Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Côte de la Redoute
    



Die in Radsportkreisen bestens bekannte Côte de la Redoute zählt zu den anspruchsvollsten Anstiegen in Belgien. Die nur 2,1 Kilometer lange, sehr schmale Auffahrt von Sougné-Remouchamps im Tal der Amblève hinauf zur Scheitelhöhe überwindet einen Höhenunterschied von 160 Metern und gilt mit einer Durchschnittssteigung von knapp zehn Prozent und einem Maximum von zwanzig Prozent bei dem Radsport-Tagesklassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich seit 1975 als "Scharfrichter": Auf dem neunten von insgesamt zwölf Anstiegen fällt hier bei Rennkilometer 220 oft eine Vorentscheidung für den Sieg.



Auf der N30 im belgischen Sprimont auf dem Weg zur Cote de la Redoute in den Ardennen


Von der Côte de Sprimont kommend erreichen wir deren südlichen Talort Sprimont und entscheiden uns für eine Weiterfahrt zur Côte de la Redoute, wohl wissend, dass wir die Anhöhe von Sprimont aus entgegen dem Streckenverlauf des Profi-Radrennens anfahren werden. Durch die beiden direkt aufeinander folgenden Kreisverkehre...



Auf der N30 nach Bastogne im belgischen Sprimont auf dem Weg zur Cote de la Redoute in den Ardennen


... folgen wir der ansteigenden Nationalstraße N30 in Richtung Florzé, Aywaille und Bastogne.



Auf der N30 im belgischen Sprimont vor dem Monument aux Allies et aux victimes auf dem Weg zur Cote de la Redoute in den Ardennen


Vor der Einmündung der "Rue Chapuis" passieren wir auf der hier "Rue du Centre" genannten N30 das unterhalb der Kirche Saint Martin errichtete "Monument aux Alliés et aux Victimes de 1940 - 1945", das den im Zweiten Weltkrieg gefallen belgischen und alliierten Soldaten, Widerstandkämpfern und Zivilisten gedenkt.



Auf der N30 am Ortsausgang von Sprimont auf dem Weg zur Cote de la Redoute in den Ardennen


Hinter dem Denkmal ändert sich der Straßenname in "Rue Jean Schinler". In zwei weiten Bögen steigt die N30 weiter an und passiert knapp zwei Kilometer hinter den Kreisverkehren den Ortsausgang von Sprimont.



Auf der N30 am Abzweig der Rue de Warnoumont zwischen Sprimont und der Cote de la Redoute in den Ardennen


Zweihundert Meter weiter erreichen wir auf einer Kuppe den zur Ortschaft Florzé gehörenden Abzweig der "Rue de Warnoumont", auf die wir links abbiegend auffahren, nachdem ein Jeep die enge Einmündung frei gemacht hat.



Auf der Rue de Warnoumont in Florze zwischen Sprimont und der Cote de la Redoute in den Ardennen


Vorbei an der "Residence Mirabeau" steigt die schmale Rue de Warnoumont mit bis zu acht Prozent an, passiert die letzten Wohnhäuser von Florzé...



Auf der Rue de Warnoumont zwischen Florze und der Cote de la Redoute vor dem Bois de Warnoumont in den Ardennen


... und verläuft danach in östlicher Richtung durch Acker- und Weideland auf einen Ausläufer...



Im Wald von Warnoumont zwischen Flozre und der Cote de la Redoute oberhalb von Sprimont in den Ardennen


... des Mischwaldes "Bois de Warnoumont" zu, der schnell durchfahren ist.



Vor der Kreuzung der Rue de Warnoumont mit der Straße Sur la Heid nahe der Cote de la Redoute in den Ardennen


Etwa dreihundert Meter weiter kreuzt die Rue de Warnoumont das Sträßchen "Sur La Heid", auf das wir nach links abbiegen, ...



Auf dem Sträßchen Sur la Heid kurz vor der Cote de la Redoute oberhalb von Sprimont in den Ardennen


... um ihm auf rauem Asphalt leicht ansteigend...



Sendemast auf dem Scheitel der Cote de la Redoute oberhalb von Sprimont und Sougne-Remouchamps in den Ardennen


... zum vierhundert Meter entfernten Scheitel der Côte de la Redoute zu folgen. Ein Passschild sucht man auf der von einem hohen Sendemast überragten Anhöhe vergebens, ...



Blick von der Cote de la Redoute auf die Ardennenhügel jenseits von Remouchamps im Tal der Ambleve


... aber der Ausblick auf die Hügelkette der Ardennen zwischen Remouchamps im Tal der Amblève und Stoumont, La Gleize und Stavelot lohnt einen Fotostopp allemal.



Auf dem Sträßchen Sur la Heid kurz hinter dem Scheitel der Cote de la Redoute oberhalb von Sougne-Remouchamps in den Ardennen


Hinter dem Scheitel der Côte de la Redoute senkt sich das entlang der Grenze zwischen den Gemeinden Sprimont und Aywaille verlaufende Sträßchen mit drei bis fünf Prozent...



Vor dem Abzweig der Rue Redoute zwischen dem Scheitel der Cote de la Redoute und Remouchamps in den Ardennen


...
bis zu einem Denkmal, das an die Schlacht von Sprimont am 17. und 18. September 1794 erinnert. Damals schlug im Ersten von fünf Koalitionskriegen im Kampf um die Österreichischen Niederlande die französische Revolutionsarmee die österreichisch-preußischen Koalitionstruppen, die oberhalb der Felsabstürze "Heid des Gattes" eine Befestigungsanlage (Redoute) errichtet hatten, nach der die Anhöhe benannt wurde. Hinter dem Denkmal zweigt nach rechts die "Rue Redoute" ab, der wir weiter bergab Richtung Sougné folgen.



Talfahrt auf der Rue Redoute zwischen dem Scheitel der Cote de la Redoute und Remouchamps in den Ardennen


Der Asphalt der hier mit zehn bis zwölf Prozent abschüssigen Straße zeigt noch gut die Spuren des letzten Radrennens: Um die sich hier hinaufquälenden Profis anzuspornen, haben Fans deren Namen und die ihrer Teams auf den Straßenbelag gemalt, teilweise sogar mit witterungsbeständiger Farbe.



Talfahrt auf der Rue Redoute zwischen dem Scheitel der Cote de la Redoute und Sougne in den Ardennen


Nach vierhundert Metern teilt sich die Rue Redoute für ein kurzes Stück und trennt den bergauf fahrenden Verkehr von dem talfahrenden. Danach geht es aussichtsreich mit bis zu zwanzig Prozent Gefälle hinunter Richtung Amblève-Tal.



Talfahrt auf der Rue Redoute seitlich der N662 zwischen dem Scheitel der Cote de la Redoute und Sougne in den Ardennen


Etwa ein Kilometer hinter dem Scheitel der Côte de la Redoute erreicht die Rue Redoute die Nationalstraße N662, ...



Auf der Rue Redoute seitlich der N662 unterhalb der Cote de la Redoute in den Ardennen


... der sie nun als "Rue du Fond Jamin" für etwa fünfhundert Meter...



Auf der Rue du Fond Jamin vor der Unterführung der N662 unterhalb der Cote de la Redoute in den Ardennen


... zum Ortseingang von Sougné-Remouchamps folgt, hinter dem sie sich nach links wendet und als "Rue Trotinfosse" die N662 unterquert.



Auf der Rue Trotinfosse im belgischen Remouchamps unterhalb der Cote de la Redoute in den Ardennen


Dahinter geht es noch einmal mit etwa zehn Prozent bergab...



In der Rue Magritte im belgischen Remouchamps unterhalb der Cote de la Redoute in den Ardennen


... und durch die "Rue Ladry", die nachfolgende "Rue de Broux" sowie die sehr schmale "Rue Magritte" ...



Auf der Kreuzng von N633, N666 und N697 im belgischen Remouchamps unterhalb der Cote de la Redoute in den Ardennen


... erreichen wir schließlich die Kreuzung der Nationalstraße N633, N666 und N697 in Remouchamps. Sehenswert sind hier die seit dem Jahr 1828 zu besichtigenden Grotten von Remouchamps, die den Ort über die Grenzen von Belgien hinaus bekannt gemacht haben. Von hier bietet sich aber auch eine Weiterfahrt zur Côte de Hautregard und zur Côte de Becco an.




Weitere Infos:
Südanfahrt ab Sougné-Remouchamps












noch oben



Home