Gebirgsstraßen und Pässe
    
Dientner Sattel
    



      Lage:

    Alpen, Österreich, Berchtesgadener Alpen, Salzburger Land

      Talorte:

    Dienten und Mühlbach am Hochkönig

      Streckenlänge

    4 km ab Dienten, 7 km ab Mühlbach am Hochkönig

      Maximale Höhe:

    1.370 m

      Maximale Steigung:

    15 %

      GPS-Koordinaten:

    47.391400, 13.0562000

      Mautgebühr:

    Nein

      Letztmals befahren:

    September 2018



Die Bergstraße über den Dientner Sattel trägt den Namen "Hochkönigstraße" und verbindet die Städte Saalfelden am Steinernen Meer im Bezirk Zell am See und Bischofshofen im Bezirk St. Johann im Pongau. Die als "B164" ausgeschilderte Bundesstraße nutzt dabei die natürliche Senke zwischen den Berchtesgadener Alpen im Norden und den Salzburger Schieferalpen im Süden. Der 1.370 Meter hohe Scheitel des Dientner Sattels liegt zwischen dem Hochkönig (2.941 m) im Norden und dem Ahornstein (1.855 m) im Süden. Die Talorte sind Dienten und Mühlbach.


Ortseingang von Mühlbach am Hochkönig unterhalb des Dientner Sattels in den Berchtesgadener Alpen


Von der Wagrainer Höhe kommend erreichen wir über St. Johann im Pongau den Südrand von Bischofshofen. Bei Starkregen überqueren wir die Salzach und folgen der "B164", die nach einer engen Kehre kurvenreich und leicht ansteigend durch das Mühlbachtal führt und vorbei an den Weilern Grub, Jägerhaus und Schmölz den Ortseingang von Mühlbach am Hochkönig erreicht.



Auf der Hauptstraße von Mühlbach am Hochkönig unterhalb des Dientner Sattels in den Berchtesgadener Alpen


Kurz hinter dem Ortsschild begrüßt Mühlbach mit einem großen blauen Schild seine Gäste und macht auf den "Hochkönig - Der Gipfel der Gefühle" und auf die Mühlbacher Partnergemeinde Stockheim in Oberfranken aufmerksam. Mühlbach lebt überwiegend vom Fremdenverkehr, verfügt über 2.400 Gästebetten und gehört zum Skiverbund Amadé. Der Regen hat inzwischen nachgelassen und die Scheibenwischer arbeiten nun nicht mehr im Dauerbetrieb.



Abzweig der Mandlwandstraße zum Arthurhaus in Mühlbach am Hochkönig


Kurz vor dem Zentrum der auf 860 Metern Höhe gelegenen Gemeinde zweigt nach rechts die Mandlwandstraße ab, der wir bis zu ihrem Ende am Arthurhaus folgen, um nach einem Boxenstopp ins Tal zurückzukehren...



Ortsdurchfahrt von Mühlbach am Hochkönig unterhalb des Dientner Sattels


... und der Hochkönigstraße durch Mühlbach zu folgen. Im Ortszentrum sind viele Hausfassaden und Balkone mit Blumen verziert, wegen des schlechten Wetters kommt die Blütenpracht aber nicht wirklich zur Geltung.



Am Ortsausgang von Mühlbach am Hochkönig auf der Höhe von Schlöglberg unterhalb des Dientner Sattels


Vorbei am Gemeindeamt steigt die wenig befahrene und gut ausgebaute Straße mit etwa fünf Prozent leicht an, passiert den Abzweig zum Schlöglberg...



Ortsausgangt von Mühlbach am Hochkönig beim Gasthof Lederer unterhalb des Dientner Sattels


... und erreicht durch mehrere weit gezogene Kurven und vorbei an der Karbachalm den Ortsausgang von Mühlbach nahe dem Gasthof Lederer, vor dem ein Verkehrsschild für den folgenden Streckenabschnitt eine Steigung von fünfzehn Prozent ankündigt.



Bergstraße zum Dientner Sattel zwischen Mühlbach am Hochkönig und Dienten


Hinter dem Gasthof führt die B164 durch ein Waldstück und passiert 3,5 Kilometer hinter Mühlbach den rechts und etwas oberhalb der Bergstraße gelegenen und von Weideland umgebenen Ferienbauernhof Elmaugut.



Bergstraße zum Dientner Sattel zwischen Mühlbach am Hochkönig und der Scheitelhöhe


Auf den beiden folgenden Kilometern steigt die Hochkönigstraße durch ein Waldstück bis auf 1.285 Meter weiter an, um danach etwas an Höhe zu verlieren. Hinter der Senke wartet dann der mit einer Rechtskurve beginnende, ...



Scheitel des Diientner Sattels zwischen Mühlbach am Hochkönig und Dienten


... 700 Meter lange Schlussanstieg, der uns am Waldrand entlang hinauf zu dem auf 1.370 Metern Höhe gelegenen Scheitel des Dientner Sattels nahe der Dientner Alm führt.



Scheitelhöhe des Dientner Sattels zwischen Bischofshofen und Dienten


Am Straßenrand markiert ein vergleichsweise kleines Passschild den höchsten Punkt der Bergstraße.



Bigkarhaus auf dem Scheitel des Dientner Sattels zwischen Mühlbach am Hochkönig und Dienten


Wenige Meter oberhalb des Dientner Sattels steht der frühere Alpengasthof Birgkarhaus, der zwischenzeitlich zum Drei-Sterne-Hotel Birgkarhaus um- und ausgebaut wurde. Der Name des Hauses geht auf die "Birgkar" genannte Senke zwischen den Gipfeln von Hochkönig und Hoher Kopf zurück. Das Birgkarhaus dient im Sommer als Ausgangsort für Bergtouren zum Arthurhaus (1.503 m, 3 Stunden) und zum Matrashaus auf dem Hochkönig (2.941 m, 5 Stunden), im Winter bietet das Skigebiet Hochkönig mit seinen über 120 Kilometern Skipiste Wintersport pur.



Berggasthof Mittereggalm auf dem Scheitel des Dientner Sattels oberhalb von Mühlbach am Hochkönig und Dienten


Auf der Talseite des Dientner Sattels bietet sich der Berggasthof Mittereggalm für einen Boxenstopp an. Der Name des Berggasthofes geht auf die Erbauer Marianne und Sepp Mitteregger zurück.



Auf der Bergstraße vom Dientner Sattel nach Dienten kurz hinter der Scheitelhöhe


Hinter der Scheitelhöhe senkt sich die Hochkönigstraße mit etwa fünf Prozent, passiert den Parkplatz der Erichhütte und folgt danach ein kurzes Stück dem Dientner Bach. Aus dem Tal heraufziehende Wolkenfetzen nehmen uns die letzte Hoffnung, dass es heute noch abtrocknen wird und wir das Hochkönig-Massiv noch zu sehen bekommen.



Hochkönigstraße bei der Übergossenen Alm unterhalb der Scheitelhöhe des Dientner Sattels


Als wir das "Übergossene Alm Ressort" erreichen, wird der Regen wieder stärker und die Sicht immer schlechter.



Hochkönigstraße bei Dienten-Sonnberg unterhalb des Dientner Sattels


Dahinter führt die Hochkönigstraße mit etwa zehn Prozent Gefälle hinunter nach Dienten-Sonnberg...



Ortsdurchfahrt Höfl-Zachhof an der Hochkönigstraße zwischen dem Dientner Sattel und Dienten


... und passiert in der Folge den Dientner Ortsteil Höfl-Zachhof.



Kreisverkehr bei Dienten am Beginn der Bergstraße über den Dientner Sattel nach Bischofshofen


Nach einer weiten Kehre erreicht die Hochkönigstraße vier Kilometer hinter dem Dientner Sattel im Ortsteil Fuchsau einen Kreisverkehr mit einer "Hochkönigkrone". Die auch in Mühlbach und Maria Alm zu sehenden Hochkönigkronen wurden von dem Künstler Max Sendlhofer im Jahr 2010 aus gespiegelten Edelstahlblechen geschaffen. Sie symbolisieren das Tor, durch das der Weg hinauf zum Gipfel des Hochkönig führt und werben für die Wanderregion zwischen den drei Ortschaften.

Die zweite Ausfahrt des Kreisverkehrs führt links abbiegend über die "L216" ins nahe Zentrum von Dienten. Wir nehmen die erste Ausfahrt und bleiben auf der "B164", die geradeaus weiter Richtung Maria Alm und Saalfelden verläuft, denn wir wollen noch zum Filzensattel.




Weitere Infos:
http://www.quaeldich.de/











noch oben



Home