Gebirgsstraßen und Pässe
    
Wasserfluh
    



      Lage:

    Voralpen, Schweiz, Kanton St. Gallen

      Talorte:

    Lichtensteig und St. Peterzell

      Streckenlänge

    4 km ab Lichtensteig und 6 km ab St. Peterzell

      Maximale Höhe:

    848 m

      Maximale Steigung:

    11 %

      GPS-Koordinaten:

    47.325500, 9.11240000

      Mautgebühr:

    Nein

      Letztmals befahren:

    September 2017



Der Schweizer Pass Wasserfluh verbindet das auf seiner Westseite in der Innerschweiz gelegene Städtchen Lichtensteig im Thurtal mit Sankt Peterzell im östlich gelegenen Neckertal der Ostschweiz. Bei unserem Besuch macht die Wasserfluh ihrem Namen alle Ehre: Es schüttet wie aus Eimern.


Auf der Westseite der  Wasserfluh-Passstraße kurz hinter Lichtenberg


Vom Rickenpass kommend starten wir unsere Fahrt auf die Wasserfluh im Zentrum von Lichtensteig und folgen der Kantonsstraße 8, die die Kleinstadt als "Bürgistraße" in östlicher Richtung verlässt und die nach einer Spitzkehre als "Wasserfluhstraße" weitergeführt wird. Die stufenartigen und bis zu 11 Prozent steilen Steigungen hinter dem Stadtausgang überwindet die gut ausgebaute Bergstraße mit drei Spitzkehren...



Auf dem Westanstieg der  Wasserfluh-Passstraße kurz vor der Scheitelhöhe


... und läuft dann moderat ansteigend und mit nur wenigen, weit gezogenen Kurven durch ein Wiesen- und Waldgebiet Richtung Passhöhe.



Auf der Scheitelhöhe der  Wasserfluh-Passstraße zwischen Lichtenberg und St. Peterzell


Nach knapp 5 Kilometern ist dann die unspektakuläre Scheitelhöhe der Wasserfluh und der gleichnamige Weiler erreicht. Eine Einkehrmöglichkeit oder einen Parkplatz sucht man hier vergebens, denn hier oben gibt es lediglich einige Wohnhäuser, eine Kfz-Werkstatt und - etwas nördlich im Wald gelegen - die nur zu Fuß zu erreichende Ruine Neutoggenburg aus dem 13. Jahrhundert.

Hinter Wasserfluh führt die Ostrampe an einigen Weilern vorbei bergab Richtung Sankt Peterzell und bietet uns trotz Dauerregen neben einem reizvollen landschaftlichen Vielerlei dann kurz vor dem Abzweig nach Brunnadern mit vier Serpentinen auch fahrerisch etwas Abwechslung.




Weitere Infos:
http://www.hls-dhs-dss.ch/











noch oben



Home