Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Côte d'Aisomont
    



Die zwischen Trois-Ponts im Tal der Amblève und Wanne im Val de Wanne gelegene Côte d'Aisomont erhielt ihren Namen von dem knapp unterhalb des Scheitels auf 470 Metern Höhe gelegenen Weiler Aisomont im größten wallonischen Skigebiet Val de Wanne, in dem in der schneefreien Zeit Mountainbike-Tracks, Bogenschießstände und Abfahrtsstrecken für Downhill-Karts und -Trikes genutzt werden können. Die Anfahrt über die Côte d'Aisomont nach Wanne und weiter zur Côte de Wanne ist zwar die Längste der Auffahrmöglichkeiten, mit maximal sieben Prozent Steigung aber auch die Einfachste.



Vor dem Kreisverkehr im belgischen Wanne unterhalb der Cote de Wanne in den Ardennen


Von der Côte de Wanne kommend erreichen wir in der gleichnamigen Ortschaft einen Kreisverkehr mit einem alten Wegweiser, der uns die Ausfahrten nach
Trois-Ponts, Stavelot und Hénumont anzeigt...



Im Kreisverkehr der belgischen Ortschaft Wanne zwischen der Cote de Wanne und der Cote d Aisomont in den Ardennen


... und von dem man einen schönen Blick auf die katholische Kirche Sainte-Marie-Madelaine hat. Wir verlassen den Kreisverkehr durch die dritte Ausfahrt Richtung Aisomont und Trois-Ponts, ...



Auf der Landstraße zwischen Wanne und der Cote d Aisomont oberhalb von Trois-Ponts in den Ardennen


... folgen der leicht abschüssigen Landstraße entlang dem Westhang des Amblève-Tals und passieren den Ortsausgang von Wanne.



Auf der Cote d Aisomont mit den Liftanlagen des Skigebietes Valle de Wanne in den Ardennen


Fünfhundert Meter hinter Wanne erreicht die Straße den Scheitel der
Côte d'Aisomont. Hier oben befindet sich das Val de Wanne, das größte Skigebiet der Wallonie. Für Wintersportler gibt es mehrere Abfahrtspisten mit dem Schwierigkeitsgrad leicht bis mittelschwer, zwei Langlaufloipen, eine Rodelbahn und zwei Schlepplifte. Bei unserem Besuch kurz vor Weihnachten ist der Winter hier oben noch nicht angekommen und möglicherweise fällt er wegen des Klimawandels auch ganz aus. Es wäre nicht das erste Mal. Vorbei an der zugehörigen Brasserie "Le Val de Wanne"...



Auf der Landstraße von der Cote d Aisomont nach Trois-Ponts am Ortseingang des Dorfes Aisomont in den Ardennen


... verläuft die Straße mit vier bis fünf Prozent Gefälle zu dem nahe gelegenen Dorf Aisomont, dessen Ortseingang nach dreihundert Metern erreicht wird.



Auf der Landstraße von der Cote d Aisomont nach Trois-Ponts im Dorf Aisomont in den Ardennen


Die Bergstraße senkt sich mit einer lang gezogenen S-Kurve durch das Dorf...



Auf der Landstraße zwischen Aisomont und Trois-Ponts unterhalb der Cote d Aisomont in den Ardennen


... und führt in der Folge weitgehend geradeaus verlaufend am Ortsausgang von Aisomont vorbei...



Talfahrt auf der Bergstraße zwischen Wanne und Trois-Ponts unterhalb der Cote d Aisomont in den Ardennen


... mit wechselndem Gefälle durch das angrenzende Wiesen- und Weideland.



Vor den unteren Kehren der Straße von der Cote d Aisomont nach Trois-Ponts in den Ardennen


Drei Kilometer hinter der Côte d'Aisomont passiert die Straße den Rand des Bergwaldes "Nou pré". Am Berghang jenseits des von dem Fluss Salm gegrabenen Tals tauchen die ersten höher gelegenen Häuser des östlichen Talortes Trois-Ponts auf. Durch die folgende Linkskurve dreht sich die nun "Manonfat" genannte Straße nach Süden...



Vor der einzigen Kehre der Straße von der Cote d Aisomont nach Trois-Ponts in den Ardennen


... und senkt sich mit sieben Prozent Gefälle auf die einzige Kehre der Strecke zu...



Auf der Bergstraße von der Cote d Aisomont auf Höhe der Brücke über die Bahngleise bei Trois-Ponts in den Ardennen


... und überquert dahinter die Trasse der zweigleisigen Bahnstrecke von Luxemburg nach Lüttich.



Vor dem Ortseingang von Trois-Ponts unterhalb der Cote d Aisomont in den Ardennen


Hinter der Brücke passiert die ab hier als "Rue de la Gare" ausgeschilderte und zwischen dem Fluss Salm und den Bahngleisen verlaufende Straße den Ortseingang von Trois-Ponts...



Auf der Rue du Gare in Trois-Ponts vor der Einmündung in die N68 unterhalb der Cote d Aisomont in den Ardennen


... und erreicht dreihundert Meter weiter die Nationalstraße N68. Hier bietet sich...



Im Zentrum von Trois-Ponts unterhalb der Cote d Aisomont in den Ardennen


... ein Rundgang durch das zweitausendfünfhundert Einwohner zählende Städtchen mit seinen drei Brücken über die sich hier vereinigenden Flüsse Bâleur, Salm und Amblève an. Im Anschluss empfiehlt sich eine Weiterfahrt zur nahen Côte des Hezalles, zur Côte de Brume oder in die Ortschaft Coo mit ihrem sehenswerten Wasserfall "Cascades de Coo" und der nahe gelegenen Anhöhe Thier de Coo.




Weitere Infos:
https://catenacycling.com/













noch oben



Home