Gebirgsstraßen und Pässe
    
Lenzerheidepass
(Parpanpass)

    



      Lage:

    Alpen, Schweiz, Plessurgebirge, Graubünden

      Talorte:

    Chur und Tiefencastel

      Streckenlänge

    14 km ab Chur und 15 km ab Tiefencastel

      Maximale Höhe:

    1.549 m

      Maximale Steigung:

    14 %

      GPS-Koordinaten:

    46.7547000, 9.5594500

      Mautgebühr:

    Nein

      Letztmals befahren:

    September 2017



Der Lenzerheidepass verbindet die Schweizer Kantonshauptstadt Chur im Rheintal mit Tiefencastel im Albulatal. Die auch unter dem Namen "Parpanpass" bekannte Bergstraße nutzt dabei die natürliche Senke des Lenzerheide-Hochtals, das zwischen dem 2.575 m hohen Stätzer Horn und dem 2.861 m hohen Parpaner Rothorn in Nord-Süd-Richtung verläuft. Der früher hier vorhandene Saumweg war Teil der Alpentraversale von Süddeutschland über den Julierpass nach Italien. Er wurde Mitte des 19. Jahrhunderts zur Straße ausgebaut und Ende der 1930er Jahre modernisiert.


Abzweig der Straße zum Lenzerheidepass nahe Tiefencastel


Vom Albulapass kommend folgen wir der Albulastraße von Filisur aus Richtung Tiefencastel bis nach Alvaneu Bad, wo wir dem Wegweiser "Lenzerheide" folgend nach rechts abbiegen und auf einer schmalen Straße nach Alvaneu Dorf weiterfahren.



Kurvenreiche Landstraße 183 zwischen Alvaneu Dorf und Brienz/Brinzauls Dorf unterhalb von Lenzerheide in der Schweiz


Von dort folgen wir der kurvenreichen und gut ausgebauten Landstraße 181, ...



Engstelle mit Holzbrücke kurz vor Brienz(brinzauls Dorf in der Schweiz


... passieren die Ruine der Festung Belfort sowie kurz vor Brienz/Brinzauls Dorf
eine einspurige Holzbrücke...



Ortseingang von Lantsch/Lenz an der Straße zum Lenzerheidepass in der Schweiz


... und erreichen am Ortsrand von Lantsch/Lenz die von Tiefencastel kommende und zum Lenzerheidepass führende Kantonsstraße 3. Die kleine Gemeinde zeigt in ihrem Wappen ein weißes Säumerpferd, das an den einst einträglichen Saumverkehr erinnert. Das Dorf wird von der Mitte des 17. Jahrhunderts erbauten katholischen Pfarrkirche überragt, die dem Heiligen Antonius geweiht ist.



Biathlon-Arena Lenzerheide unterhalb des Lenzerheidepasses in der Schweiz


Kurz hinter Lantsch/Lenz wurde auf der westlichen Seite der Kantonsstraße die auf gut 1.400 m Höhe gelegene "Biathlon Arena Lenzerheide" erbaut. Das toll aussehende Skistadion ist das größte seiner Art in der Schweiz. Es wurde im Dezember 2013 mit dem Biathlon Swiss Cup eröffnet und wird auch für Weltcuprennen und Weltmeisterschaften genutzt. Die Ortschaften im Hochtal der Lenzerheide profitieren seit etwas mehr als einhundert Jahren vom Wintersport, zuvor wurde die Hochebene nur während der Sommermonate besucht.



Kapelle St Cassian am Straßenrand zwischen Lantsch und Lenzerheide in der Schweiz


Wenige Meter weiter Richtung Lenzerheide steht auf einer kleinen Anhöhe und hart am Fahrbahnrand die Kapelle St. Cassian. Das kleine Gotteshaus aus dem 13. Jahrhundert wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts in spätgotischem Stil umgebaut und im 19. Jahrhunderts saniert.



Berggasthaus Crest ota oberhalb von Lenzerheide nahe dem Lenzerheidepass in der Schweiz


Bevor wir zum Scheitelpunkt des Lenzerheidepasses weiterfahren, verlassen wir in Obervaz die Kantonsstraße und folgen der Straße "Voa Crapera" zum Berggasthaus Crest'ota, um das von uns gebuchte Zimmer zu beziehen.



Blick auf Lenzerheide an der Passstraße zum Lenzerheidepass in der Schweiz


Auf der Terrasse des Crest'ota genießen wir danach erst einmal ausgiebig zwei leckere Cappuccino und die schöne Aussicht auf den im Tal gelegenen Ort Lenzerheide, ...



Auf der Kantonsstraße 3 am Ufer des Heidsees unterhalb des Lenzerheidepasses in der Schweiz


... dann düsen wir zurück zur Kantonsstraße 3, passieren Lenzerheide und den dahinter gelegenen, aufgestauten Heidsee, an dessen westlichem Ufer der Sandstrand des Wassersportzentrums Lido seinen Gästen Badefreuden verspricht. Zumindest im Sommer.



Blick vom Lenzerheidepass nach Süden auf Valbella im Lenzerheidetal


Etwa 700 Meter hinter dem Dorf Valbella erreichen wir dann den unspektakulären Scheitel des Lenzerheidepasses.



Unspektakuläre Scheitelhöhe des Lenzerheidepasses zwichen Tiefencastel und Chur in der Schweiz


Über die bewaldete Scheitelhöhe hinweg führt die Kantonsstraße 3 dann hinunter zum Dorf Parpan, von dem sie ihren Zweitnamen erhielt: Parpanpass oder auch Parpanhöhe. Durch einige weit gezogene Kurven geht es dann landschaftlich abwechslungsreich weiter nach Churwalden und dann durch sechs Kehren hinunter in die Kantonshauptstadt Chur.




Weitere Infos:
http://alpenrouten.de











noch oben



Home