Erfahrungsbericht
Mazda MX-5 Roadster Coupe

  
"Nur Fliegen ist schöner - wenn überhaupt"

 


Unser MX-5 im Jahr 2020

Zum neuesten Eintrag bitte hier klicken.


 

16.01.2019
Besser kann das Jahr nicht beginnen: Von Frost weit und breit keine Spur. Die Straßen sind salzfrei und das Thermometer zeigt um die Mittagszeit 10 Grad.



Mit zwei MX-5 NC vor den Kohlekraftwerken bei Frimmersdorf nahe dem Tagebau Garzweiler II


Wir müssen mal wieder an die frische Luft und touren zu den Kohlekraftwerken am Tagebau Garzweiler.


Vor dem Kohlekraftwerk bei Frimmersdorf nahe dem Tagebau Garzweiler II

Und welch ein Zufall: Heute Vormittag hat die Regierung beschlossen, dass denen bald die Luft ausgeht.


Am Tagebau Garzweiler II zwischen Jackerath und Erkelenz

Aber im Tagebau Garzweiler wird bis zum letzten Kohleklumpen weitergebaggert werden. Und auch die geplante Umsiedlung ganzer Dörfer wird durchgezogen.
Das verstehe wer will...


 


 

07.02.2020
Kaiserwetter. Sonne pur und 6 Grad. Ab morgen wird ein Orkantief erwartet.



MX-5 NC Coupe Anfang Februar 2020 in der Voreifel


Also raus mit den Roadstern und in die Voreifel.


Detailansicht MX-5 NC Coupe

Jinba Ittai!


   


 

03.03.2020
Nach vier stürmischen und total verregneten Wochen lässt sich die Sonne endlich mal wieder sehen. Die Temperaturen sind mit fünf Grad aber noch nicht wirklich frühlingshaft. Im Kreis grassiert der Coronavirus, weswegen die Kindergärten und Schulen seit mehr als einer Woche geschlossen sind.



Zwei abflugbereite Mazda MX-5 NC Coupe


Und weil unseren Enkelkindern deshalb langsam die Decke auf den Kopf fällt, packen wir zwei der Kids in die Roadster und gehen auf Tour. Wir sind unterwegs wohl zu zurückhaltend gefahren, denn trotz der sehr frischen Luft dauert es nicht lange, bis das erste Enkelkind eingeschlafen ist.


Zwei geparkte Mazda MX-5 NC Coupe

Also zum nächsten interessanten Ziel weitergetourt, die Roadster auf der Goldsteinkuppe geparkt...



Stahlkonstruktion Indemann am Tagebau bei Inden

... und mit den Kids auf den 36 Meter hohen Aussichtsturm "Großer Indemann" gestiegen.



Blick von der Stahlkonstruktion Indemann auf den Tagebau und das Kohlekraftwerk Weisweiler

Beim Blick von der Aussichtsplattform auf den Tagebau Inden und das Kohlekraftwerk Weisweiler waren beide wieder hellwach.


Fazit: 90 Kilometer gefahren, die Kids waren an der frischen Luft, wollen nun immer mitfahren und warten nun darauf, dass der Tagebau zum Indeschen See geflutet wird.
          Warum hier jährlich 18 Millionen Tonnen Braunkohle zu 18 Millionen Tonnen CO
2 verbrannt werden, konnten wir ihnen nicht schlüssig erklären.

 


 



Und hier geht es zurück:

Wie alles begann

MX-5 Saison 2016

MX-5 Saison 2017

MX-5 Saison 2018

MX-5-Saison 2019











Back


Home