Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Bosberg
"Edwig van Hooydonck Berg"
    



Der 105 Meter hohe Helling "Bosberg" liegt in der belgischen Gemeinde Geraardsbergen in den flämischen Ardennen oberhalb der Ortschaften Atembeke und Grimminge. Bekannt wurde die Anhöhe durch das Straßenradrennen Flandernrundfahrt, bei der der Bosberg bis zur Streckenänderung im Jahr 2012 über mehr als dreißig Jahre der letzte Anstieg vor dem Ziel in Ninove-Meerbeke war. Spitzenfahrer wie Fabian Cancellara (Dreifachsieger der Jahre 2010, 2013 und 2014) oder der auch unter dem Spitznamen "Edwig van Bosberg" bekannte belgische Radprofi Edwig van Hooydonck (zweimaliger Sieger der Rundfahrt 1989 und 1991) starteten hier oft die entscheidende Schlussattacke zum Sieg. Weil Hooydonck am Bosberg mehrfach die Vorentscheidung des Rennens suchte, wird die Anhöhe seit den 1990er Jahren in Radsportkreisen auch "Edwig van Hooydonck Berg" genannt.



Auf der Atembekestraat vor dem Ortseingang von Atembeke unterhalb des Hellings Bosberg in den Flämischen Ardennen


Von der belgischen Nationalstraße N495 kommend erreichen wird auf der Atembekestraat den südlichen Ortseingang des Dorfes Atembeke in der Gemeinde Geraardsbergen. Durch die Kruiwagenstraat...



In der Kapellestraat von Atembeke in der Gemeinde Geraardsbergen unterhalb des Hellings Bosberg in den Flämischen Ardennen


... erreichen wir auf sehr gutem Asphalt die Kapellestraat, die in östlicher Richtung durch den Ort führt...



Auf der Kapellestraat in Atembeke vor dem Ortsausgang zu dem Helling Bosberg in den Flämischen Ardennen


... und die nach vierhundert Metern leicht ansteigend den östlichen Ortsausgang passiert.



Auf der Kapellestraat hinter dem Ortsausgang von Atembeke unterhalb des Bosberg in den Flämischen Ardennen


Hinter der Ortsgrenze verabschiedet sich der Asphalt. Der Fahrbahnbelag besteht nun aus Betonplatten...



Schriftzüge auf der Kapellestraat zwischen Atembeke und dem Bosberg in den Flämischen Ardennen


... auf denen Radsportfans ihre noch deutlich lesbaren Spuren hinterlassen haben. Die Kapellestraat steigt nun mit drei bis vier Prozent...



Auf der Kapellestraat vor der Unsere Liebe Frau Kapelle vom Rapaille-Wald zwischen Atembeke und dem Bosberg in den Flämischen Ardennen


...hinauf zur Kapelle Onze-Lieve-Vrouw van het Raspaillebos, die zu einem im Jahr 1669 gegründeten Predigervikariat gehörte. Der Kern der Kapelle Unserer Lieben Frau vom Raspaille-Wald geht auf die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts zurück, eine Sanierung wurde im 19. Jahrhundert durchgeführt.



Auf der Kapellestraat im Wald Raspaillebos zwischen Atembeke und dem Bosberg in den Flämischen Ardennen


Dahinter erreicht die Kapellestraat mit einer Steigung von sechs Prozent den Wald Raspaillebos. Heute wird der Raspaille-Wald gerne von Wanderern und Mountainbikern aufgesucht, in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts soll sich hier die Verbrecherbande des Jan de Lichte versteckt gehalten haben. Am Waldrand ändert sich der Straßenbelag erneut:



Auf der Kapellestraat im Wald Raspaillebos zwischen Atembeke und dem Bosberg in den Flämischen Ardennen


Auf dem immer steiler werdenden Weg hinauf zum Scheitelpunkt quält sich unser Roadster nun über ein sehr holperiges Kopfsteinpflaster, das am Fahrbahnrand die Bilstein-Stoßdämpfer an ihre Grenzen bringt. Ohne Gegenverkehr nutzen wir deshalb die nicht ganz so schlechte Fahrbahnmitte...



Auf der Kapellestraat am oberen Waldrand des Raspaillebos kurz vor dem Scheitel des Bosberg in den Flämischen Ardennen


... und erreichen knapp zwei Kilometer hinter Atembeke den oberen Waldrand des Raspaillebos und die Gemeindegrenze zu Galmaarden. Das südöstlich vom Bosberg gelegene Galmaarden wurde im Jahr 1068 erstmals urkundlich erwähnt, erhielt 1381 das Marktrecht und gehört seit 1995 zur Provinz Vlaams-Brabant.



Auf der Straße Heirbaan vor dem Scheitel des Bosberg in den Flämischen Ardennen


Auf Anfangs noch rissigem Asphalt passiert die nun "Heirbaan" genannte Straße das Restaurant "El Faro" und erreicht wenige Meter weiter nahe dem Campingplatz "Raspaljebos" den Bosberg-Scheitel.



Auf der Straße Heirbaan hinter dem Scheitel des Bosberg in den Flämischen Ardennen


Hinter der Scheitelhöhe senkt sich die Heirbaan vorbei an der Einmündung der von Galmaarden heraufkommenden Bruinsbroekstraat, passiert den Weiler Bosberg...



Auf der Straße Heirbaan hinter dem Scheitel des Bosberg und vor dem Abzweig der Keringstraat nach Grimminge in den Flämischen Ardennen


... und erreicht nach zwei Kilometern den Abzweig der Keringstraat, ...



Auf der Keringstraat zwischen dem Scheitel des Bosberg und der Ortschaft Grimminge in den Flämischen Ardennen


... die in nördlicher Richtung...



Auf der Keringstraat bei Keringen unterhalb des Scheitel des Bosberg in den Flämischen Ardennen


... zu dem Dorf Keringen führt, hinter dem sie in die Lindeveldstraat mündet, in die wir nach link abbiegen.



Auf der Straße Kakelenberg vor dem Ortseingang von Grimminge unterhalb des Bosberg in den Flämischen Ardennen


Hundert Meter weiter zweigt nach rechts die Straße Kakelenberg ab, die durch Felder zum nahen Ortseingang von Grimminge führt...



Vor der Onze-Lieve-Vrouwekerk in Grimminge unterhalb vom Bosberg in den Flämischen Ardennen


... und die von dort direkt auf die Kirche Onze-Lieve-Vrouwekerk zuläuft. Das Gotteshaus wurde in den Jahren 1842 und 1843 erbaut und ersetzte eine Vorgängerkirche, deren Turm aus dem 17. Jahrhundert erhalten blieb. Grimminge wurde als "Grimighem" erstmals im 11 Jahrhundert urkundlich erwähnt, zählt heute knapp tausend Einwohner und gehört zur nahe gelegenen Stadt Geraardsbergen, die in Radsportkreisen durch unser nächstes Ziel bekannt wurde: Die Mauer von Geraardsbergen.




Weitere Infos:
https://www.climbbybike.com











noch oben



Home