Touren mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Collada de Beixalis
(Col de Beixalis)
    



Der 1.796 Meter hohe Gebirgsübergang Collada de Beixalis liegt im Nordosten der andorranischen Hauptstadt Andorra la Vella zwischen dem "Pic de Padern" (1.861 m) im Südwesten und dem "Bony de les Neres" (2.211 m) im Nordosten. Über seinen Scheitel führt die kurven- und kehrenreiche Nebenstraße Carretera de Beixalis, die als CS-210 kartiert ist und die das Dorf Anyós (1.220 m) im Tal des "Riu Valira del Nord" mit dem Städtchen Encamp (1.230 m) im Tal des "Riu Valira d'Orient" verbindet. Die achteinhalb Kilometer lange Westrampe aus dem Valira del Nord überwindet die gut sechshundert Höhenmeter mit Hilfe von elf Kehren und einer Durchschnittssteigung von etwas mehr als sieben Prozent, die sieben Kilometer lange Ostauffahrt aus dem Valira d'Orient steigt durch zwanzig Kehren gut fünfhundertfünfzig Meter mit im Schnitt achteinhalb Prozent an. Die Maximalsteigung von achtzehn Prozent liegt auf der Ostrampe oberhalb des Weilers Vila auf etwa 1.400 Metern Höhe. Wie der etwas weiter nördlich verlaufende und die gleichen Täler verbindende Coll d'Ordino wurde der Collada de Beixalis vor allem in Radsportkreisen durch die Mehretappen-Profiradrennen Tour de France und Vuelta a España über die Grenzen Andorras hinaus bekannt



Vor der blumengeschmückten Passatge Antic Cami d'Escaldes über den Riu de Valira d Orient in Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Von Coll d'Ordino kommend erreichen wir in Canillo die andorranische Hauptverkehrsstraße CG-2, die von der französischen Grenze kommend durch das Tal des Valira d'Orient in die Kleinstadt Encamp führt. Den Kreisverkehr im Süden von Encamp verlassen wir durch die zweite Ausfahrt und überqueren auf dem blumengeschmückten "Passatge Antic Cami d'Escaldes" den Riu Valira d'Orient, hinter dem...



Auffahrt auf dem Carretera de les Riberaigües in Encamp zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


... die Straße "Carretera de les Riberaigües" mit bis zu fünf Prozent Steigung...



Auf dem Carretera de les Riberaigües vor dem Kreisverkehr El Forn in Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


... auf den Kreisverkehr "Rotonda del Prat del Germà" zuläuft, der mit der überlebensgroßen Bronzeskulptur Fills de la Terra von Angel Calvente verschönert ist. Wir verlassen den Kreisel durch die zweite Auffahrt, ...



Auf dem Carretera de Vila i Beixalis zwischen Encamp und Vila auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


... bei der die Passstraße "Carretera de Vila i de Beixalis" beginnt, die als
CS-210 ausgeschildert ist und die mit bis zu zehn Prozent zur ersten Kehre unterhalb der Siedlung "Hort de Godi" ansteigt.

 

Auf dem Carretera de Vila i Beixalis vor dem Dorf Vila oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Auf 1.300 Metern Höhe erreicht die CS-210 das zur Gemeinde Encamp gehörende Dorf Vila, in dem...



Auf dem Carretera de Vila i Beixalis in dem Dorf Vila oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


... sie auf einen Steilhang zuläuft, an dem man anhand der steinernen Stützmauern den weiteren Straßenverlauf sehen kann. Ab der folgenden Linkskurve ist die Weiterfahrt für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen untersagt.



Auf dem Carretera de Vila i Beixalis im Steilhang hinter dem Dorf Vila oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Mit Steigungswerten von bis zu achtzehn Prozent...



Auf dem Carretera de Vila i Beixalis im Steilhang hinter dem Dorf Vila oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


... und durch elf eng übereinander gelegte Kehren wird dieser Steilhang überwunden.



Namen von Radprofis auf dem dem Carretera de Vila i Beixalis im oberen Teil der Ostrampe zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Im oberen Teil der Passstraße sieht man noch die von Radsportfans auf die Fahrbahn gesprühten Namen von Radprofis wie Pogacar, Costa, Gaudu und Guerreiro. Die Straßenmaler wollten so "ihre" Protagonisten während der am 11. Juli 2021 über den Col de Beixalis geführten 15. Etappe der Tour de France anspornen und ehren. Auf dem als "Bergkategorie 1" eingruppierten Scheitel wurde damals eine Bergwertung abgenommen, die der Amerikaner Sepp Kuss vom Team Jumbo-Visma ebenso gewann wie die in Andorra-La-Vella endende Etappe, während Tadej Pogacar sein gelbes Trikot verteidigen konnte, das er bis Paris nicht mehr abgab.



Vor der Fahrbahnverengung des Carretera de Vila i Beixalis oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Auf ihrem Weg zum Scheitel verengt sich die CS-210 mehrfach.



In der Fahrbahnverengung des Carretera de Vila i Beixalis oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Mit Blick auf den "Pic de Padern" geht es auf der nun auf einem kurzen Stück einspurigen Bergstraße zum Glück ohne Gegenverkehr vorsichtig bergauf. Dass man heute hier überhaupt auf Asphalt fahren kann, ist dem Ausbau des oberen Teils der Ostrampe im Vorfeld der Tour de France 2015 zu verdanken. Zuvor ging es hier auf einer schmalen Schotterpiste hinauf zum Scheitel.



Auf der CS-210 Carretera de Vila i Beixalis unterhalb einer auf 1600 Metern Höhe gelegenen Häusergruppe unterhalb des Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Hinter der nächsten Kehre wird die Fahrbahn wieder breiter und steigt zu einer auf 1.600 Metern Höhe gelegenen Gruppe von drei Häusern an, ...



Auf 1600 Metern Höhe vor der Schranke des Carretera de Vila i Beixalis oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


... bei denen die Straße bei Unbefahrbarkeit abgesperrt werden kann.



Vor der Fahrbehnverengung des Carretera de Vila i Beixalis auf 1600 Metern Höhe oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Oberhalb der Häusergruppe verengt sich die Fahrbahn erneut.



Betonwand als Hangsicherung seitlich des Carretera de Vila i Beixalis oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Hinter der Engstelle wird der Berghang durch eine massive Betonwand abgefangen.



Infoschild für Radsportler seitlich des Carretera de Vila i Beixalis oberhalb von Encamp auf dem Weg zum Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Dahinter reduziert sich die Steigung auf mittlere einstellige Prozentwerte. Wie bei vielen anderen Passstraßen wurden am Straßenrand Infoschilder für Radsportler aufgestellt, die die verbleibende Entfernung zum Scheitel, die aktuelle Höhe und die Durchschnittssteigung des nächsten Kilometers angeben. Auf etwa 1.680 Metern erreicht die CS-210 am Rand des Bergwaldes "Bosc de Coma" den Schlussanstieg.



Auf dem Carretera de Vila i Beixalis oberhalb von Encamp vor dem Scheitel des Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Durch drei letzte Kehren steigt die Straße mit Werten von bis zu zehn Prozent der Scheitelhöhe entgegen, die knapp sieben Kilometer hinter Encamp vor uns auftaucht.



Mazda MX-5 ND Kazari auf dem Scheitel des Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


Hinter dem informativen Passschild, das neben der Passhöhe von 1.796 Metern auch die zurückgelegte Entfernung, den überwundenen Höhenunterschied und die durchschnittlichen Steigungsprozente angibt und zudem das Steigungsprofil zeigt, wurde ein kleiner asphaltierter Parkplatz angelegt, ...



Mazda MX-5 ND Kazari auf dem Scheitel des Collada de Beixalis vor einer Radrennfahrer-Skulptur


... bei dem eine im Jahr 2022 im Beisein des Vuelta-Direktors Javier Guillén und des Radrennfahrers Sepp Kuss enthüllte, drei Meter hohe Radfahrer-Skulptur all jene Amateur- und Profiradrennfahrer ehrt, die sich auf der bis zu achtzehn Prozent steilen Rampe zum Scheitel des in Frankreich "Col de Beixalis" genannten Gebirgsüberganges hinauf quäl(t)en. Ein braunes Holzschild am Hang kennzeichnet den weiteren Verlauf des den Scheitel querenden Wanderweges zu dem knapp drei Kilometer weiter nördlich gelegenen und 2.211 Meter hohen Gipfel des "Bony de les Neres". Über den Collada de Beixalis verläuft auch die Grenze zwischen den Gemeinden Encamp und La Massana.



Mazda MX-5 ND Kazari auf dem Scheitel des Collada de Beixalis vor dem Passschild


Da es inzwischen Mittagszeit ist, es hier oben aber keine Einkehrmöglichkeit ist, werfen wir nach einem Rundgang über den Scheitel unseren Roadster wieder an...



Talfahrt auf der CS-310 vom Scheitel des Collada de Beixalis ins Valira del Nord in den andorranischen Pyrenäen


... und machen uns mit Blick auf die Gipfel jenseits von La Massana mit dem 2.572 Meter hohen "Pic Alt de la Capa" auf den Weg über die nun als CS-310 ausgeschilderte Westrampe hinunter ins Valira del Nord.



Talfahrt vor der ersten Kehre der CS-310 vom Scheitel des Collada de Beixalis ins Valira del Nord in den andorranischen Pyrenäen


Siebzig Höhenmeter unterhalb des Scheitels eröffnet eine Linkskehre den Kurven- und Kehrenreigen.



Talfahrt hinter der obersten Kehre der CS-310 vom Scheitel des Collada de Beixalis ins Valira del Nord in den andorranischen Pyrenäen


Die "Carretera d'Anyós" genannte Westrampe senkt sich mit Blick auf den 2.331 Meter hohen "Pic de Carroi"...



Talfahrt auf der CS-310 im Bergwald Bosc de Bixellosa unterhalb des Collada de Beixalis ins Valira del Nord in den andorranischen Pyrenäen


... und einem Gefälle von bis zu neun Prozent durch den Bergwald "Bosc de Bixellosa"...



Talfahrt auf der CS-310 durch die Kehren im Bergwald Bosc de Bixellosa unterhalb des Collada de Beixalis ins Valira del Nord in den andorranischen Pyrenäen


... den nächsten Kehren entgegen.



Talfahrt vom Collada de Beixalis auf der CS-310 vor den höchstgelegenen Häusern von Anyos im Valira del Nord in den andorranischen Pyrenäen


Auf 1.550 Metern Höhe erreicht die Passstraße mit einem tollen Blick auf die Pyrenäengipfel oberhalb von Arinsal die höchstgelegenen Häuser von Anyós, ...



Talfahrt vom Collada de Beixalis auf der CS-310 vor der Fahrbahnverengung oberhalb von Anyos im Valira del Nord in den andorranischen Pyrenäen


... hinter denen sich die Fahrbahn noch einmal verengt.



Talfahrt vom Collada de Beixalis auf der CS-310 vor dem Neubaugebiet oberhalb von Anyos im Valira del Nord in den andorranischen Pyrenäen


Vorbei an einem auf 1.400 Metern Höhe gelegenen Neubaugebiet und durch die unterste Kehre...



Auf der CS-310 vor der Einmündung der CS-335 bei Anyous unterhalb des Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


... erreicht die CS-310 die Einmündung der von L'Aldosa in der Gemeinde La Massana heraufkommenden und "Carretera de l'Aldosa" genannten CS-335. Biegt man hier links ab...



Auf dem Carretera Sant Cristofol in Anyos unterhalb des Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


... dann erreicht man kurz darauf den Talort Anyós. Innerhalb des knapp tausend Einwohner zählenden Ortes in der Gemeinde La Massana senkt sich die Straße "Carretera Sant Cristofol" durch drei Kehren....



Vor der Kirche Sant Cristofol in Anyos unterhalb des Collada de Beixalis in den andorranischen Pyrenäen


... und mit Blick auf die im 12. Jahrhundert auf einem Hügel im romanischen Stil erbaute Kirche Sant Cristòfol d'Anyós...



Talfahrt vom Collada de Beixalis vor der Brücke über den Riu Valira del Nord hinter Anyos in den andorranischen Pyrenäen


... zur Brücke über den Riu Valira del Nord. Dahinter steigt die CS-310...



Talfahrt vom Collada de Beixalis vor dem Kreisverkehr der CG-3 bei Anyos in den andorranischen Pyrenäen


... zu der von La Massana kommenden Hauptverbindungsstraße CG-3 an, in die sie einmündet. Verlässt man hier den Kreisverkehr durch die zweite Ausfahrt, ...



Vor der Brücke Pont de Lisboa im Tal des Valira del Nord zwischen La Massana und Andorra la Vella in den Pyrenäen


... dann erreicht man über die moderne Brücke "Pont de Lisboa" und den sich anschließenden "Tunel de les dos Valires" die Hauptstadt Andorra La Vella.




Weitere Infos:
https://climbfinder.com/de/anstiege/collada-de-beixalis-el-forn











Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:
Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



noch oben



Home