Foto-Reisebericht - Reiseführer - Reise-Info
    
Roermond
    
"Stadt an Rur und Maas"


Wappen der Stadt Roermond


 


Eingangsbereich des Designer Outlet Centre in Roermond, Niederlande

Roermond liegt in den Niederlanden, im Herzen Mittel-Limburgs. Die Stadt an der Mündung der Rur in die Maas hat knapp 50.000 Einwohner und ist mit dem Auto von Mönchengladbach aus über die A52 in einer halben Stunde zu erreichen.
  
Am besten erreicht man Roermond, wenn man ab dem Autobahn-Ende der Ausschilderung zum "Designer Outlet Center" folgt, wo es in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum reichlich Parkplätze gibt. Die Parkgebühr ist moderat und beträgt 3 Euro pro Tag.


Eingang zum Designer Outlet Center in Roermond




Im Designer Outlet Center Roermond findet man über 70 Bekleidungs- und Accessoire-Geschäfte bekannter Designer-Marken mit Preisnachlässen von bis zu 50 Prozent.


Blick auf die Fußgängerzone des Designer Outlet in Roermond




Hier sind fast alle bekannten Marken vertreten: Adidas, Aigle, Björn Borg, Boss, Carlo Coluci, Esprit, Fjellräven, Helly Hansen, Lee Cooper, Levis, Marc O'Polo, Nike, Puma, Ralph Lauren, Reebok, Seidensticker, The Body Shop, United Colours of Benetton, Venice Beach, und und und ...


Denkmal für Ernst Casimir von Nassau vor dem Designer-Outlet-Center in Roermond




Vor dem Designer Outlet Center passieren wir das Denkmal für Ernst Casimir von Nassau und die angrenzenden, in den wolkenlosen Himmel ragenden modernen Hochbauten, ...


Die Silhouette der gotischen Kathedrale prägt das Stadtbild von Roermond









... die nur von der gotischen Sint Christoffelkathedraal überragt werden und das Bild der Stadt Roermond prägen.


Wehrturm der alten Stadtbefestigung von Roermond





Die Geschichte der Stadt Roermond reicht bis in die römische Zeit zurück. Ein aus dem 3. Jahrhundert nach Christus stammender Altarstein belegt den Ursprung der Siedlung. Erstmals urkundlich erwähnt wird Rurgemunde im Jahr 1150.

Im Verlauf der Jahrhunderte erhielt Roermond die Stadtrechte (1230), wurde Hauptstadt des Overkwartier Gelre und Hansestadt (1442). Die Stadt wurde in der Vergangenheit immer wieder besetzt: Spanier, Franzosen, Österreicher und Deutsche fielen hier ein. Seit 1839 gehört Roermond zu den Niederlanden.


Eine Kanone sichert den Zugang zum Stadtzentrum von Roermond






Deshalb ist die Roermonder Altstadt auch in der heutigen Zeit noch stark befestigt...


Straßencafe Lindenboom in der Altstadt von Roermond



... was den Einwohnern von Roermond ein gewisses Maß an Sicherheit bietet:

Friedlich und überwiegend unbewaffnet rasten hier die vielen in- und ausländischen Besucher, um sich unter den Sonnenschirmen des Lindenbom und benachbarter Lokalitäten von den Strapazen der Anreise bzw. des Einkaufsbummels zu erholen.


Gleich nebenan, am Ende der Grote Kerkstraat, befindet sich die Sint Christoffel Kathedraal.

Die gotische Kreuzbasilika mit Westturm, Querbau und dreischiffigem Hallenchor wurde ab 1410 erbaut. Seit 1957 verziert eine knapp vier Meter hohe, vergoldete Darstellung des heiligen St. Christopherus - der Schutzheilige der Stadt und der Kirche - die Turmspitze der Bischofskirche.


Hauptschiff der Sankt Christophorus Kathedrale in Roermond mit Hauptaltar und Bischofdthron



Ein Abstecher in die Kathedrale ist ein absolutes Muss.

Das Mittelschiff wird von mächtigen Säulen getragen und von einem goldfarbenen Kruzifix dominiert, das über dem Hauptaltar des katholischen Gotteshauses hängt.


Bischofsthron im Hauptschiff der Sankt Christophorus Kathedrale in Roermond


Hinter dem Hauptaltar steht der Bischofsthron, in dessen Rückenlehne das Wappen des derzeitigen Bischofs von Roermond, Frans Wiertz, eingearbeitet ist.

Die Buntglasfenster dahinter zeigen in der Mitte den Heiligen Christophorus, daneben die Heilige Dreifaltigkeit, Maria und die heiligen Bischöfe Servatius und Willibrord.


Marienaltar von Pierre Cuijpers aus dem Jahr 1884 in der Sankt Christophorus Kathedrale von Roermond



Im rechten Seitenschiff steht der Marienaltar aus dem Jahr 1884. Pierre Cuijpers schuf das Triptychon mit fünfzehn biblischen Szenen und Altarreliefs mit alttestamentarischen Darstellungen.

In der Nische in Altarmitte steht ein Kreuz der Schifferzunft aus dem 18. Jahrhundert.


Sakramentsaltar im linken Seitenschiff der Sint Christoffel Kathedraal in Roermond







Im linken Seitenschiff findet man den von Peter van Aecken im Renaissancestil geschaffenen Sakramentsaltar aus dem Jahr 1595.

Das sehenswerte Werk ist mit Abbildungen aus dem Leben Christi verziert, darunter das Letzte Abendmahl.


Rokoko-Kanzel in der Sint Christoffelkathedraal in Roermond








Im hinteren Teil des rechten Seitenschiffes trägt der Heilige Johannes von Capistrano die von Petrus Vink 1725 im flämischen Rokokostil geschaffene Kanzel und versetzt dabei der Ketzerei kräftige Fußtritte.


Gemälde Christi Himmelfahrt in der Sint Christoffel Kathedraal in Roermond





In der Kathedrale kommen auch Liebhaber der Malerei auf ihre Kosten. An den Wänden findet man eine Vielzahl von wunderschönen alten Gemälden mit sakralen Themen wie die Darstellung "Christi Himmelfahrt" im linken Querschiff, das von Thomas Bosschaert im Jahr 1651 geschaffen wurde.

Sehenswert sind auch die drei Beichtstühle von 1730, die zwölf Apostelbüsten, das Dalheimer Kreuz, die St. Jakobus-Kapelle, die Bischofskapelle, das Tabernakel, die große Christophorusfigur ...

Schauen Sie einfach rein. Und bringen Sie Zeit mit. Es lohnt sich!


Das Stadthuis von Roermond stammt aus dem Jahr 1700



An der östlichen Seite des Marktplatzes steht das beeindruckende Stadhuis. Dieses Rathaus wurde im Jahr 1700 auf einem aus dem 13. Jahrhundert stammenden Kellergewölbe erbaut.

Im Ratssaal hängen die Porträts einstiger Habsburgischer, Spanischer und Österreichischer Fürsten.


Der Turm des Rathauses von Roermond beherbergt das Glockenspiel und lebensgroße Figuren aus der Stadtgeschichte







Der kleine Turm des Rathauses beherbergt seit 1982 das Glockenspiel der Stadt, das stündlich zu hören ist.

Täglich um 12 Uhr, an Sonntagen auch öfter zur vollen Stunde, drehen sich die acht lebensgroßen Figuren aus der Roermonder Geschichte zur Musik des Glockenspiels.


Formel 1-Bolide der Marke Varrari im Langstreckentest in RoermondIn der Nähe des Marktplatzes fanden wir auch den Beweis für den bevorstehenden Einstieg der Niederländer in die Königsklasse des Rennsports. Mit Robert Doornbos, Christijan Albers und Jos Verstappen verfügen die Niederländer über hervorragende Formel 1-Piloten.

Die abgebildete holländische Adaption eines bekannten italienischen Rennsport-Boliden aus Modena unterscheidet sich primär durch das ungewöhnlich hohe Design und das vollkommen neue Logo: ein schwarzes Seepferd auf gelbem Grund.

Der erste Renneinsatz soll dem Vernehmen nach beim GP der Niederlande in Zandvoort stattfinden.

In Radda in der Toskana fanden wir einen weiteren roten Flitzer aus Modena, der allerdings für den ländlichen Einsatz konstruiert wurde.


Die Liebfrauen Münsterkirche am Münsterplatz von Roermond aus dem 13. Jahrhundert.

Auf dem Munsterplein steht ein von P. J. H. Cuypers geplanter Musikpavillon aus dem Jahr 1898, in dem auch heute noch musiziert wird.

Die dahinterliegende ehemalige Zisterzienser-Klosterkirche Onze-Lieve-Vrouwe-Munsterkerk stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die beiden mächtigen, gotischen Türme wurden im 19. Jahrhundert als Ersatz für den abgerissenen barocken Glockenturm aus dem 18. Jahrhundert hinzugefügt.


Sonnendurchflutetes Hauptschiff der Münsterkirche in Roermond








Das an Sommertagen lichtdurchflutete dreischiffige Kircheninnere der spätromanischen Liebfrauen-Münsterkirche strahlt in seiner Schlichtheit Wärme und Ruhe aus.


Kruzifix aus dem 19. Jahrhundert im Hauptschiff der Münsterkirche von Roermond








Das Mittelschiff der Munsterkerk beherrscht ein großes Kruzifix aus dem 19. Jahrhundert.


Gräber von Gerhard III. van Gelre und Margareta von Brabant in der Münsterkirche von Roermond





Unter der Vierung befinden sich die Gräber des Stiftgründers Gerhard III. van Gelre und dessen Ehefrau Margareta von Brabant.


Altaraufsatz von 1525 in der Münsterkirche von Roermond





Sehenswert ist auch der um 1525 in Antwerpen geschaffene, reich verzierte Altaraufsatz mit Darstellungen von Szenen aus dem Leben Christi.


Hölzerne Skulpturengruppe mit der Grablegung Christi in der Munsterkerk von Roermond









Im rechten Seitenschiff findet man eine Skulpturengruppe aus dem frühen 16. Jahrhundert. Das Werk wird Meister von Elsloo zugeschrieben und stellt die Grablegung Christi dar.


Denkmal des Architekten Dr. J. H. P. Cuypers neben der Münsterkirche in Roermond





Neben der Münsterkirche steht das von dem Bildhauer August Falise geschaffene Denkmal für den im Jahr 1827 in Roermond geborenen und weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt gewordenen Architekten Dr. Petrus Josephus Hubertus Cuypers, dessen bekannteste Werke das Rijksmuseum und der Hauptbahnhof in Amsterdam sind. Er schuf aber auch Sakralbauten wie die Sint Martinuskerk in Maastricht und die Kirche in Eindhoven. Cuypers verstarb im Jahr 1921.

Im Stedelijk Museum der Stadt sind Arbeiten von ihm ausgestellt.


Frühmorgendliche Fußgängerzone nahe des Roercenter in Roermond

Besonders gerne wird Roermond zum Einkaufen besucht. Ganz besonders gerne kaufen hier Deutsche, die Kfz-Kennzeichen sprechen da eine deutliche Sprache. Die Geschäfte in den verkehrsfreien Fußgängerzonen mit ihren interessanten und teilweise auch preisgünstigen Angeboten - hier die frühmorgendliche Bergstraat - laden zu einem gemütlichen Einkaufsbummel ein.

Und: Fahrer von Diesel-Pkw können hier ihre Fahrzeuge deutlich billiger betanken als in Deutschland.


Orangerie in Roermond





Während der Theater- und Hotelkomplex "Orangerie" an der Joep Nicolasstraat mit seiner klaren und modernen Fassade auffällt, ...


Reich verziertes Wohnhaus in der Swalmerstraat in Roermond








... begeistert uns vor allem die sehr gut erhaltene, alte Bausubstanz von Roermond, wie beispielsweise dieses reich verzierte Wohnhaus in der Swalmerstraat, ...


Gotisches Kaufmannshaus in Roermond aus dem Jahr 1500









... das gotische Kaufmannshaus aus dem Jahr 1500 in der Brugg-Straat, ...


Historische Fassaden in der Neerstraat in Roermond





... die wunderschönen Fassaden in der Neerstraat mit dem für Peter van Boshuysen im Jahr 1666 im maasländischen Renaissancestil erbauten "Huis met de stenen Trappen"...


Historische Klosterfassade in der Neerstraat in Roermond









... oder die angrenzende Fassade der früher hier vorhandenen Klosterkapelle aus dem Jahr 1888 mit den Figuren der Heiligen Augustinus und Dominikcus.


Überdachte Einkaufspssage Roercenter im Zentrum von Roermond





Schräg gegenüber kommen im überdachten "Roercenter" wieder Shoppingfreunde auf ihre Kosten...


... und hier findet man auch...

Bronzemodell der Festungsstadt Ruermonde im 16. Jahrhundert

... ein Bronzemodell, das die "Festungsstadt Ruermonde" nach einer im Jahr 1550 von Jacob van Deventer erstellten Karte zeigt.


StedelijgMuseum der Stadt Roermond am Andersonweg






Die kulturellen Schätze der Stadt - nicht nur aus jener Zeit - sind im nahe gelegenen " Stedelijg Museum" am Andersonweg untergebracht.


Blick von der Steenen Brug auf Roermond, die Christopherus-Basilika und die Uferpromende an der Rur






In der Nähe der Sint Christoffelkathedraal überqueren wir die Rur...


Steenen Brug - steinerne Brücke - überspannt die Rur und verbindet die Altstadt von Roermond mit dem Hafen



... über die Maria Theresiabrug, die auch Steenen Brug genannt wird und die heute nur von Fußgängern und Radfahrern benutzt werden darf.

Die malerische Steinbrücke, die 1764 durch die Fluten der Rur zum Einsturz gebracht und während der Regentschaft von Maria Theresia als Herzogin von Gelre neu errichtet wurde, verbindet die Roermonder Altstadt mit dem Vis-Mark und dem Hafen.


Träge fließt die Rur in Roermond ihrer Mündung in die Maas zu


Nur wenige Meter weiter fließt die Rur träge ihrem Ende entgegen: Sie mündet nach 207 Kilometern aus dem Hohen Venn kommend und die Eifel durchquerend bei Roermond in die Maas.

Hier finden Sie die Geschichte zur Entstehung der Rur.

Hier finden Sie den WDR-Film "Die Rur, ein Fluss für Genießer".


Blick vom Restaurant Nautilus auf den Yachthafen von Roermond




In unmittelbarer Nähe der Rurmündung liegt das empfehlenswerte Restaurant "Nautilus" direkt am Hafen. Hier sollten Sie bei einem Kaffee die ausgezeichneten Waffeln mit Kirschen und Sahne oder den hervorragenden Kirsch-Vlaai probieren!!!

Von der Terrasse des "Nautilus" hat man einen tollen Blick auf den Yachthafen von Roermond.



Boote soweit das Auge reicht: Nicht nur im Roermonder Hafen liegt eine Vielzahl kleiner und großer Yachten vor Anker, auch an den Maasufern sind unzählige Boote deutscher und niederländischer Wassersportler vertäut.


Naherholungs-Wassersportgebiet der Maas ist die Heimat für unzählige Boote niederländischer und deutscher Wassersportler


Das Naherholungsgebiet "Maasplassen" bietet mit seiner 3000 Hektar großen Wasserfläche neben Bootsbesitzern auch Spaziergängern, Badenden und Surfern eine Vielzahl von Erholungsmöglichkeiten. Schauen Sie es sich bei Ihrem nächsten Besuch im Designer Outlet Roermond einfach mal an! Es lohnt sich!


Tot siens!



Literaturtipps:
Reiseführer Niederlande
Niederlande Baedeker Allianz Reiseführer
Niederlande von Dirk Sievers


  Hotel buchen:
Hotel Reservation Service 
 



Hier finden Sie weitere Infos zur Stadt Roermond und zum Hafen:
www.roermond.nl
www.steelhaven.nl

Hier finden Sie einen Stadtplan von Roermond mit eingezeichneten Parkplätzen
http://www.parkeren.roermond.nl/index54621.htm

Infos zur Umgebung von Roermond finden Sie auf
www.elmpterneubuerger.de 




Seite weiterempfehlen





Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:

Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



nach oben
 

Home
 


Seite ergänzt: 25.04.2011