Touren mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Col du Mollendruz
(Mollendruz-Pass)
    



Der 1.184 Meter hohe Col du Mollendruz im Waadtländer Jura liegt oberhalb des "Vallée de Joux" im Westen und dem Becken des Genfer Sees im Osten. Über seinen Scheitel verläuft die Hauptstraße "129", die die auf tausend Metern Höhe gelegene Ortschaft Le Pont am "Lac de Joux" mit L'Isle (660 m) und Montricher (775 m) am Fuß des Jura-Südhangs im Bezirk Morges verbindet. Der seit Jahrhunderten genutzte Saumpfad über den Mollendruz-Pass verband ursprünglich eine Abtei am Lac de Joux mit dem Kloster von Romainmôtier. Er wurde in den 1860er und 1870er Jahren zu einer Passstraße ausgebaut, die ab 1880 durchgängig befahrbar war. Sie nutzt die Senke zwischen dem 1.441 Meter hohen "Haut du Mollendruz" im Südwesten und den bis zu 1.245 Meter hohen Ausläufern der "Côte de Mont-la-Ville" im Nordosten mit weist Durchschnittssteigungen von vier Prozent ab Le Pont und fünf Prozent ab L'Isle auf.



Auf der Straße Sur les Quais in Le Pont am Lac de Joux auf dem Weg zum Col du Mollendruz im Schweizer Jura

 
Vom Col de Landoz-Neuve kommend erreichen wir über Les Charbonnières die am Nordostufer des Lac de Joux gelegene Ortschaft Le Pont in der Gemeinde L'Abbaye. Entlang der Straße "Sur les Quais" folgen wir dem Ufer des neun Kilometer langen und bis zu einem Kilometer breiten Sees, ...



Auf der Straße Sur les Quais in Le Pont vor dem Temple du Pont am Lac de Joux auf dem Weg zum Col du Mollendruz im Schweizer Jura


... passieren die am Hang des 1.147 Meter hohen Berges "L'Aouille" gelegenen Kirche "Temple du Pont", die im Jahr 1900 geweiht wurde und die eine zu klein gewordene und 1920 abgerissene Vorgängerkirche aus dem frühen 18. Jahrhundert ersetzte.



Auf der Straße Rue du Lac bei Le Pont am Lac de Joux auf dem Weg nach L Abbaye und zum Col du Mollendruz im Schweizer Jura


Die nun "Rue du Lac" genannte Straße folgt dem Ostufer des Lac du Joux in südwestlicher Richtung...



Auf der Straße Rue du Lac vor dem Ortseingang von L Abbaye unterhalb des Col du Mollendruz im Schweizer Jura


... und erreicht nach zwei Kilometern den Ortseingang des etwa tausend Einwohner zählenden L'Abbaye. Einhundert Meter weiter verlassen wir die Uferstraße, biegen links ab...



Auf der Hauptstraße 130 am Ortsausgang von L Abbaye am Lac de Joux auf dem Weg zum Col du Mollendruz im Schweizer Jura


... und folgen dem Richtungsschild "Mollendruz". Die Hauptstraße "130" steigt bereits unmittelbar hinter dem Abzweig zum Ortsausgang an. Die Entfernungstafel nennt 23 Kilometer bis Orbe und 40 Kilometer bis Lausanne. Vorbei an dem kleinen Industriegebiet "Sur la Rose" wird nach eineinhalb Kilometern in einem Kreisverkehr die von Le Pont heraufkommende "129" erreicht.



Auf der Hauptstraße 129/130 oberhalb von Le Pont und L Abbaye am Lac de Joux auf dem Weg zum Col du Mollendruz im Schweizer Jura


Gemeinsam steigen die "129" und die "130" nun an der "Auberge du Crêst Blanc" vorbei und schlängeln sich mit bis zu acht Prozent Steigung durch den Bergwald am Nordhang des Höhenzuges "Les Ermitages". Eineinhalb Kilometer weiter trennen sich die beiden Straßen bei dem auf 1.145 Metern Höhe gelegenen Parkplatz "Pétra Félix" wieder: Während die "130" in nördlicher Richtung auf Vaulion und Romainmôtier zuläuft, ...



Auf der Hauptstraße 129 vor dem Passschild des Col du Mollendruz oberhalb von Le Pont und L Abbaye am Lac de Joux im Schweizer Jura


... wendet sich die "129" nach Süden und erreicht durch den unterhalb des 1.441 Meter hohen "Haut du Mollendruz" gelegenen Forst "Bois de Pétra Félix" mit niederen einstelligen Prozentwerten den zwei Kilometer entfernten Scheitel des laut dem Passschild 1.184 Meter hohen Col du Mollendruz. Rechts der Straße findet man einen Parkplatz und das bei unserer Überfahrt geschlossene "Restaurant du Col". Zwei Wochen später war das wahrscheinlich anders, denn am 9. Juli 2022 rollte des Peleton während der 8. Etappe Dole - Lausanne der Radrundfahrt "Tour de France" von L'Abbaye heraufkommend über den "Mollendruz". Die Passhöhe ist im Sommer Ausgangspunkt für Bergwanderungen in die umliegenden Jura-Höhenzüge, im Winter nutzen vor allem Skilangläufer und Schneeschuhwanderer aus dem Großraum Genf und Lausanne das Skigebiet "Mollendruz Ski de Fond.



Talfahrt auf der Hauptstraße 129 kurz hinter der Scheitelhöhe des Col du Mollendruz hinunter nach Mont-la-Ville im Schweizer Jura


Hinter dem Scheitel senkt sich die "129" durch Leitplanken gesichert mit zunächst bis zu sechs Prozent Gefälle, ...



Auf der Hauptstraße 129 im Höhenzug Cote de Mont-la-Ville unterhalb des Col du Mollendruz im Schweizer Jura


... gewinnt durch einen kurzen Gegenanstieg im Bergwald des Höhenzuges "Côte de Mont-la-Ville" noch einmal geringfügig an Höhe...



Auf der Hauptstraße 129 unterhalb des Col du Mollendruz vor dem Abzweig der Nebenstraße nach La Praz im Schweizer Jura


... und erreicht auf 933 Metern Höhe den Abzweig der Nebenstraße in das einen Kilometer entfernte Dorf La Praz. Die bisher weitgehend östlich verlaufende "129" dreht hier nach Südwesten...



Talfahrt auf der Hauptstraße 129 vom Col du Mollendruz vor Mont-La-Ville m Schweizer Jura


... und senkt sich als "Route du Mollendruz" ohne nennenswerte Kurven mit mittleren einstelligen Prozentwerten...



Talfahrt auf der Hauptstraße 129 vom Col du Mollendruz vor der kirche Saint-Michel in Mont-La-Ville im Schweizer Jura


... in die auf 835 Metern Höhe am Südosthang der Jura-Kette gelegene Ortschaft Mont-la-Ville. Der etwa fünfhundert Einwohner zählende, gepflegt aussehende Ort mit seinen teilweise aus dem 17. Jahrhundert stammenden Bauernhäusern wird von dem fünf Glocken tragenden Turm der 1825 erbauten Kirche Saint-Michel überragt



Talfahrt auf dem Chemin du Petit Essert zwischen Mont-La-Ville und Montricher unterhalb des Col du Mollendruz im Schweizer Jura


Hält man sich an der Straßengabelung hinter Mont-La-Ville rechts und folgt der "Chemin du Petit Essert" genannten Nebenstraße entlang dem Rand des "Prins Bois" und durch das sich anschließende Weideland, ...



Talfahrt auf dem Chemin du Petit Essert vor dem Ortseingang von Montricher unterhalb des Col du Mollendruz im Schweizer Jura


... dann erreicht man fünf Kilometer hinter Mont-La-Ville den Talort Montricher. Der knapp tausend Einwohner zählende Ort am Ostfuß des Monte Tendre, mit 1.679 Metern der höchste Berg des Schweizer Jura, liegt oberhalb einer Ebene des Schweizer Mittellandes auf 750 Metern Höhe. Von Montricher aus bietet sich eine Weiterfahrt zum Col du Marchairuz im Südwesten des Mont Tendre oder zum Signal de Bougy oberhalb des Genfer Sees an.




Weitere Infos:
https://www.alpenpaesse.de/











noch oben



Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:
Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



Home