Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Côte de la Haute-Levée
    



Über die am Rand des Hohen Venn gelegene Ardennenhöhe Côte de la Haute-Levée führt die belgische Nationalstraße N622, die das südlich gelegene Stavelot im Tal der Amblève mit dem durch seine Motorsport-Rennstrecke weltbekannten Francorchamps im Norden verbindet. Die Côte de la Haute-Levée ist hauptsächlich in Radsportkreisen bekannt, denn sie ist Teil des Frühjahrs-Tagesklassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich, bei dem sie als sechster von insgesamt zwölf Anstiegen überfahren werden muss. Auf einer Länge von 3,6 Kilometern müssen die Rennfahrer einen Höhenunterschied von 202 Metern bewältigen. Dennoch zählt die Côte de la Haute-Levée zu den leichteren Anstiegen des Rennens, denn die Durchschnittssteigung beträgt "nur" 5,6 Prozent und das Steigungsmaximum liegt bei 13 Prozent.



Im belgischen Spa auf dem Weg zur Cote de la Haute-Levve oberhalb von Francorchamps und Stavelot in den Ardennen


Vom Col du Maquisard kommend fahren wir in der Kur- und Thermalstadt Spa auf die N62 auf...



Auf der N622 in Francorchamps auf dem Weg zur Cote de la Haute-Levee und nach Stavelot in den Ardennen


... und erreichen nach acht Kilometern Francorchamps, den nördlichen Talort der Côte de la Haute-Levée, in dessen Zentrum wir die N62 verlassen und auf die N622 auffahren.



Auf der N622 am Ortsausgang von Francorchamps auf dem Weg zur Cote de la Haute-Levee und nach Stavelot in den Ardennen


Die Nationalstraße führt als "Rue Albert Counson" vorbei an einzeln stehenden Wohnhäusern und erreicht nach vierhundert Metern den Ortsausgang von Francorchamps.



Auf der N622 im Bois de Lafruster zwischen Francorchamps und der Cote de la Haute-Levee in den Ardennen


Nach einem Kilometer führt die gut ausgebaute, wenig befahrene, kurvenlose und in leichten Aufs und Abs verlaufende N622 auf den zwischen Neuville und Rivage gelegenen Wald "Bois de Lafruster" zu, ...



Auf der N622 im Wald Bois de Lafruster unterhalb des Scheitels der Cote de la Haute-Levee in den Ardennen


... in dem sie dann zusehends an Höhe gewinnt....



Auf dem Scheitel der Cote de la Haute-Levee oberhalb von Francorchamps, Neuville und Stavelot in den Ardennen


... und drei Kilometer hinter Francorchamps die auf 508 Metern Höhe gelegene Côte de la Haute-Levée erreicht. Hier mündet auf der rechten Straßenseite die von Neuville heraufkommende "Rue de Roannay" in die N622, die hier ihren Namen ändert...



Auf der N622 zwischen der Cote de la Haute-Levee und Stavelot in den Ardennen


... und als "Rue de Spa" weiter leicht ansteigend...



Vor dem höchsten Punkt der N622 zwischen der Cote de la Haute-Levee und Stavelot in den Ardennen


... zu dem höchsten Punkt der Strecke führt, der nach weiteren dreihundert Metern vor uns liegt. Ein Passschild sehen wir auf der Côte de la Haute-Levée nicht, und da die Anhöhe komplett vom Wald umgeben ist, ist auch von der Umgebung nichts zu sehen.



Auf der Rue de Spa zwischen der Cote de la Haute-Levee und der Cote d Amermont oberhalb von Stavelot in den Ardennen


Hinter der Scheitelhöhe läuft die Rue de Spa gradlinig mit bis zu fünf Prozent Gefälle...



Vor dem Kreisverkehr der Rue de Spa zwischen der Cote de la Haute-Levee und Stavelot in den Ardennen


... auf einen zwei Kilometer entfernten Kreisverkehr zu. Hier mündet der von Osten herauf kommende "Chemin d'Amermont" ein, weshalb die 450 Meter hohe Kuppe auch "Côte d'Amermont" genannt wird.



Auf der Rue de Spa hinter dem Kreisverkehr zwischen der Cote de la Haute-Levee und Stavelot in den Ardennen


Wir verlassen den Kreisverkehr durch die erste Ausfahrt und folgen der zunächst mit sechs Prozent Gefälle Richtung Stavelot führenden Rue de Spa, deren beide Fahrspuren auf den folgenden 150 Metern durch massive Betonbegrenzungen von einander getrennt sind.



Auf der Rue de Spa unterhalb der Cote de la Haute-Levee vor der 13 Prozent steilen Rampe nach Stavelot in den Ardennen


500 Meter hinter dem Kreisverkehr kündigt ein Schild für die folgenden 1,2 Kilometer ein Gefälle von bis zu 13 Prozent an.



Auf der Rampe der Rue de Spa oberhalb von Stavelot in den Ardennen


Nachdem die Fahrspuren dann erneut voneinander getrennt sind, ...



Auf der Rampe der N622 unterhalb der Cote de la Haute-Levee vor dem Ortseingang von Stavelot in den Ardennen


... geht es, durch eine Not-Auslaufspur gesichert, steil bergab...



Auf der Rue de Spa unterhalb der Cote de la Haute-Levee am Ortseingang von Stavelot in den Ardennen


... zum Ortseingang von Stavelot.



Auf der N68 vor dem östlichen Kreisverkehr von Stavelot unterhalb der Cote de la Haute-Levee in den Ardennen


Dahinter folgen wir der "Rue Marlennes" genannten N68 zu dem östlichen Kreisverkehr des Ortes, durch dessen erste Ausfahrt...


Abtei von Stavelot unterhalb der Cote de la Haute Levee in den Ardennen.


... die sehenswerte "Abbaye de Stavelot" erreicht werden kann.
Das "Kloster von Stabo" wurde im Jahr 648 gegründet und bis in das 18. Jahrhundert hinein genutzt. Im Zuge der Französischen Revolution wurde die Abtei von Stavelot zwangsweise aufgelöst und verfiel danach. Inzwischen hat man die Reste der riesigen Abteikirche wieder freigelegt und zur Besichtigung freigegeben.

Von Stavelot aus bietet sich aber auch eine Weiterfahrt zur nahe gelegen Côte de la Ferme Libert oder zum Mont Rigi an, der mit 680 Metern Höhe die höchste Erhebung in Belgien ist.




Weitere Infos:
https://www.quaeldich.de











noch oben



Home