Unser Labrador Einstein
  
10.05.2008 - Lauter tolle Nachbarn

 


Manchmal werde ich auf meinen Spaziergängen gefragt, ob ich nur diesen großen Leonberger kenne. Und ob es in Plön keine anderen Hunde zum Spielen gibt. Weil man in meinen Geschichten immer nur von Ben liest.

Zugegeben, Ben der Leonberger kommt in meinen Storys sehr oft vor. Ich erlebe nun mal vieles mit ihm gemeinsam. Und ich spiele so oft mit ihm, weil ich ihn mag. Aber ich spiele natürlich auch mit anderen Hunden. Hier in der Johannisstraße gibt es eine supertolle Nachbarschaft. Hier stelle ich Euch nun meine liebsten Nachbarn vor.

Mico treffe ich meistens ganz früh am Morgen.
  
Mico ist dann auf dem Weg zu seinem Morgenbad im See.
  
Mico holt jeden Ball aus dem Wasser. Selbst wenn er mitten im See schwimmt.
 
Mico ist Langstreckenschwimmer.
  
Er könnte glatt über den ganzen See schwimmen. Woher ich das weiß?
 
Dumme Frage: Er holt den Ball aus der MITTE. Kapiert?
Er bringt ihn dann ZURÜCK!







Lilly von schräg gegenüber ist das hübscheste Collie-Mädel weit und breit.

Von uns Jungs lässt sie sich nicht unterbuttern.

Ich habe bisher schon jedem Kumpel einen Stock geklaut, bei Lilly traue ich mich nicht.

Sie weiß sehr wohl ihr Spielzeug zu verteidigen.

Notfalls mit den Zähnen.

Knallhart, das Mädel. Und soooo süß...






Sieht sie nicht toll aus?

So grazil und elegant...

Im Geheimen nenne ich sie Prinzessin Lillyfee...
 







Rico wohnt drei Häuser neben mir, ein Haus vor Mico.

Rico ist drei Jahre alt.

Rico verfügt über eine unglaubliche Ausdauer und kann Super neben dem Fahrrad seines Bosses herlaufen.

Eine Macke hat er aber: Er will immer der Boss sein.






Manchmal geht das aber eindeutig zu weit.

Schließlich sind wir doch alle normale Jungs.

Gelegentlich werde ich ihm mal sagen,
was ich davon halte.





Backse ist Rico's Papa.

Backse ist unser Senior.

Er ist schon Neun. Merkt man ihm aber nicht an.

Als ich Backse das erste Mal sah, kam er genau so ungestüm auf mich zugestürmt.

Mann war mir mulmig...

Heute weiß ich, dass Backse absolut gutmütig ist.

Und an der gleichen Krankheit leidet wie ich:

Am Stock-Syndrom.




Buffy trifft man immer mit ihrem Frauchen und dem kleinem Mädchen im Kinderwagen.

Buffy hat mich und die anderen früher immer verbellt.

Heute bellt sie nur noch, wenn ihr was nicht passt.

Ihr passt oft was nicht.

Aber das kriegen wir auch noch hin.







Cita wohnt etwas weiter weg.

Deswegen sehe ich sie nicht ganz so oft wie die anderen.

Sie ist eine Wasserratte gerade so wie ich.









... und sie buddelt für ihr Leben gern.
 












So Leute, jetzt muss ich aber weitermachen ...










... und den Mädels die Stöcke aus dem Wasser holen.

Bis die Tage!

Man sieht sich!



Übrigens:
Wenn Sie mal einem von uns über den Weg laufen sollten
oder sogar mehrere von uns treffen:
Keine Angst, wir sehen wilder aus als wir sind.
Und wir jagen höchstens Federvieh.
Keine Zweibeiner...







 




nach oben
 

Home