Gebirgsstraßen und Pässe
    
Kladje-Pass
    



      Lage:

    Alpen, Slowenien, Julische Alpen, Škovjeloško hribovje

      Talorte:

    Cerkno und Sovodenj

      Streckenlänge

    7 km ab Cerkno und 4,5 km ab Sovodenj

      Maximale Höhe:

    787 m

      Maximale Steigung:

    15 %

      GPS-Koordinaten:

    46.11034, 14.01338

      Mautgebühr:

    Nein

      Letztmals befahren:

    August 2018



Der im Südosten der Julischen Alpen gelegene Kladje-Pass verbindet das Städtchen Cerkno im Nordwesten mit Sovodenj im Südosten. Er nutzt dabei die natürliche Senke zwischen den Bergen Bevkov (1.055 m) im Westen sowie Kladje (839 m) und Ermanovcev (1.026 m) im Osten. Auf seinem Scheitel liegt die aus knapp 20 Häusern bestehende Ortschaft Kladje, nach der der Pass benannt ist.


Ortseingang von Cerkno, dem nordwestlichen Talort des Kladje-Passen in Slowenien


Von Tolmin kommend befahren wir den Kladje ab dem nordwestlichen Talort Cerkno. Kurz hinter dem Ortseingang passieren wir die Kirche "Cerkev Sv. Jerneja". Das Gotteshaus wurde im 13. Jahrhundert in gotischem Stil erbaut, im Jahr 1674 erneuert und Mitte des 18. Jahrhunderts saniert. Bis zum Jahr 1717 war sie die Pfarrkirche von Cerkno, danach wurde sie nur noch als Friedhofskirche genutzt. Neue Pfarrkirche wurde die ab 1710 errichtete Kirche "Cerkev St. Anne" in der Ortsmitte.



In Cerkno folgen wir der Straße 210 und überqueren den Fluss Cerknica


Etwa 500 Meter hinter der Friedhofskirche biegt die Strasse "210" nach rechts ab, überquert den Fluss "Cerknica"...



Anstieg der Straße zum Kladje-Pass zwischen Cerkno und Ceplez in Slowenien


... und steigt mit leichten Biegungen hinauf zur Ortschaft "Ceplez", die sie nach vier Kilometern und zwei Spitzkehren erreicht.



Nordrampe des Kladje-Passes zwischen Ceplez und Planina pri Cerknem in den Julischen Alpen


Hinter "Ceplez" führt sie auf dem Weg Richtung "Planina pri Cerknem" durch offenes Gelände und passiert mehrere einzelstehende Häuser und Gehöfte.



Nordrampe zum Kladjepass zwischen Planina pri Cerknem und der Scheitelhöhe


Auf den folgenden 3 Kilometern zwischen Planina pri Cerknem und der Scheitelhöhe verläuft die 210 durch dichten Mischwald. Der untere Abschnitt der Nordrampe bis Planina pri Cerknem war breit angelegt und ordentlich asphaltiert, im oberen Teil wird sie nun deutlich schmaler und der Fahrbahnbelag ist spürbar schlechter.



Passschild an der Nordrampe kurz vor dem Scheitel des Kladje-Passes in Slowenien


7 Kilometer hinter Cerkno erreichen wir schließlich das Passschild des Kladje...



MX-5 auf der Scheitelhöhe des Kladje-Passes in den Julischen Alpen in Slowenien


... und wenige Meter weiter die Scheitelhöhe. Eine Einkehrmöglichkeit finden wir nicht.



Kapellenbildstock auf dem Scheitel des Kladje-Passes in Slowenien


Neben wenigen Wohnhäusern sehen wir lediglich einen gepflegten Bildstock...



Obelist auf dem Scheitel des Kladje-Passes in Slowenien zur Erinnerung der in den Weltkriegen Gefallenen


... und eine Gedenksäule für Kriegsopfer.



Wohnhäuser und Kapelle der Ortschaft Kladje an der Scheitelhöhe des Kladje-Passes in den Julischen Alpen


Direkt hinter der Kuppe stehen auf der linken Seite der Südrampe weitere Wohnhäuser und eine kleine Kapelle, ...



Vor den Kehren der Südrampe des Kladje-Passes zwischen Podlanisce und Sovodenj in den Julischen Alpen


... dahinter erreicht die 210 ein weiteres Waldstück, in dem drei gut zu fahrende Kehren auf uns warten.



Weiler an der Südrampe des Kladje-Passes in Slowenien


Danach lassen wir den Roadster durch weit geschwungene Kurven genüsslich bergab cruisen, passieren dabei einige Häuser der Streusiedlung "Cerkljanski Vrh"...



Ortseingang von Sovodenj an der Südrampe des Kladje-Passes in Slowenien


... und erreichen 4,5 Kilometer hinter dem Scheitel des Kladje-Passes den Ortseingang des südöstlichen Talortes Sovodenj.




Weitere Infos:
https://alpenrouten.de/











noch oben



Home