Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Côte de Saint-Nicolas
(Vieux Thier de Tilleur)
    



Die Anhöhe Côte de Saint-Nicolas liegt in der zweiundzwanzigtausend Einwohner zählenden Gemeinde Saint-Nicolas oberhalb des Nordufers der Maas nahe der Provinzhauptstadt Lüttich. Der im Ortsteil Tilleur beginnende Aufstieg ist vor allem in Radsportkreisen bekannt, denn die Côte de Saint-Nicolas muss von den Teilnehmern des seit 1892 ausgetragenen Tagesklassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich nach etwa 250 Streckenkilometern erklommen werden. Mit einer Durchschnittssteigung von 7,6 Prozent und einem Steigungsmaximum von 12 Prozent fällt hier oft die Vorentscheidung für den Tagessieg des nach weiteren sechs Kilometern in der Nachbargemeinde Ans endenden Ardennenklassikers, der auch "La Doyenne" genannt wird.



Mit zwei MX-5 auf der Maasbrücke Pont de Fragne in Lüttich auf dem Weg zur Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


Über Aachen, Kelmis, Henri-Chapelle und Herve erreichen wir auf der belgischen Nationalstraße N3 die Stadt Lüttich, wo wir auf der Brücke "Pont de Fragnè" die Maas überqueren.



Auf der Maas-Uferstraße Quai Timmermans zwischen Lüttich und der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


Hinter der Brücke folgen wir der entlang dem Maasufer verlaufenden Nationalstraße N617, die in ihrem Verlauf als Quai de Rome, Quai Banning, Quai Timmermans, ...



Zwischen den Industrieanlagen an der Maas-Uferstraße Quai du Bac bei Lüttich unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas

... Quai Vercour, Quai du Bac und zuletzt als Quai du Halage ausgeschildert ist.


Auf der Maas-Uferstraße Quai du Halage am Abzweig nach Tailleur und zur Anhöhe Cote de Saint-Nicolas

Fünf Kilometer hinter der Pont de Fragnè verlassen wir die N617 am Abzweig nach Tilleur...


Im Kreisverkehr zwischen der Rue de la Digne und der Rue de la Station in Tilleur unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


... und folgen der "Rue de la Digne" durch ein kleines Gewerbegebiet zu einem knapp zweihundert Meter entfernten Kreisverkehr,
den wir durch die zweite Ausfahrt verlassen.



In der Rue de la Station in Tilleur unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


Die "Rue de la Station" genannte Straße überquert die Bahnlinie Lüttich-Namur...



In der Rue de la Station an Bahnhofsvorplatz des Gare de Tilleur unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


... und erreicht im Gegenlicht der tiefstehenden Dezembersonne den Bahnhofsvorplatz des "Gare de Tilleur", den wir nun überqueren.



In der Rue de la Station zwischen dem Bahnhofsvorplatz in Tilleur und dem Place Ferrer unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


Dahinter wechselt die Rue de la Station vom Ortsteil Tilleur in den Ortsteil Saint-Nicolas über...



Auf dem Place Ferrer in Tilleur vor der Einmündung der Rue Bordelais unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas

... und läuft auf den leicht ansteigenden und einer breiten Straße ähnelnden "Place Ferrer" zu, auf dessen Nordostseite die zur Côte de Saint-Nicolas führende "Rue Bordelais" beginnt.


Im unteren Teil der Rue Bordelais zwischen dem Bahnhof von Tilleur und der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


Die auf beiden Seiten von zwei- und dreistöckigen Mehrfamilienhäusern flankierte Rue Bordelais steigt hinter dem Place Ferrer zunächst mit etwa sieben Prozent an...



In der Rue Bordelais zwischen dem Bahnhof von Tilleur und der Eisenbahnbrücke in Saint-Nicolas unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


... und unterquert nach dreihundert Metern mit zehn Prozent Steigung die Bahnstrecke Luxemburg-Leuven.



In der Rue Bordelais hinter der Eisenbahnbrücke in Saint-Nicolas unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


Hinter der Eisenbahnbrücke erhöht sich die Steigung dann auf zwölf Prozent. Oberhalb der Häuserzeile taucht ein Wohnsilo auf, ...



In der Rue Bordelais vor einem Hochhaus in Saint-Nicolas unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


... den die Rue Bordelais kurz darauf umgeht.



In der Rue Bordelais von Saint-Nicolas unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


In der Folge steigt die Fahrbahn mit Steigungswerten um acht Prozent nicht mehr ganz so steil an.



Mülllastwagen in der Rue Bordelais von Saint-Nicolas unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


Am Ende der nachfolgenden Rechtskurve werden wir abrupt zu einer Zwangspause gezwungen. Überrascht sind wir nicht, denn die vielen Mülltonnen am Straßenrand deuteten die anstehende Abfuhr an.



Linkskurve vor dem Schlussanstieg der Rue Bordelais in Saint-Nicolas zur Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


Nachdem alle Tonnen geleert sind macht uns der Müll-Laster Platz. Durch die nachfolgende Linkskurve...



Im Schlussanstieg der Rue Bordelais in Saint-Nicolas zur Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


... erreichen wir den bis zu zehn Prozent steilen Schlussanstieg zum 176 Meter hohen Scheitel der Côte de Saint-Nicolas, ...



Auf dem Scheitel der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas bei der Kreuzung der Rue Bordelais mit der Rue de la Justice in Saint-Nicolas


... den wir 1,5 Kilometer hinter dem Gare de Tilleur an der Kreuzung der Rue Bordelais mit der Rue de la Justice erreichen. Auf der rechten Seite findet man einen kleinen Parkplatz - das war's. Wegen der umgebenden Bebauung bietet sich keinerlei Aussicht in das Umland und eine Einkehrmöglichkeit sucht man hier oben auch vergebens.



Auf der Kreuzung Rue Bordelais und Rue de la Justice auf dem Scheitel der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas


An der Kreuzung halten wir uns links...



In der Rue de la Justice unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas in der Gemeinde Saint-Nicolas


... und folgen der mit bis zu vierzehn Prozent abfallenden Rue de la Justice, um über den "Vieux Thier de Tilleur" wieder ins Maastal zu fahren, ....



In der Avenue des Tilleuls unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas in der Gemeinde Saint-Nicolas


... was aber misslingt, denn letzterer ist für Kraftfahrzeuge gesperrt. Deshalb kehren wir durch die "Rue de la Nouvelle Cité" und die "Avenue des Platanes"...



Talfahrt auf der Rue Bordelais zwischen der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas und dem Bahnhof von Tilleur


... zur Rue Bordelais zurück, die wir auf Höhe des Wohnsilos wieder erreichen und der wir diesmal bergab zur nahen "Mülllaster-Begegnungstätte" folgen.



Talfahrt auf der Rue Bordelais von der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas hinunter zum Bahnhof von Tilleur


Mit zwölf Prozent Gefälle passieren wir danach wieder die Eisenbahnbrücke...



Auf dem Bahnhofsvorplatz von Tilleur unterhalb der Anhöhe Cote de Saint-Nicolas in der Gemeinde Saint-Nicolas


... und rollen kurz darauf wieder über den Bahnhofvorplatz von Tilleur, von dem aus wir zur Nationalstraße N617 zurückkehren, um zur wenige Kilometer weiter westlich gelegenen Anhöhe Thier Riga in Stockay weiterzufahren.




Weitere Infos:

YouTube-Video
Le Côte de Saint-Nicolas, Lüttich-Bastogne-Lüttich 2018











noch oben



Home