Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Aremberg
    



Die auf bis zu 560 Metern Höhe gelegene Ortsgemeinde Aremberg im Landkreis Ahrweiler hat etwas mehr als zweihundert Einwohner und gehört zur Verbandsgemeinde Adenau. Die im 12. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnte Ortschaft ist von dem Naturschutzgebiet Aremberg umgeben und liegt an der Südwestflanke des 623 Meter hohen Aremberg, auf dem sich seit dem 12. Jahrhundert eine Burganlage befand, die heute nur noch als Ruine erhalten ist.


Auf der L73 bei Antweiler am Abzweig der K5 nach Eichenbach und Aremberg im Ahrgebirge


Von Reifferscheid kommend erreichen wir die L73, der wir entlang der Ahr folgen. Zwischen Antweiler und Fuchshofen verlassen wir die Landstraße und biegen, den Richtungsschildern "Eichenbach" und "Zum Wiesengrund" folgend, auf die Kreisstraße K5 ab.



Auf der K5 zwischen Fuchshofen und Eichenbach unterhalb von Aremberg in der Eifel


Direkt hinter dem Abzweig führt die gut ausgebaute K5 in ein Waldstück, durch das sie mit Steigungen zwischen zwei und fünf Prozent leicht ansteigt.



Auf der K5 neben dem Eichenbach unterhalb von Aremberg in der Eifel


Die zuerst nach Nordost verlaufende Kreisstraße dreht nach knapp dreihundert Metern nach Nordwesten ab und folgt dabei dem links der Straße der Ahr zufließenden "Eichenbach".



Auf der K5 vor den ersten Häusern des Dorfes Eichenbach unterhalb von Aremberg in der Eifel


Nach zwei Kilometern erreicht die als "Ahrtalstraße" ausgeschilderte Kreisstraße hinter einer Engstelle die ersten Häuser des knapp hundert Einwohner zählenden Dorfes Eichenbach, ...



Einzeln stehendes Fachwerkhaus an der Kreisstraße 5 in  Eichenbach unterhalb von Aremberg in der Eifel


... passiert in der Folge mehrere schöne, allein stehende Fachwerkhäuser...



Auf der Kreisstraße 5 in  Eichenbach unterhalb von Aremberg in der Eifel


... und wendet sich auf Höhe des Landgasthauses "Zum Wiesengrund" nach Süden, ...



Auf der Kreisstraße 5 am Ortsausgang von Eichenbach unterhalb des Aremberges in der Eifel


... überquert nun als "Eichenbacher Straße" direkt hinter dem Landgasthof den Eichenwald-Bach und passiert den Ortsausgang des Dorfes.



Auf der Eichenbacher Straße zwischen Eichenbach und Aremberg in der Eifel


Die nur noch eineinhalbspurige Eichenbacher Straße steigt mit bis zu fünfzehn Prozent steil an und führt mit zwei lang gezogenen Kurven durch ein kurzes Waldstück.



Auf der Eichenbacher Straße zwischen Eichenbach und Aremberg unterhalb des Aremberges in der Eifel


Nach fünfhundert Metern bleibt der Wald dann zurück. Die Steigung reduziert sich nun auf vier bis acht Prozent und die Kreisstraße läuft auf den bewaldeten Aremberg zu, dessen Vulkankegel die höchste Erhebung des Ahrgebirges ist.



Auf der Eichenbacher Straße am Ortseingang von Aremberg in der Eifel


Zwei Kilometer hinter Eichenbach erreicht die Eichenbacher Straße mit Steigungswerten von bis zu zehn Prozent den Ortseingang des Dorfes Aremberg...



Auf der Eichenbacher Straße vor der Einmündung in die Burgstraße von Aremberg in der Eifel


... und endet hundert Meter weiter an der Einmündung in die Burgstraße.



In der Burgstraße von Aremberg vor der Pfarrkirche St Nikolaus im Ahrgebirge


Biegt man hier nach links in die Burgstraße ab, kommt man zu der um das Jahr 1783 erbauten, derzeit eingerüsteten Pfarrkirche St. Nikolaus, zum schräg gegenüber stehenden Gasthaus "Zur Burgschänke"...



Vor dem Junkerhaus in der Burgstraße von Aremberg in der Eifel


... und zu dem noch etwas weiter oberhalb stehenden Junkerhaus, das bereits im 14. Jahrhundert existierte und als Burgmannshaus und Forsthaus genutzt wurde. Heute kann das Anwesen für Urlaubsaufenthalte angemietet werden. Beim Junkerhaus geht die Burgstraße in einen schmalen Fußweg über, der durch den Wald auf den Aremberg führt, wo im Jahr 1854 aus Steinen der Burgruine Arenberg ein Aussichtsturm errichtet wurde, der heute von Bäumen überragt wird und verschlossen ist.



In der Burgstraße von Aremberg in der Eifel


Biegt man am Ende der Eichenbacher Straße statt nach links nach rechts ab, dann erreicht man durch die leicht abschüssige Burgstraße...



An der Gabelung der Kreisstraßen 5 und 7 nach Dorsel und Lommersdorf am Ortsausgang von Aremberg in der Eifel


... die Gabelung der Kreisstraße K5 nach Dorsel (links) und der Kreisstraße K7 nach Lommersdorf (rechts).



Ausblick vom Ortsausgang Aremberg auf die Hügel des Ahrgebirges


Der Aussicht auf die Höhenzüge des Ahrgebirges wegen legen wir einen kurzen Fotostopp ein...



Auf der Kreisstraße 7 nach Lommersdorf kurz hinter dem Ortsausgang von Aremberg im Ahrgebirge


... und folgen danach der zuerst fast eben verlaufenden K7 in Richtung Lommersdorf.



Auf der K7 zwischen Aremberg und Lommersdorf in der Eifel


Vierhundert Meter hinter dem Abzweig erreicht die "Aremberger Straße" genannte K7 einen dichten Laubwald, in dem sie die Grenze zwischen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen überquert, hinter der sie als Kreisstraße K41 weitergeführt wird.



Auf der Aremberger Straße zwischen Aremberg und Lommersdorf in der Eifel


Nach zwei Kilometern lichtet sich der Wald...



Auf der Aremberger Straße hinter Aremberg kurz vor dem Ortseingang von Lommersdorf in der Eifel


... und bleibt dann ganz zurück.



Auf der Aremberger Straße in Lommersdorf in der Eifel


Kurz darauf rollen wir auf der Aremberger Straße durch die Ortschaft Lommersdorf...



An der Einmündung der Aremberger Straße in die Neuhofer Straße in Lommersdorf in der Eifel


... und erreichen im Zentrum des Dorfes die Einmündung in die Neuhofer Straße. Hier halten wir uns rechts und touren über Bad Münstereifel zur Steinbachtalsperre weiter.




Weitere Infos:
http://www.nordeifel.de/impressionen/aremberg/aremberg.html











noch oben



Home