Gebirgsstraßen und Pässe
    
Putherberg
    



      Lage:

    Niederlande, Mergel- en Heuvelland, Südlimburg

      Talorte:

    Schinnen, Abshoven und Doenrade

      Streckenlänge

    1,5 km ab Schinnen, 3 km ab Abshoven und

     

    3 km ab Doenrade

      Maximale Höhe:

    108 m

      Maximale Steigung:

    6 %

      GPS-Koordinaten:

    50.950050,5.8740800

      Mautgebühr:

    Nein

      Letztmals befahren:

    Juni 2018



Der in der niederländischen Ortschaft Puth gelegene Putherberg ist Teil des Plateaus von Doenrade. Er kann von Schinnen im Südosten, von Doenrade im Nordosten und von Abshoven im Nordwesten aus angefahren werden.


Kirche von Doenrade unterhalb des Putherberges im Heuvelland in der niederländischen Provinz Limburg


Wir beginnen unsere Auffahrt zum Putherberg in dem 1.100 Einwohner zählenden Dorf Doenrade, passieren auf der Kerkstraat die neugotische, im Jahr 1872 geweihte Sint Jozefkerk und biegen danach in die Kluisstraat ein, ...



Zufahrt zum Kasteel Doenrade unterhalb des Putherberges im Heuvelland in der niederländischen Provinz Limburg


... um über den Klein Doenraderweg und dem Limpensweg zu dem südlich des Dorfes gelegenen Kasteel Doenrade zu fahren, von dem wir zuerst nur die zugehörigen Wirtschaftsgebäude sehen.



Kasteel Doenrade unterhalb des Putherberges im Heuvelland in der niederländischen Provinz Limburg


Die Geschichte des Kasteel Doenrade lässt sich bis ins Jahr 1117 zurück verfolgen, es gehört somit zu den ältesten seiner Art in den Niederlanden. Von der ursprünglichen Bausubstanz ist heute nichts mehr erhalten, ältester vorhandener Teil des Kasteels ist der im 16. Jahrhundert erbaute Nordflügel. Das Anwesen wurde lange Zeit von der Adelsfamilie De Limpens bewohnt. Nach Jahren des Leerstands wurde Kasteel Doenrade von einer Stiftung übernommen, in der Folge saniert und am 1. Mai 1993 als "Hotel Kasteel Doenrade" eröffnet.



Maastrichterweg zwischen Doenrade und dem Putherberg im Heuvelland in der niederländischen Provinz Limburg


Zurück im Dorf folgen wir dem am südwestlichen Ortsrand beginnenden Maasrichterweg, der mit durchschnittlich knapp vier Prozent moderat ansteigt. Der Asphalt ist grob, die Risse im Fahrbahnbelag wurden ausgebessert. Hier heißt es aufgepasst: Die seitlichen Radwege sind gepflastert und dadurch um einiges unebener als die Fahrstraße, weshalb Radsportler mit ihren Straßenrennrädern - für uns nachvollziehbar - diese Radwege meiden und bevorzugt auf dem Asphalt unterwegs sind.



Kerkweg zwischen Schinnen und dem  Putherberg im Heuvelland in der niederländischen Provinz Limburg


Von Schinnen aus erreicht man den Putherberg auf dem stärker befahrenen Holleweg, der in Steigung und Aufbau dem Maastrichterweg ähnelt, dessen Fahrbahnbelag aber deutlich besser ist. Kurz vor der Scheitelhöhe steigt die Straße noch einmal mit etwa 5 Prozent an, dann tauchen dann die ersten Häuser von Puth vor uns auf.



Scheitel des Putherberges in der Ortschaft Puth im Heuvelland in der niederländischen Provinz Limburg



Auf der Scheitelhöhe des Putherbergs treffen sich die Auffahrten von Doenrade und Schinnen. In der langgestreckten Grünanlage steht ein großes Holzkreuz mit einer weißen Christusfigur.



Kerkweg nach Abshoven kurz hinter dem Scheitel des Putherberges im Heuvelland in der niederländischen Provinz Limburg


Von hier oben folgen wir dem von eingefärbten Fahrradstreifen flankierten und leicht abfallenden Kerkweg Richtung Abshoven, das wir aber nicht anfahren, weil wir noch den ganz in der Nähe etwas weiter westlich gelegenen Sweikhuizerberg anfahren wollen.




Weitere Infos:
https://www.klimtijd.nl/beklimming/putherberg











noch oben



Home