Foto-Reisebericht - Reiseführer - Reise-Info
  
Monteriggioni in der Toscana
  
Historische Befestigungsanlage mit 11 Tor- und Wachtürmen

 


imposante befestigungsanlage Monteriggioni




Schon von weitem ragt die ovale Befestigungsanlage mit ihren elf Wach- und Tortürmen über die in unmittelbarer Nähe gelegene Schnellstraße von Florenz nach Siena.


Festungsmauer mit Tor- und Wachtürmen



Parkmöglichkeiten gibt es zum Glück nur außerhalb des Ortes am Fuss der beeindruckenden ringförmigen Festungsmauer.

Nutzen Sie besser den nicht so stark frequentierten zweiten Parkplatz oberhalb des ersten, meist überfüllten. Er liegt zudem näher am Tor.


Stadtmauer der Schutzburg Monteriggioni

Monteriggioni war um die Mitte des 13. Jahrhunderts im Besitz der Adelsfamilie Staggia und behauptete sich lange als strategischer Vorposten Sienas in den Kriegen gegen Florenz.

Die Anlage wurde in mehreren Etappen verstärkt. 1554 wurde die Schutzburg jedoch vom mediceischen Heer erobert.

Schon im Mittelalter genoss Monteriggioni einen solchen Ruf, dass Dante in seiner Göttlichen Komödie auf dessen "runde Mauern" hinweist.


Stadttor in der Befestigungsmauer von Monteriggioni in der Toskana






Durch ein mächtiges Stadttor betreten wir den kleinen Ort.


großer Platz in Monteriggioni






Im 14. Jahrhundert zählte Monteriggioni etwa 150 Familien mit knapp 600 Einwohnern.


romaisch-gotische Kirche in Monteriggioni







Neben dem romanisch-gotischen Kirchlein ...


Glockenturm der Kirche von Monteriggioni in der Toskana






... mit seinem kleinen Glockenturm...


Innenaufnahme der Kirche von Monteriggioni






... und seiner schlichten Einrichtung...


Marktplatz in Monteriggioni




... sind zwar nur zwei Plätze und drei Gassen vorhanden, dennoch lohnt sich der Aufstieg vom Parkplatz allemal, denn Monteriggioni ist einer der traditionellsten und bekanntesten Befestigungsorte Italiens.


Restaurant Il Pozzo in Monteriggioni






Am Dorfplatz befindet sich das einladende Restaurant "Il Pozzo", in dem man in Ruhe einkehren kann, jedenfalls Anfang Mai und Ende Oktober.


Enge Gasse in Monteriggioni






Wein- und Antiquitätengeschäfte findet man hier ebenso wie...


Alimentari, Encoteca und Bar am Marktplatz von Monteriggioni in der Toskana






... ein Alimentari, eine Enoteca, eine Bar, ...


Gelateria und Fattoria in Monteriggioni in der Toskana






... sowie schräg gegenüber eine Gelateria und Fattoria.


Alter Olivenbaum im Zentrum von Monteriggione






Diesen alten Olivenbaum vor noch älterer Bausubstanz entdeckten wir im Park hinter "Il Pozzo".


Unsere Meinung zu Monteriggioni:

toscanische Häuserfront in Monteriggioni

Klein und fein!



Literaturtipp:

Literaturtipp Baedeker Reiseführer Toskana

Baedeker Allianz Reiseführer Toskana



Die Website von Monteriggioni finden Sie unter
www.monteriggioni.net











Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:

Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



nach oben
 

Home