Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Bergstraße Scheffau
(Reckensbergstraße, Scheffauer Straße, Zillstraße)
    



Die Kreisstraße 6 im Berchtesgadener Land zweigt zwischen Unterau und Gartenau von der Bundesstraße B305 ab und führt als "Reckensbergstraße" sowie "Scheffauer Straße" über Scheffau in der Gemeinde Marktschellenberg zur deutsch-österreichischen Grenze bei Zillwirth. Dort geht sie in die auch "Zillstraße" genannte L256 über. Auf deutscher Seite führt die bis zu vierundzwanzig Prozent steile Bergstraße durch den zwischen dem Brändlberg (934 m) im Westen und der Lärchecker Wand (928 m) im Osten verlaufenden Nesseltalgraben, auf österreichischer Seite mündet sie vierhundert Meter hinter der Grenze in die Dürrnberg-Landesstraße, die der Stadt Hallein zustrebt. Die Bergstraße Scheffau ist eine schmale, wenig befahrene und lohnenswerte Alternative zur Roßfeldstraße über Oberau nach Bad Dürrnberg.



Auf der B305 bei Berchtesgaden vor dem Abzweig zur Roßfeld-Panoramastraße und zum Obersalzberg


Nach dem total verregneten MX-5 Treffen im Süden in Oberammergau erreichen wir hinter dem Schwarzbachwachtsattel die Bundesstraße B305, der wir durch Berchtesgaden und vorbei am Abzweig der Roßfeld-Panoramastraße in Richtung Marktschellenberg und Salzburg folgen.



Auf der B305 bei Berchtesgaden vor dem Abzweig der Straße nach Scheffau und Hallein


Vier Kilometer hinter Berchtesgaden verlassen wir zwischen Unterau und Gartenau die B305 und biegen nach rechts in Richtung Scheffau ab.



Auf der Reckensbergstraße nach Scheffau und Hallein hinter dem Abzweig von der B305 bei Berchtesgaden


Direkt hinter dem Abzweig steigt die knapp zweispurige, als "Reckensbergstraße" ausgeschilderte Kreisstraße BGL6 steil an und passiert die im Jahr 1825 erbaute Brochenbergkapelle.



Auf der Reckensbergstraße nach Scheffau und Hallein hinter der Brochenbergkapelle


Hinter der Kapelle geht die Steigung spürbar zurück und nach einer zweihundert Meter langen Geraden führt die Straße dem Nesseltalgraben folgend durch eine Linkskurve in den Reckensbergwald.



Auf der Scheffauer Straße zwischen Unterau und Scheffau in den Berchtesgadener Alpen


Nach einem Kilometer bleibt der Wald dann zurück. Die Kreisstraße trägt nun den Namen "Scheffauer Straße" und führt leicht ansteigend mit sehr gutem Asphalt durch offenes Weideland.



Auf der Scheffauer Straße vor der Ortsgrenze von Scheffau in den Berchtesgadener Alpen


Knapp zwei Kilometer hinter Gartenau erreicht die Scheffauer Straße bei dem Weiler "Stadelhäusl" die Ortsgrenze von Scheffau...



Auf der Scheffauer Straße vor dem Gasthof Oberstein mit dem Maibaum von Scheffau in den Berchtesgadener Alpen


... und passiert nach weiteren fünfhundert Metern hinter der Einmündung des Steinerweges den im Wald gelegenen Gasthof Oberstein.



Auf der einspurigen Scheffauer Straße in Scheffau zwischen dem Gasthof Oberstein und dem Gasthaus Zill in den Berchtesgadener Alpen


Hinter dem Gasthof verengt sich die Scheffauer Straße und erreicht auf 691 Metern Höhe ihren höchsten Punkt. Der Ort Scheffau war bis 1969 eigenständig, wurde dann aber der drei Kilometer entfernten und im Nordwesten gelegenen Gemeinde Marktschellenberg angegliedert.



Auf der Scheffauer Straße in Scheffau zwischen dem Scheitel und dem Gasthaus Zill in den Berchtesgadener Alpen


Hinter dem Scheitel wird die nun leicht abschüssige Straße wieder etwas breiter. Vorbei an einzeln gelegenen, von Weideland umgebenen Gehöften...



Auf der Scheffauer Straße vor der Zillkapelle in den Berchtesgadener Alpen


... läuft die Scheffauer Straße nun auf die neugotische Zillkapelle aus dem Jahr 1873 zu, deren Namen wohl auf den...



Auf der Scheffauer Straße vor dem Gasthof Zill in Scheffau den Berchtesgadener Alpen


... schräg gegenüber gelegenen Gasthof Zill zurückgeht. Die auch unter dem Namen "Zillwirt" bekannte Bauernwirtschaft existierte bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts: In seiner im Jahr 1837 veröffentlichten Schrift "Der uneigennützige und sichere Wegweiser für Reisende in Berchtesgaden" berichtete A. Eisenberger über den Gasthof:


"Man wird im Gasthause zum Zill ordentlich, geschmackvoll, und billig bedient. Einige Schritte vom Wirthshause daselbst,
scheidet sich, durch einen Grenzmarkstein bezeichnet, das bayerische von dem kaiserl. österreichischen Gebiethe quer über den Weg..."


Vor dem Gasthof Zill müssen wir wegen einem entgegenkommenden Pkw einen kurzen Zwangsstopp einlegen, ...



Auf der Scheffauer Straße zwischen dem Gasthof Zill in Scheffau und der Staatsgrenze zu Österreich


... denn hier wird die Scheffauer Straße wieder einspurig und führt mit leichtem Gefälle zur nahen deutsch-österreichischen Grenze, wo sich ihr Name in "Zillstraße" ändert.



Auf der Zillstraße hinter dem Gasthof Zill und der Staatsgrenze zu Österreich vor der Abfahrt nach Hallein


Wenige Meter weiter markiert ein Schild die Gemeindegrenze von Bad Dürrnberg im Bezirk Hallein. Ab hier ist die Zillstraße wegen der Enge und ihres starken Gefälles für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen und Gespanne gesperrt.



Auf der einspurigen Zillstraße zwischen Scheffau in den Berchtesgadener Alpen und Hallein in Österreich


Auf der Talseite ist die Straße mit Leitplanken gesichert und im vor uns gelegenen Bergwald ermöglichen drei Ausweichstellen das Passieren entgegenkommender Fahrzeuge.



Auf der Zillstraße im Bergwald zwischen Scheffau im Berchtesgadener Land und Hallein in Österreich


Zweihundert Meter hinter der Grenze bleibt der Wald dann zurück...



Auf der Dürrnberg-Landesstraße zwischen der Einmündung der Zillstraße und Hallein


... und nach weiteren zweihundert Metern mündet die Zillstraße in die "Dürrnberg-Landesstraße", auf die wir links abbiegend auffahren.



Auf der Dürrnberg-Landesstraße zwischen Scheffau und Hallein


In weit gezogenen Kurven geht es nun...



Auf der Dürrnberge-Landesstraße vor der Stadtgrenze von Hallein in Österreich


... hinunter in die fünfzehn Kilometer südlich von Salzburg gelegene Bezirkshauptstadt Hallein an der Salzach, von wo aus wir über den Pass Lueg nach Radstadt weiter touren.




Weitere Infos:
https://bgl.wiki/bgl/BGL_6











noch oben



Home