letztes FotoKlinkerfassaden in der Graf-Gerhard-Straße in Wassenbergnächstes Foto

 

Graf-Gerhard-Straße in Wassenberg


Blick auf alte Klinker-Fassaden in der Graf-Gerhard-Straße im Zentrum von Wassenberg. Benannt wurde die Straße nach Gerhard Flamens, der um 1020 vom römischen Kaiser Heinrich II. das Besitztum Wassenberg verliehen bekam. Er gilt als der Stammvater der Grafen von Wassenberg und von Geldern.

Neben dem Grafen von Luxemburg und dem Herzog von Brabant war Graf Gerhard größter Territorialherr in Nieder-Lothringen. Er blieb als einziger Fürst dieser Region strikt kaiserlich und hatte deswegen besonders mit dem Erzbischof von Köln einige Probleme.










nach oben
 

Home