Unser Labrador Einstein
  
02.07.2007 - An der Ostsee

 




Sind schon wieder mit der Blechkiste gefahren.

Habe mich immer noch nicht so recht dran gewöhnt.

Diese blöden Kurven. Da fällt man von einer Ecke in die andere.

Weit war es nicht bis zur Ostsee.

Die muss GEFÄHRLICH sein.

Die lebt hinter gelben ABSPERRGITTERN!!!

Ich glaube nicht, dass ich da hin will!!!






Der Sand wäre zum Herumtollen gar nicht schlecht gewesen ohne die vielen Muscheln und Steine dazwischen. Die waren teilweise ganz schön spitz für meine weichen Pfötchen.

Mit dem nach Fisch riechenden Grünzeug konnte man aber prima spielen.




Wie war das gestern mit dem richtigen Blickwinkel?

Also hoch auf den Stein!

Das war UNGLAUBLICH! Das war GANZ SCHRECKLICH!

SOOOO VIEEEL WASSSSSER!!!

Ich musste mich mit Grauen abwenden!





Mit Engelszungen haben sie dann auf mich eingeredet...

Und mit Leckerli geködert...

Dann bin ich halt mit zum Meer...

Immer schön HINTER Ulrike her...







Zwischen Ulrikes Beine hindurch habe ich mir die Ostsee auch einen Moment angesehen...

... doch als das Wasser dann mit viel Getöse auf mich zukam...








... versuchte ich schnell, Ulrike nach vorne zu schieben.

Sicher ist sicher...

Ulrike ist viel größer und viel älter als ich!

Wie sagte Mama Luna immer?

"Welpen immer zuerst in Sicherheit bringen!"



Dann zog sich das Wasser wieder zurück. Um gleich darauf wieder zu kommen.

Eigenartig. Sehr eigenartig. In unserm Bach floss das Wasser durch das Gefälle. Aber hier ist doch alles ganz flach. Hier gibt es kein Gefälle...

Und das Wasser der Ostsee fließt nicht wie in unserem Bach...

Das Wasser hier kommt und geht...

Die Zweibeiner nennen das "Wellen"... die kommen bis an Land...

Ich machte es erst einmal so wie der Behrensdorfer Leuchtturm "Neuland" im Hintergrund:

Mit etwas Abstand vom Wasser platzieren und nicht mehr rühren...



... und über diese Wellen der Ostsee nachdenken!

Ostsee...

Gibt's auch eine Westsee? Eine Südsee? Eine Nordsee?







 




nach oben
 

Home