Gebirgsstraßen und Pässe
    
Hochrindl Almenstraße
    



      Lage:

    Alpen, Österreich, Gurktaler Alpen, Nockberge, Kärnten

      Talorte:

    Sirnitz, Ebene Reichenau und Deutsch-Griffen

      Streckenlänge

    9 km ab Ebene Reichenau, 10 km ab Sirnitz

     

    9 km ab Deutsch-Griffen

      Maximale Höhe:

    1.600 m

      Maximale Steigung:

    15 %

      GPS-Koordinaten:

    46.859500, 13.9937000

      Mautgebühr:

    Nein

      Letztmals befahren:

    August 2018



Die nur wenig befahrene Hochrindl Almenstraße verbindet Sirnitz im Sirnitztal mit Ebene Reichenau im Oberen Gurktal sowie Deutsch-Griffen im Griffnertal und erschließt das Almen- und Wintersportgebiet auf der Hochrindl. Sie führt dabei durch die sanft geschwungenen Nockberge zu den Ortschaften Hochrindl-Tatermann, Hochrindl-Kegel und Hochrindl-Alpl.


Begrüßungsschild an der Zufahrtstraße zum Luftkurort Sirnitz und der Hochrindl-Almenstraße


Wir starten unsere Hochrindl-Tour in Villach und erreichen über Feldkirchen das Gurktal. Auf der Höhe von Neualbeck verlassen wir die Bundesstraße 93 und folgen der "L65" nach Westen. Kurz hinter dem Abzweig kündigt ein großes Holzschild den nahen Luftkurort Sirnitz Hochrindl an. Piktogramme weisen zudem auf die vielfältigen Freizeitangebote der Region hin.



Ortsdurchfahrt von Sirnitz unterhalb der Hochrindl-Almenstraße in Kärnten


Einen guten Kilometer weiter passieren wir das Ortseingangsschild der auf 790 Metern Höhe gelegenen und zur Gemeinde Albeck gehörenden Ortschaft Sirnitz, die mit knapp dreihundert Einwohnern der Hauptort der Gemeinde ist. Entlang der Hauptstraße...



Landgasthof zum Scheiber und Gemeindeamt von Sirnitz am Fuß der Hochrindl-Almenstraße in Kärnten


... erreichen wir den "Landgasthof zum Scheiber" und das rechts daneben stehende Gemeindeamt Albeck, das mit dem Gemeindewappen verziert ist.



Beginn der Hochrindl-Almenstraße vor dem Gemeindeamt von Sirnitz in Kärnten


Hier ist der südliche Anfang der Hochrindl Almenstraße, die hinter dem gepflegten und mit bunten Blumen verschönerten Bildstock auch direkt an Höhe gewinnt.



Erster Anstieg der Hochrindl-Almenstraße kurz hinter dem Gemeindeamt von Sirnitz in Kärnten


Die auch als "Hochrindl Landesstraße" bezeichnete "L65" führt mit bis zu zwölf Prozent Steigung in ein Waldstück, das sie mit zwei Kehren und zwei weit gezogenen Kurven durchquert. Der Straßenbelag zeigt im unteren Bereich viele Längsrisse, größere Schadstellen wurden jedoch erkennbar ausgebessert.



Bildstock seitlich der Hochrindl-Almenstraße zwischen Sirnitz und St. Ruprecht


Drei Kilometer hinter Sirnitz bleibt der Wald zurück. Wir passieren einen kleinen, gemauerten Bildstock...



Ortschaft St Ruprecht an der  Hochrindl-Almenstraße oberhalb von Sirnitz in Kärnten


... und durchfahren direkt dahinter den Weiler St. Ruprecht, bei dem die Steigung kurzzeitig etwas abflacht, ...



Hochrindl-Almenstraße vor der Ortschaft Oberdörfl oberhalb von Sirnitz in Kärnten


... um dann auf dem folgenden Kilometer hinauf nach Oberdörfl wieder zweistellige Prozente aufzuweisen.



Hochrindl-Almenstraße im Almengebiet hinter Oberdörfl oberhalb von Sirnitz in Kärnten


Hinter Oberdörfl rollen wir durch eine wellige, offene Almenlandschaft, die teilweise schöne Ausblicke auf die im Nordwesten vor uns liegenden Kuppen der Nockberge ermöglicht.



Figur des Tartarrmandl seitlich der Hochrindl-Almenstraße bei Hochrindl-Tatermann in Kärnten


Gut sechs Kilometer hinter Sirnitz erreichen wir die Ortschaft Hochrindl-Tatermann. Rechts der Straße erinnert hier die hölzerne Skulptur des "Tartarmandl" an den verheerenden Einfall der türkischen Reiterhorden, die im Jahr 1478 mordend und plündernd durch Kärnten zogen und dabei sogar bis herauf in das Almengebiet Hochrindl vordrangen.



Hochrindl-Almenstraße zwiischen Tartarmann und Hochrindl oberhalb von Sirnitz in Kärnten


In Hochrindl-Tatermann durchfahren wir eine weitere Kehre und passieren kurz hinter dem Ortsausgang die Abzweigung der Alplstraße, die links abbiegend auf direktem Weg nach Hochrindl-Alpl führt. Wir bleiben auf der "L65", die nun fast gerade und mit einstelligen Prozenten weiter ansteigt...



Ortsschild von Hochrindl an der Hochrindl-Almenstraße oberhalb von Sirnitz in Kärnten


... und nach einem Kilometer das Ortsschild von Hochrindl passiert.



Fotostopp auf der Hochrindl-Almenstraße zwischen dem Abzweig nach Deutsch-Griffen und  dem Gasthof Treffpunkt in Hochrindl


Kurz dahinter bleibt der Wald zurück und es öffnet sich ein toller Ausblick. Wir legen am Straßenrand einen kurzen Fotostopp ein. Schade, dass es sich zwischenzeitlich eingetrübt hat und die im Osten gelegene Gipfellinie der Lavanttaler Alpen immer mehr im Dunst verschwindet. Bei klarer Sicht kann man von hier aus sicherlich auch die Bergkette der Karawanken sehen, die wir wenige Tage zuvor besucht haben.



Ausblick von der Hochrindl-Almenstraße auf die Kärntner Nockberg Richtung Deutsch-Griffen


Immerhin bleibt uns heute der schöne Ausblick auf die bewaldeten Kuppen der Kärntner Nockberge zwischen Hochrindl, Deutsch-Griffin und Glödnitz.



Hochrindl-Almenstraße am Abzweig nach Deutsch-Griffen nahe dem Scheitel bei Hochrindl-Kegel


Kaum haben wir den Motor wieder gestartet, haben wir die Qual der Wahl: Geradeaus weiter zum höchsten Punkt der Almenstraße Richtung Ebene Reichenau, oder nach rechts abbiegen Richtung Rauscheggen und Deutsch-Griffen. Wir entscheiden uns für das Abbiegen, fahren aber nicht Richtung Deutsch-Griffen weiter, ...



Parkplatz an der Hochrindl-Almenstraße mit dem Gasthaus Bauernstubn


... sondern steuern den nahen Großparkplatz vor dem Gasthaus Bauernstubn an, denn es ist Zeit für einen Boxenstopp. Der Parkplatz ist nur wenig belegt, im Winter sieht das sicherlich ganz anders aus: Das Wintersportgebiet Hochrindl ist dann sehr gut besucht. Es bietet neun Skipisten mit insgesamt zwanzig Kilometern Länge, darunter sogar eine FIS-Weltcup-Abfahrt, sieben Lifte bedienen die Pisten. Für Langläufer werden neun bis zu zwölf Kilometer lange Loipen gespurt und die drei Rodelbahnen sind teilweise beleuchtet und bis zu zwei Kilometer lang. Was will man mehr? Und: Das Wintersportgebiet Hochrindl wird ab 2019 weiter ausgebaut.



Gasthof Treffpunkt auf der Hochrindl seitlich der Hochrindl-Almenstraße


Wir gönnen uns auf der Terrasse des Gasthof Treffpunkt einen Kaffee und leckeren Apfelstrudel. Viel Betrieb herrscht hier am frühen werktäglichen Vormittag nicht, wohl auch weil die Sommerferien gerade zu Ende gegangen sind.



Biker-Box vor dem Gasthof Treffpunkt neben der Hochrindl-Almenstraße in Kärnten


An Sommerwochenenden ist das hier ganz anders, was die Fotos im Gastraum belegen: Dann ist der Gasthof Treffpunkt DER Treffpunkt für Biker: Der Platz vor der Terrasse wird dann als Motorrad-Parkplatz genutzt, auf dem Maschinen aller Hubraumklassen zu sehen sind und auf der Terrasse gegenüber dem Biker-Grill ist oft kein Platz mehr frei.



Skipisten-Betonüberbauung der Hochrindl-Almenstraße kurz vor Hochrindl-Kegel


Nach unserem Boxenstopp fahren wir zurück zum nahen Abzweig, denn wir wollen noch zum höchsten Punkt der Hochrindl Almenstraße. Wir folgen der Straße bergauf Richtung Ebene Reichenau, durchfahren die Betonüberbauung, auf der im Winter die Skipiste die Hochrindlstraße überquert...



Hochrindl-Almenstraße kurz hinter dem Scheitel bei Hochrindl-Kegel mit Blick auf den Kruckenspitz


... und sind kurz darauf auf dem 1..600 Meter hohen Scheitelpunkt bei Hochrindl-Kegel. Dahinter fällt die Straße mit etwa 8 Prozent nach Hochrindl-Alpl am Fuß des 1.886 Meter hohen Skiberges Kruckenspitz.



Bergkapelle Hochrindl seitlich der Hochrindl-Almenstraße in Hochrindl-Kegel


Kurz hinter dem Scheitel steht rechts der Straße die "
Bergkapelle Hochrindl", die vom Kapellenverein Hochrindl unterhalten wird. Die schmucke Kapelle wurde von den Bewohnern der Hochrindler Ortsteile ab 1985 errichtet, die Fertigstellung erfolgte 1987.



In den oberen Kehren der Hochrindl-Almenstraße auf der Talfahrt nach Sirnitz in Kärnten


Wir fahren noch hinunter nach Hochrindl-Alpl, dann drehen wir und erreichen über die Alplstraße kurz vor Tatermann wieder die Hochrindl Almenstraße...



Tartarenmandl an der Hochrindl-Almenstraße zwischen dem Scheitel und Sirnitz in Kärnten


... und passieren erneut das "Tartarmandl".



Aussicht von der Hochrindl-Almenstraße auf die Nockberge


Auf der Rückfahrt zum Talort Sirnitz bietet sich uns zwischen Hochrindl-Tatermann und Oberdörfl ein tolles Panorama.



Talfahrt auf der Hochrindl-Almenstraße kurz vor den Kehren oberhalb von Sirnitz in Kärnten


Hinter Oberdörfl geht es dann steil bergab wieder durch den Wald...



Kehren der Hochrindl-Almenstraße kurz vor dem südlichen Talort Sirnitz in Kärnten


... und durch die beiden letzten Kehren...



Katholische Kirche St. Nikolaus in Sirnitz an der Hochrindl-Almenstraße in Kärnten


... hinunter nach Sirnitz, das vom Turm der im 14. Jahrhundert erbauten und im 18. Jahrhundert umgebauten Pfarrkirche St. Nikolaus überragt wird. Von hier touren wir über Albeck und Kleinglödnitz weiter zur Flattnitzer Höhe.




Weitere Infos:
http://www.quaeldich.de/











noch oben



Home