Gebirgsstraßen und Pässe
    
Bocca di Navene
    



      Lage:

    Alpen, Italien, Gardaseeberge, Trentino, Venetien, Monte Baldo

      Talorte:

    Mori und Caprino Veronese

      Streckenlänge

    25 km ab Mori, 29 km ab Caprino Veronese

      Maximale Höhe:

    1.425 m

      Maximale Steigung:

    14 %

      GPS-Koordinaten:

    45.787905, 10.872624

      Mautgebühr:

    Nein

      Letztmals befahren:

    September 2017



Die Bocca di Navene liegt an der Monte-Baldo-Höhenstraße, die als "Strada Panoramica del Monte Baldo" von Caprino Veronese in der Provinz Verona nach Mori in der Provinz Trient führt und dabei der über 40 Kilometer langen Kammlinie des Monte Baldo-Massivs auf dessen Ostseite folgt. Die bis zu 2.200 Meter hohen Gipfel gehören zu den Gardaseebergen und trennen das Etschtal vom Gardasee. Die Bocca di Navene erhielt ihren Namen von der unterhalb am Ostufer des Gardasees gelegenen Ortschaft Navene al Garda.


Monte Baldo Höhenstraße zwischen der Bocca del Creer und der Bocca di Navene über dem Gardasee


Von der nur drei Kilometer entfernten Bocca del Creer aus erreichen wir die Bocca di Navene über die schmale, den Südabfall des 2.079 m hohen Monte Altissimo di Nago querende Provinzstraße SP3.



Restaurant Bocca di Navene an der Grenze zwischen Trentino und Venetia nahe dem Monte Baldo über dem Gardasee


Auch auf der Bocca di Navene gibt es eine Einkehrmöglichkeit. Das "Restaurant Bocca di Navene" liegt genau an der Grenze zwischen den Provinzen Trentino und Venetia...



Blick von der Bocca di Navene an der Monte Baldo Höhenstraße auf Gardasee


... und bietet von seiner Terrasse einen tollen Ausblick auf das 1.300 Meter tiefer gelegene Westufer des Gardasees mit Limone und Riva. Bei wolkenlosem Himmel sieht man auch die jenseits des Sees aufsteigenden Gipfel der Gardaseeberge, der Adamello-Presanella-Gruppe und der fernen Brenta.



Gedenkstein auf der Bocca di Navene an der Monte Baldo Höhenstraße oberhalb des Gardasees


Seitlich der Bocca di Navene erinnert eine Inschrift an die Leistungen des "Battaglione Lombardo V.C.A". Das Bataillon wurde zu Beginn des Ersten Weltkrieges im Mai 1915 aus freiwilligen Fahrrad-, Motorrad- und Autofahrern zusammengestellt, die nach einer Kurzausbildung Ende Juli 1915 in die Kampfzone am Ostufer des Gardasees verlegt wurden. Hier gelang es der Einheit, die Frontlinie am Monte Baldo und am Monte Altissimo erfolgreich gegen die Österreichisch-Ungarische Armee zu verteidigen. Schwere Kanonen bestrichen damals die gegnerischen Stellungen und die Ufer des Gardasees bis hinüber nach Riva.



Stichstraße von der Monte Baldo Höhenstraße nahe der Bocca di Navene zum Gipfel des Monte Baldo


Hinter dem Scheitel der Bocca di Navene folgen wir weiter der SP3 und biegen nach einem knappen Kilometer nach rechts auf einen schmalen Fahrweg ab, der nach 4 Kehren einen unbefestigten Parkplatz erreicht. Hier stellen wir unseren Schwarzen ab...



Fußweg von der Monte Baldo Höhenstraße nahe der Bocca di Navene zum Gipfel des Monte Baldo


... und folgen dem nun unbefestigten Weg bergauf in die Nebelschwaden, denn wir wollen auf dem Gipfel des Monte Baldo die vielgepriesene Aussicht auf den Gardasee genießen. Der Schotterweg passiert eine Almhütte, dann einen nahe der damaligen Staatsgrenze zu Österreich im Jahr 1910 erbauten Stützpunkt, den die Finanz- und Zollbehörde zur Bekämpfung des Schmuggels nutzte...



Baita dei Forti auf dem Gipfel des Monte Baldo oberhalb von Malcesine am Gardasee


... und erreichen nach einem halbstündigen Spaziergang die
Baita dei Forti auf dem gut besuchten Gipfel des Monte Baldo. Hier oben geht es uns ähnlich wie zwei Jahre zuvor auf dem Aussichtsplateau des Preikestolen in Norwegen: Aus dem Tal steigen dichte Nebelschwaden den Westhang des Monte Baldo herauf. Vom Gardasee und den dahinter gelegenen Bergketten ist absolut nichts zu sehen. Wir beschließen, bei Kaffee und leckerem Apfelstrudel eine Stunde auf Besserung zu warten: Vergeblich.



Monte Baldo Höhenstraße südlich der Bocca di Navene oberhalb des Lago di Garda


Enttäuscht spazieren wir dann zurück zum Parkplatz und grübeln, warum bei solch dichtem Nebel so viele Menschen so viel Geld ausgeben, um mit der Seilbahn von Malcesine aus auf den Monte Baldo hinauffahren.

Zurück auf der Monte-Baldo-Höhenstraße räubern wir mit dem Roadster genussreich durch die übersichtlichen und nicht enden wollenden Kurven, passieren dabei die Provinzgrenze nach Venetien...



Rifugio Cedron an der Monte Baldo Höhenstraße zwischen der Bocca di Navene und Caprino Veronese


... und erreichen auf der nun als SP8 ausgeschilderten Panoramastraße das auf 1.380 m Höhe gelegene Rifugio Cedron.



Monte Baldo Höhenstraße zwischen dem Rifugio Cedron und Caprino Veronese über dem Gardasee


Unmittelbar hinter dem Rifugio ändert sich der Charakter der Strecke: Das Gefälle nimmt deutlich zu und statt weit gezogener Kurven liegen nun einige enge Kehren ohne Seitenabsicherung vor uns.



Soldatenfriedhof seitlich der SP8 oberhalb von Ferrara di Monte Baldo


Nahe Villaggio Alpino biegen wir rechts ab und folgen der SP8bis, die oberhalb von Ferrara di Monte Baldo am Hang des Orsa-Tal den Soldatenfriedhof "Sacrario del Monte Baldo" passiert, auf dem im Ersten Weltkrieg gefallene Veroneser Soldaten beigesetzt sind und dessen zentral unter einem großen Kreuz aufgestellter Marmorschrein aller Opfer der Weltkriege gedenkt.



Auf der SP8 nahe von Ferrara di Monte Baldo zwischen der Bocca di Navene und Peschiera am Gardasee


Über die SP8bis fahren wir von hier aus über Spiazzi, Maso und Vezzane in den westlichen Talort Caprino Veronese, ...



Malerische Hafenlinie in Peschiera am Gardasee


... von den aus es noch knapp 30 Kilometer bis in unseren Urlaubsort Peschiera am Südufer des Gardasees sind.




Weitere Infos:
http://alpenrouten.de











noch oben



Home