Totes Gebirge (15)



    Loser-Hütte
    1497 m, mit dem Ausgangsort Altaussee.


    Diese Schutzhütte wurde 1882 von der Sektion Bad Aussee des DuOeAV erbaut und in den Jahren 1954-1958 und 1986 erweitert.
     

Loser-Hütte mit dem Talort Altaussee, Totes Gebirge


    Die nachfolgende spaßhafte und wohl gelungene Schilderung habe ich dem Vorsitzenden der OeAV-Sektion Bad Aussee, Herrn Johann Raudaschl, zu verdanken, weil ich glaubte, Loser wäre eine bekannte Persönlichkeit im Alpinismus gewesen.


    "Herr Loser ist ein überaus respektabler Herr, sein Alter ist schwer zu schätzen, aber seine Geburtsstunde dürfte in die Zeit der Entstehung der Alpen fallen. Seine Größe beträgt ca. 1137 m, denn der Ort, welcher zu seinen Füßen liegt, heißt Altaussee und hat eine durchschnittliche Meereshöhe von 700 m.
     

Loser-Hütte mit dem Talort Altaussee, Totes Gebirge


    Sein Gewicht kann man kaum schätzen, er besteht aus Kalk und ist dementsprechend durchlöchert. Sein Gewand steht unter Naturschutz, damit die Menschen ihm nicht alle Knöpfe abreißen können. Die Füße des Loser stehen in einem Landschaftsschutzgebiet, das ehrwürdige Haupt schmückt ein Gipfelkreuz und an seinen breiten Busen schmiegt sich die Loserhütte an. Er hat außerdem eine ausgesprochen gutmütige Natur, ließ sich eine Mautstraße und einen Doppelsessellift bis auf die Schulter verpassen, tausende Skifahrer tummeln sich im Winter auf seinen Hängen, immer wieder hinaufgezogen von vier unermüdlichen Schleppliften. An seinem Kragen hat sich 1988 die damals größte alpine Solaranlage Europas mit einer Leistung von ca. 30 kW breitgemacht. Sommer und Winter dient er den Menschen noch als herrlicher Aussichtsberg und als Startrampe für Drachen- und Hängegleiter. Wenn´s ihm ganz zuviel wird, schickt er auch manchmal eine Lawine von den Hängen, um zu beweisen, daß er ein echter Berg ist." 


Loser-Hütte mit dem Talort Altaussee, Totes Gebirge


Weitere Infos:
http://members.aon.at/loserhuette








noch oben
 

Home