Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Côte de la Roche aux Faucons
(Côte d'Avister)
    



Die wenig befahrene Nebenstraße über die Côte de la Roche aux Faucons verbindet die südlich gelegenen Ortschaften Esneux und Méry im Tal der Ourthe mit dem Dorf Roche aux Faucons im Nordwesten. Die nach dem nahe gelegenen Dorf Avister auch "Côte d'Avister" genannte Auffahrt aus dem Ourthe-Tal wurde in Radsportkreisen durch das Frühjahrsradrennen Lüttich-Bastogne-Lüttich bekannt, bei dem sie erstmals im Jahr 2008 zu bewältigen war. Mit ihrem Höhenunterschied von 145 Metern und einer Durchschnittssteigung von 9,5 Prozent ist die Côte de la Roche aux Faucons als vorletzter Anstieg des Tagesklassikers zu bewältigen.



Im belgischen Plainevaux auf der Straße Grand-Route auf dem Weg zur Cote de la Roche aux Faucons


Wir beginnen unsere Fahrt zur Côte de la Roche aux Faucons im Zentrum von Plainevaux in der Gemeinde Neupré.



Auf der N683 im belgischen Plainevaux auf dem Weg zur Cote de la Roche aux Faucons


Auf der N683, die innerhalb der Ortschaft den Namen "Grand Route" trägt, durchfahren wir das im 12. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnte Plainevaux in nördlicher Richtung. Ursprünglich wollen wir nahe dem Ortsausgang nach rechts in die "Rue de la Croisette" abbiegen, aber die ist wegen Straßenarbeiten gesperrt. So bleibt uns nur der Umweg über die durch den Wald "Bois de Plainevaux" führende Nationalstraße N63 nach Seraing, ...



Auf der Rue de Beauregard südlich von Seraing auf dem Weg zur Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


... wo wir am Ortseingang nach rechts in die "Rue de Nomont" abbiegen, um fünfzig Meter weiter auf die schmale "Rue de Beauregard" aufzufahren, die in südlicher Richtung durch die Felder führt.



Auf der Rue de Beauregard südlich von Seraing auf dem Weg zur Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


Nach etwa fünfhundert Metern passieren wir den Verwaltungssitz des gemeinnützigen Vereins "Les Chanterelles", der sich um Menschen mit Behinderung und deren Familien kümmert.



Auf der Rue de Beauregard zwischen Les Chanterelles und der Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


Dahinter läuft die nun betonierte Straße leicht abschüssig auf Roche aux Faucons zu. Ihren Namen erhielt die auf 200 Metern Höhe oberhalb der Ourthe gelegene Ortschaft, weil sich in den nahen Felsabstürzen nach dem Ende des 2. Weltkrieges Wanderfalken (frz.: Faucons) ansiedelten und seitdem hier nisten.



Auf der Rue de Beauregard im Weiler Roche aux Faucons  vor der Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


Von der hier wieder asphaltierten Straße aus ist von dem Weiler nicht viel zu sehen, denn die einzeln stehenden Häuser wurden auf großen Grundstücken erbaut, die von hohen Hecken umgeben sind.



Auf der Rue de la Roche aux Faucons vor Avister und der Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


Die "Rue de Beauregard" ändert hier ihren Namen in "Rue de la Roche aux Faucons" und läuft - zuerst knapp 30 Höhenmeter verlierend, danach mit vier bis sechs Prozent wieder ansteigend - in östlicher Richtung auf den zur Gemeinde Esneux gehörenden Weiler Avister zu, ...



Auf der Rue de la Roche aux Faucons zwischen Avister und der Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


... bei dem sich ihr Name erneut ändert: Als "Rue d'Avister" dreht sie durch eine langgezogene Rechtskurve nach Südost ab und strebt in der Folge mit bis zu acht Prozent Steigung dem Wald "Bois du Monceau" zu, ...



Auf der Rue d Avister vor dem Bois du Monceau unterhalb der Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


... an dessen Rand eine temporäre Engstelle auf uns wartet.



Auf der Straße von Avister zur Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


Der nachfolgende Schlussanstieg ist neu asphaltiert.



Auf der Rue d Avister vor dem Scheitel der Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


Zwei Kilometer hinter Roche aux Faucons ist der vom Bois du Monceau umgebene unspektakuläre Scheitel der Côte de la Roche aux Faucons erreicht.



Auf dem Scheitel der Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


Hier oben gibt es neben einem unbefestigten Parkstreifen ein von Sprayern "verziertes" Wasserreservoir der Gemeinde Méry und einen Strommast - das war's.



Auf der Südrampe der Cote de la Roche aux Faucons oberhalb von Mery in den Ardennen


Hinter der Scheitelhöhe führt die auch "Côte d'Avister" genannte Südrampe durch den Weiler Hôny nach Méry. Wie bei den großen Bergetappen der Tour de France und des Giro d'Italia haben auch hier Radsportfans die Namen ihrer Favoriten auf den Asphalt gesprayt, um sie bei der bis zu 16 Prozent steilen Auffahrt aus dem Ourthe-Tal heraus zur Scheitelhöhe anzuspornen.



Auf der Rue d Avister zwischen dem Scheitel der Cote de la Roche aux Faucons und dem Tal der Ourthe in den Ardennen


Zweihundert Meter hinter der Scheitelhöhe bleibt der Wald von
Monceau zurück...



Auf der hohlwegartigen Rue d Avister bei Hony oberhalb von Mery in den Ardennen


... und die Fahrbahn verengt sich auf etwa 3 Meter Breite. Durch eine Art Hohlweg...



Auf der Südrampe der Cote de la Roche aux Faucons vor den ersten Häusern des Weilers Hony in den Ardennen


... senkt sich die Südrampe auf die ersten Häuser der Ortschaft Hôny und der Einmündung der "Avenue du Midi" zu.



Auf der Rue d Avister im Weiler Hony unterhalb der Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


Innerhalb von Hôny geht die Steigung auf acht Prozent zurück und an absturzgefährdeten Stellen ist die nun "Avenue de l'Église" genannte Straße mit Leitplanken gesichert.



Unterhalb der Cote de la Roche aux Faucons vor der Brücke über die Bahngleise in der Ortschaft Hony in den Ardennen


Etwa ein Kilometer hinter dem Scheitel der Côte de la Roche aux Faucons quert die Südrampe über eine einspurige Betonbrücke die Gleise der Bahnlinie Lüttich - Hamoir...



Im südlichen Talort Hony unterhalb der Cote de la Roche aux Faucons in den Ardennen


... und läuft dahinter auf die Ortsmitte von Hôny zu, das zu der dreizehntausend Einwohner zählenden Gemeinde Esneux gehört und das wie diese am Ufer der Ourthe liegt. Von hier aus bietet sich eine Weiterfahrt zur "Côte de Sprimont" und zur "Côte de la Redoute" an.




Weitere Infos:
https://www.cols-cyclisme.com











noch oben



Home