Gebirgsstraßen und Pässe
    
Keutenberg
    



      Lage:

    Niederlande, Mergel- en Heuvelland, Provinz Limburg

      Talorte:

    Schin op Geul und Gulpen

      Streckenlänge

    2 km von Schin op Geul, 6 km  von Gulpen

      Maximale Höhe:

    167 m

      Maximale Steigung:

    22 %

      GPS-Koordinaten:

    50.8342000, 5.8685000

      Mautgebühr:

    Nein

      Letztmals befahren:

    Juli 2017



Der Keutenberg liegt zwischen den niederländischen Gemeinden Schin op Geul im Norden und dem südlich gelegenen Gulpen, beide im Tal der Geul.


Vor der 22 Prozent-Steigung des Keutenberg am Ortsausgang von Engwegen in den Niederlanden

22%-Steigung am Ortsausgang von Engwegen


Vom Cauberg in Valkenburg aan de Geul kommend befahren wir den Keutenberg in Nord-Süd-Richtung. In Schin op Geul verlassen wir die N595 und biegen nach rechts Richtung Engwegen ab. Vorbei an einem Campingplatz ist der kleine Weiler schnell erreicht. Am Ortsausgang signalisiert ein Verkehrsschild, warum der Keutenberg bei Radrennsportler so berüchtigt ist: Der ca. 600 Meter lange Anstieg mit einer Maximalsteigung von 22 Prozent wird bei dem jährlich stattfinden Frühjahrsklassiker "Amstel Gold Race" gegen Ende des Rennens befahren und fordert von den Rennteilnehmern die letzen Reserven, bevor nach weiteren 10 Kilometern das Ziel auf dem Cauberg erreicht wird.



Ortseingang von Keutenberg in den Niederlanden


Am Ortseingang von Keutenberg haben die Radprofis das Schlimmste überstanden.



Blick zurück auf die 22 Prozent-Steigung des Keutenberg Richtung Engwegen in den Niederlanden


Wir halten hier kurz an, um uns den schmalen Steilanstieg von oben aus anzusehen.



Scheitelpunkt des Keutenberg zwischen Schin op Geul und Gulpen in den Niederlanden


Danach folgen wir dem fast gradlinig verlaufenden Keutenbergweg durch das kleine Dorf und erreichen nach knapp zwei Kilometern das Hochplateau von Margraten, wo sich neben einem alten, aus Mergelsteinen errichteten Bauerhof auch der Scheitelpunkt des Keutenberges befindet.

Von hier oben kann man nun auf dem steilen "Dodemanweg" hinunter nach Stokhem und Wijlre oder alternativ auf dem "Berghofweg" nach Gulpen fahren.




Weitere Infos:
http://www.quaeldich.de/











noch oben



Home