zu "Car Cosmetic" von Burak Dikyar in der Lothforster Straße 32-40 im Wassenberger Gewerbegebiet. Dort bessert man die Lackschäden bestmöglich aus, poliert und versiegelt den Mixxer und sorgt zudem für eine komplette Innenreinigung.

Das Ergebnis ist Top: Der Schwarze glänzt von allen Seiten wie ein Neuwagen und Wasser perlt von ihm ab ohne die geringsten Spuren zu hinterlassen. Wir sind begeistert!
 


 

03.10.2018
Die Wettervorhersage ist zwar nicht berauschend, trotzdem beschließen wir kurzfristig eine Tour an die Mosel.


MX-5 am rechten Moselufer in Cochem vor der Reichsburg


Wir haben Glück: Es ist anfänglich zwar sehr frisch aber immerhin trocken. Kurz vor dem Nürburgring reißt dann die Wolkendecke auf (wir kennen das eigentlich eher umgekehrt!) und in Cochem strahlt die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel. Was folgt: "Walking in the sunshine" am Moselufer unterhalb der Reichsburg Cochem.



Blick von Valwigerberg ins Moseltal nahe Cochem 


Danach kommt für ein paar Minuten Alpen-Feeling auf: Wir fahren vom nahen Valwig auf der K34 durch Kehren, Weinberge und vorbei an schroffen Felsabstürzen hinauf nach Valwigerberg und genießen von dort den Blick ins Moseltal.

Aktueller Tachostand: 36.920 km, Durchschnittsverbrauch: 8,2 Liter, Besondere Vorkommnisse: Fehlanzeige

 


 

14.10.2018
Hochsommer Mitte Oktober. Die Wettervorhersage ist unglaublich: 27 Grad und wolkenloser Himmel. Wir müssen fahren!


Zwei MX-5 NC oberhalb von Limbourg in Belgien


Und die Vorhersage ist ein Volltreffer: Als wir am Morgen mit einem doppelten "Jinba" starten, ist es zwar noch herbstlich frisch und etwas diesig, ...



Im Dreier-Mixxer-Pack kurvenreich durch die Ardennen 


... aber dann setzt sich die Sonne immer mehr durch und wir räubern mit einem dreifachen "Ittai" durch die herbstlichen Ardennenwälder ...



Malerischer Blick auf Durbuy, die kleinste Stadt Belgiens 


... bis nach Durbuy, der kleinsten Stadt Belgiens. Wir stellen die Roadster auf dem großen Parkplatz am Stadtrand ab und spazieren bei 27 Grad Celsius in die malerische, überschaubare und von Touristen sehr gut besuchte Kleinststadt. Wir kommen mit Sicherheit wieder, dann aber an einem nicht ganz so heißen Wochentag.

Aktueller Tachostand: 38.180 km, Durchschnittsverbrauch: 8,3 Liter, Besondere Vorkommnisse: Fahrspaß pur

 


 

18.10.2018
Tank schon wieder halb leer. Also auf zum Nachtanken. Zu Dritt; damit es sich auch lohnt.


Im Dreierpack zum Tanken nach Luxemburg


Trotz wolkenverhangenem Himmel und teilweise sogar Nebel über Aachen nach Malmedy in Belgien gedüst.
Spritpreis: 1,51 Euro pro Liter. 10 Cent teurer als zu Hause.



Im Dreier-Mixxer-Pack kurvenreich durch die Ardennen 


Nicht getankt, aber Markenkollegen gesehen. Dann weiter über St. Vith nach Wemperhardt in Luxemburg.
Unglaublicher Spritpreis: Super E10 für 1,21 Euro pro Liter. Natürlich vollgetankt. Hat sich echt gelohnt.

Blöd nur, dass zu Hause der Tank schon wieder halb leer war. Muss bald wieder tanken fahren...

 


 

09.11.2018
Gut dass wir vom Saisonkennzeichen zu einer ganzjährigen Zulassung umgestiegen sind: Mitte November zeigt das Thermometer unglaubliche 17 Grad Celsius, in Hessen werden Freiland-Erdbeeren geerntet...


MX-5 vor blühendem Rapsfeld und rötlichem Herbstwald


... und bei uns blüht schon wieder der Raps.



MX-5 unterhalb von Laub abwerfenden Bäumen im herbstlich gefärbten Wald


Auf Landstraßen ist nun vor allem in Wäldern erhöhte Vorsicht angesagt, denn von den herbstlich gefärbten Bäumen fällt das Laub mit Macht auf den feuchten Asphalt, den die Sonnenstrahlen nicht mehr erreichen.



MX-5 Aussenspiegel zeigt vom Herbst gelb gefärbte Bäume und Sträucher und rötlichem Herbstwald


Und wo man auch hinschaut, das herbstlich bunte Farbspektakel der Natur begleitet uns. Blöd nur, dass die Tage nun immer kürzer werden...

 


 

09.12.2018
Heute wurde ich nach einem Waldspaziergang auf einem Parkplatz nahe der Grenze von einem älteren Herrn mit Vollbart, schwarzen Stiefeln, rotem Anzug und roter Mütze angesprochen.


Nikolaus und MX-5 nahe der deutsch-niederländischen Grenze


Er meinte, er hätte nun genug geschuftet und sich einige Tage der Entspannung und Abwechslung verdient. Wollte, dass wir die Schlitten tauschen.



Nikolaus im MX-5 nahe der deutsch-niederländischen Grenze



Er hat direkt im Mixxer Platz genommen. und um den Schlüssel gebeten. Habe einen Tausch kategorisch abgelehnt, ihn aber zu einem Kurztripp entlang der Grenze eingeladen.

Das war wohl nicht was er wollte, denn der Alte ist daraufhin enttäuscht weitergezogen. Schlittenfahren und Fliegen ist wohl doch nicht schöner als mit einem MX-5 zu touren!
 

Schöne Adventszeit, Frohes Fest und Guten Rutsch!!!

 


 


Hier geht es demnächst weiter:
MX-5 Saison 2019


Hier geht es zurück:
Wie alles begann

MX-5 Saison 2016

MX-5 Saison 2017











Back


Home