Gebirgsstraßen und Pässe
    
Passo Durone
    



      Lage:

    Alpen, Italien, Gardaseeberge, Trentino

      Talorte:

    Tione di Trento und Fiavè

      Streckenlänge

    8 km von Tione di Trento und 9 km von Fiavè

      Maximale Höhe:

    1.000 m

      Maximale Steigung:

    16 %

      GPS-Koordinaten:

    46.0372500, 10.7950000

      Mautgebühr:

    Nein

      Letztmals befahren:

    September 2017



Die als SP222 ausgeschilderte Passstraße über den Passo Durone verbindet die westlich der Scheitelhöhe am Eingang in das Val Rendena gelegene Gemeinde Tione di Trento mit dem östlichen Fiavè, das der Talgemeinschaft der Äußeren Judikarien angehört. Die Bergstraße nutzt dabei die natürliche Senke zwischen den Gipfeln von Cima Sera (1.909 m) im Süden und Monte San Martino (1.150 m) im Norden. Viel Verkehr herrscht hier nicht, denn etwas weiter nördlich verläuft durch das Sarca-Tal die deutlich stärker genutzte Strada Statale del Caffaro (SS237) ohne nennenswerte Steigungen.


Marazzone und Larido an der Ostrampe des Passo Durone nordwestlich von Riva al Garda


Wir befahren den Passo Durone vom östlichen Talort Fiavè aus und folgen der SP5 bis nach Cavrasto, hinter dem wir auf die nach links abzweigende SP222 abbiegen. Die aussichtsreiche Provinzstraße gewinnt mit Hilfe von vier Kehren schnell an Höhe und passiert die zu der Gemeinde Bleggio Superiore gehörenden Dörfer Marazzone und Larido.



Auf der Provinzstraße 222 unterhalb des Passo Durone in den Gardaseebergen


Hinter Larido führt sie in einem weiten Bogen nach Nordwesten und durchquert dann einen dichten Mischwald...



Scheitelhöhe des Passo Durone in den Gardaseebergen nordwestlich von Riva al Garda


... und erreicht nach 9 Kilometern die bewaldete Scheitelhöhe mit dem Passschild, das exakt 1.000 Meter als Höhe angibt.



Parkplatz auf dem Scheitel des Passo Durone in den Gardaseebergen nordwestlich von Riva al Garda


Seitlich der Passhöhe gibt es einen von großen Laubbäumen abgeschatteten Rastplatz, das war's.



Spitzkehren der Westrampe des Passo Durone in den Gardaseebergen zwischen  Fiavè und Zuclo


Hinter dem Scheitel führt die steil abfallende Westrampe weiterhin durch dichten Bergwald und gibt nur im Bereich zwei enger Kehren ganz kurz einen Blick auf das Umland frei.



Auf der Provinzstraße 222 unterhalb des Passo Durone in den Gardaseebergen


Kurz vor Zuclo tritt der Wald dann zurück und man sieht im Süden den 1.888 m hohen Monte Pizza, im Westen den 2.137 m hohen Monte Cengledino und die 1.835 m hohe Cima Dumont im Norden.



Kirche von Zuclo unterhalb des Passo Durone vor Tione di Trento in den Gardaseebergen


Vorbei an der im 18. Jahrhundert erbauten und dem Heiligen Martin geweihten Kirche "San Martino" in Zuclo erreichen wir dann nach zwei weiteren Kilometern die an dem Fluss Sacra gelegene Gemeinde Tione di Trento, wo wir eine kurze Kaffeepause einlegen. Danach fahren wir über Madonna di Campiglio zum Passo Campo Carlo Magno weiter.




Weitere Infos:
http://alpenrouten.de/











noch oben



Home