Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Côte de Brume
    



Die oberhalb von Trois-Ponts auf 485 Metern Höhe gelegene Côte de Brume kann sowohl aus dem östlichen Trois-Ponts als auch aus Basse-Bodeux im Süden angefahren werden. Benannt ist die Ardennen-Anhöhe nach dem zwischen Trois-Ponts und dem Scheitel gelegenen Dorf Brume, das aber nicht zwangsläufig durchfahren werden muss, denn ein schmaler, asphaltierter Fahrweg führt an dem etwas westlich von Brume gebauten 380-kV-Umspannwerkes des Wasserkraftwerks Coo-Trois-Ponts vorbei und verkürzt die Anfahrt zur Côte de Brume um etwas mehr als einen Kilometer, steigt aber mit bis zu zwanzig Prozent deutlich steiler an. Vom Scheitel der Côte de Brume bietet sich auch die Weiterfahrt zu der noch etwas höher gelegenen L'Ancienne Barrière im Südwesten an.



Einfahrt in die Rue des Villas in Trois-Ponts unterhalb der Cote de Brume in den Ardennen 


Wir beginnen unsere Tour im Zentrum von Trois-Ponts, wo wir von der Hauptstraße "Rue du Centre" in die "Rue des Villas" einbiegen.



Auf der ansteigenden Rue des Villas in Trois-Ponts unterhalb der Cote de Brume in den Ardennen


Bei wolkenlosem Himmel und Temperaturen um 15 Grad Celsius erinnert nur der uns zuwinkende große Plastik-Schneemann auf einem Balkon daran, dass in fünf Tagen Weihnachten ist.



Vor der ersten Kehre der Rue des Villas in Trois-Ponts unterhalb der Cote de Brume in den Ardennen


Die Rue de Villas steigt mit bis zu fünf Prozent an und erreicht nach sechshundert Metern die erste von drei Kehren.



Auf der Rue des Villas in Trois-Ponts zwischen den unteren Kehren auf dem Weg zur Cote de Brume in den Ardennen


Dahinter läuft sie im Gegenlicht der tiefstehenden Dezembersonne...



Vor Kehre zwei der Rue des Villas in Trois-Ponts unterhalb der Cote de Brume in den Ardennen


... mit acht Prozent Steigung auf die zweite Kehre zu.



Auf der Rue des Villas vor dem Ortsausgang von Trois-Ponts unterhalb der Cote de Brume in den Ardennen


Auf halben Weg zwischen Kehre zwei und drei geht es am Ortsausgang der Drei-Brücken-Stadt vorbei.



Auf der Rue des Villas zwischen Trois-Ponts und dem Dorf Brume unterhalb der Cote de Brume in den Ardennen 


Hinter Kehre drei passiert die Rue de Villas den Friedhof von Trois-Ponts und führt dahinter durch Acker- und Weideland.



Auf der Rue des Villas zwischen Trois-Ponts und Brume am Abzweig der Direktanfahrt zur Cote de Brume in den Ardennen


Nach knapp zweieinhalb Kilometern hat man die Qual der Wahl: Entweder folgt man weiter der in einer weiten Schleife durch das Dorf Brume zum Scheitel der Côte de Brume führenden Rue de Villas, oder man nutzt den hier abzweigenden schmalen Fahrweg "Vieux Chemin de Brume" zur Direktanfahrt.



Auf dem Fahrweg zum Umspannwerk oberhalb von Trois-Ponts auf dem Weg zur Cote de Brume in den Ardennen


Wir wählen die bis zu zwanzig Prozent steile Direttissima, die nach dem ersten Steilstück...



Auf dem Fahrweg zum Umspannwerk oberhalb von Trois-Ponts auf dem Weg zur Cote de Brume in den Ardennen


... deutlich flacher und weitgehend geradeaus führend...



Auf dem Fahrweg von Trois-Ponts zur Cote de Brume auf Höhe des Umspannwerkes unterhalb der Scheitelhöhe


... nach fünfhundert Metern das am Hang des Mont Saint-Victor gelegene 380-kV-Umspannwerk des Wasserkraftwerks Coo-Trois-Ponts passiert.



Auf dem Fahrweg zur Cote de Brume auf Höhe des Umspannwerkes oberhalb von Trois-Ponts in den Ardennen


Vom Umspannwerk aus läuft der "Alte Fahrweg von Brume" mit fünf Prozent Steigung auf einen etwas unterhalb des "Speichersees Coo II" gelegenen Mischwald zu, an dessen Rand er in die von dem Dorf Brume herauf kommende Straße "Via Nova" einmündet, ...



Auf der Via Nova zwischen Brume und der Cote de Brume oberhalb von Trois-Ponts in den Ardennen


... auf die wir links abbiegend auffahren. Hinter der Einmündung führt die Via Nova in leichten Wellen durch den Ardennenwald...



Auf dem Scheitel der Cote de Brume oberhalb von Trois-Ponts, Brume und Basse-Bodeux in den Ardennen


... und erreicht nach knapp tausend Metern den auf einer Höhe von 485 Metern gelegenen, unspektakulären Scheitel der Côte de Brume. Auf der linken Straßenseite mündet hier die aus dem südlichen Talort Basse-Bodeux mit einer Maximalsteigung von knapp sechzehn Prozent herauf kommende "Rue Mionfosse" ein.



Auf der Straße Via Nova zwischen dem Scheitel der Cote de Brume und der Anhöhe L Ancienne Barriere in den Ardennen


Wir biegen hier nicht nach Basse-Bodeux ab, sondern folgen der Via Nova weiter zur nahe gelegenen Anhöhe L'Ancienne Barrière.




Weitere Infos:
Südanfahrt ab Basse-Bodeux auf
https://www.klimtijd.nl/beklimming/cote-de-brume-sud











noch oben



Home