Unser Labrador Einstein
  
01.07.2007 - Wasser, Wasser, Wasser!

 




Heute ging's raus auf Erkundungstour!

Bei Nieselregen!

Brrrrr!!!

Richtig Lust dazu hatte ich nicht.

Hab' lange überlegt, ob ich überhaupt laufen soll!



   
Zum Glück hörte der Regen bald auf.

Es lohnt sich manchmal, einfach abzuwarten!

In Nullkommanichts waren wir am Kleinen Plöner See.

Der liegt hier direkt um die Ecke. Sind keine 200 Meter.

Herumliegende Stöcke interessieren mich zur Zeit aber mehr.





Danach ging's weiter zum Plöner Stadtsee.

Habe ich mir aus der Entfernung angeschaut.

Übrigens: Ich kann schon an der Leine laufen! Ich stolpere zwar ab und zu noch drüber, aber Ulrike und Kalli sind begeistert, wie schnell ich das alles kapiere, ...











... ich beherrsche sogar die hohe Kunst, an der Leine zu LIEGEN!!!






Hinter der Pumpstation fanden wir eine kleine Bucht des Kleinen Plöner Sees.

Mit einem Boot am Holzsteg.

Das musste ich mir näher ansehen!





Auf dem Wasser schwammen einige Langhälse.

Mit ihrem andauernden "Quack Quack" haben die ganz schön genervt.

Viel weiss ich über die Langhälse noch nicht.

Ich glaube, ich werde mich mit denen demnächst mal etwas näher beschäftigen...





   
Das Wasser war so klar wie am Bach bei Mama Luna.

Nur vieeel größer.

Und vieeel vieeel tiefer!






Das hat sooooo gut geschmeckt!

Aber:

Es war genau so nass wie der Bach.

GANZ SCHRECKLICH NASS!!!





Habe einen interessanten Stock gefunden.

Ich stehe auf Stöcke.

Der hier ist richtig groß.

Der ist eine Anschaffung fürs Leben.

Stöcke wachsen schließlich nicht mit...






Wir blieben nicht lange allein.

Ich habe mir den schwarzen Riesen erst einmal aus sicherem Abstand angeschaut.

Man kann ja nicht wissen, ob sich ein sooo Großer für das Thema Welpenschutz interessiert!






Sein Herrchen hat ihn dann daran erinnert, dass er noch vor kurzem auch so klein war wie ich.

War aber gar nicht nötig. Der Schwarze war lieb. Wollte direkt mit mir spielen.






Vom Steg aus betrachtet war er deutlich kleiner als ich.

Was sagt mir das?

Zu Hohen Tieren muss man nicht zwangsläufig hinaufschauen.

Man muss einfach nur den richtigen Blickwinkel finden!

 


Das muss ich mir unbedingt für später merken!







 




nach oben
 

Home