Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Ettaler Sattel
(Ettaler Bergstraße)
    



Der oberhalb von Oberammergau und Oberau auf 869 Metern Höhe gelegene Ettaler Sattel erhielt seinen Namen von der nahe der Scheitelhöhe gelegenen Gemeinde Ettal im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, die durch das Benediktiner-Kloster Ettal und das Schloss Linderhof weltbekannt wurde. Über den zwischen dem 1.511 Meter hohen Ochsenspitz im Südwesten und dem 1.486 Meter hohen Großen Laber gelegenen Ettaler Sattel führt die gut ausgebaute Bundesstraße 23, die das Ammertal mit dem Loisachtal verbindet. Die heutige Straße entstand aus einem bereits im frühen Mittelalter genutzten steilen Saumweg, der im 14. Jahrhundert zu einem Fahrweg ausgebaut und Ende des 19. Jahrhundert als Bergstraße neu trassiert wurde, um die hohen Steigungsmaxima von über 30 Prozent auf eine Durchschnittssteigung von weniger als fünf Prozent zu reduzieren.



Vor dem Museum in der Dorfstraße in Oberammergau nahe dem Ettaler Sattel in den Ammergauer Alpen


Wir beginnen unsere Fahrt in der Dorfstraße des Passionsspielortes Oberammergau und passieren das Museum der Stadt, ...



Vor dem Pilatushaus in der Ludwig-Thoma-Straße in Oberammergau nahe dem Ettaler Sattel in den Ammergauer Alpen


... die auch für ihre Lüftlmalereien - hier das von Franz Seraph Zwinck gestaltete Pilatushaus in der Ludwig-Thoma-Straße - weltbekannt ist.



Auf der B23 zwischen Oberammergau und Ettal auf dem Weg zum Ettaler Sattel in den Ammergauer Alpen


Wir folgen der Ettaler Straße und erreichen im Süden von Oberammergau die Bundesstraße B23, auf die wir links abbiegend auffahren. Wegen den tiefhängenden, schwarzen Regenwolken haben wir die Kamera ausnahmsweise hinter der Frontscheibe montiert und erste Regentropfen geben uns recht: Lieber einige Spiegelungen auf den Fotos als "Unterwasseraufnahmen" durch ein nasses Objektiv.



Auf der B23 vor der Benediktinerabtei in Ettal kurz vor dem Ettaler Sattel in den Ammergauer Alpen


Die B23 folgt zunächst dem Ufer der Ammer, umgeht den Westabhang des 1.434 Meter hohen Schaffelberg und erreicht als "Ammergauer Straße" leicht ansteigend die Gemeinde Ettal, die von der großen Kuppel der Klosterkirche St. Mariä Himmelfahrt überragt wird. Das Kloster Ettal wurde durch den exkommunizierten Kaiser Ludwig den Bayern im Jahr 1330 gegründet und beherbergte neben einem Mönchs- und Nonnen- auch einen Ritterkonvent. Durch das vom Kaiser aus Italien mitgebrachte und hier ausgestellte Gnadenbild der Ettaler Madonna wurde die Benediktinerabtei zu einem stark besuchten Wallfahrtsort. Ihr heutiges Aussehen erhielt die im Jahr 1744 ausgebrannte Klosteranlage durch den nachfolgenden Wiederaufbau im Barockstil.



Vor dem Kloster Ettal oberhalb von Oberammergau und Oberau nahe dem Ettaler Sattel in den Ammergauer Alpen


Die B23 passiert leicht ansteigend die links der Straße gelegenen Parkplätze sowie den Eingangsbereich der weitläufigen Klosteranlage. Dahinter ändert sich ihr Name in "Werdenfelser Straße"...



Auf dem Ettaler Sattel bei Ettal oberhalb von Oberammergau und Oberau in den Ammergauer Alpen


... und nach einem Kilometer erreicht sie den Ettaler Sattel, der durch ein rechts der Straße stehendes Schild mit der Höhenangabe markiert ist. Hier wurde auch ein gebührenpflichtiger Wanderparkplatz angelegt, von dem aus sich Touren zur Notkarspitze (1.889 m) und zum Ziegelspitz (1.745 m) anbieten. Bei unserer Überfahrt war er wetterbedingt ungenutzt.



Auf der B23 kurz hinter dem Ettaler Sattel zwischen Ettal und Oberau in den Ammergauer Alpen


Dahinter senkt sich die B23 mit anfänglich etwa vier Prozent Richtung Loisachtal. Die Bundesstraße 23 ist dabei Teil der Deutschen Alpenstraße, die vom Bodensee aus über Füssen, Oberammergau, Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz und Tegernsee zum Königsee bei Berchtesgaden führt.



Auf der B23 unterhalb des Ettaler Sattels oberhalb von Oberau in den Ammergauer Alpen


Durch eine langgezogene Links-Rechts-Kurvenkombination schwenkt die Bundesstraße als "Ettaler Bergstraße" in südöstliche Richtung. Die schroffen, durch Stahlseile gesicherten Felsen am linken Straßenrand vermitteln nun das Flair einer echten Passstraße.



Auf der Deutschen Alpenstraße zwischen dem Ettaler Sattel und Oberau in den Ammergauer Alpen


Mit einem Maximalgefälle von etwa neun Prozent quert die auf der Talseite mit massiven Leitplanken gesicherte Bergstraße den Südabsturz des 1.291 Meter hohen Mühlbergs...



Auf der B23 am Südhang des Mühlberges zwischen dem Ettaler Sattel und Oberau in den Ammergauer Alpen


... und schlängelt auf eine 90-Grad-Kehre zu, ...



Auf der B23 vor einer temporären Fahrbahnverengung zwischen dem Ettaler Sattel und Oberau in den Ammergauer Alpen


... hinter der unsere Talfahrt durch den Kriechverkehr vor einer zu Hangsicherungsarbeiten installierten mobilen Ampelanlage jäh gestoppt wird.



Auf der B23 unterhalb des Ettaler Sattels vor der Kirche St. Ludwig in Oberau in den Ammergauer Alpen


Achthundert Meter weiter erreichen wir schließlich den östlichen Talort Oberau mit der 1938 erbauten katholischen Pfarrkirche St. Ludwig, hinter der die B23 als "Ettaler Straße" in die von Murnau kommende Bundesstraße B2 mündet, der wir zu einem Kurzbesuch ins nahe Garmisch-Partenkirchen folgen.



Auf der Bundesstraße B2 bei Oberau am Abzweig der B23 zum Ettaler Sattel und nach Oberammergau


Auf der Rückfahrt von Garmisch-Partenkirchen nach Oberammergau erreichen wir über die B2 südlich von Oberau wieder den Abzweig der B23 zum Ettaler Sattel, ...



Auf der B23 zum Ettaler Sattel auf Höhe der Kirche St. Ludwig in Oberau in den Ammergauer Alpen


... auf die wir links abbiegend auffahren. Nun sehen wir auch die auf der linken Straßenseite gegenüber der St. Ludwig-Kirche stehende evangelische Heilandkirche aus dem Jahr 1962. Etwas oberhalb überragt die weiße, erstmals im 14. Jahrhundert erwähnte Filialkirche St. Georg die Baumwipfel, die ihr heutiges Aussehen im Jahr 1664 erhielt.



Auf der B23 vor dem Gasthof Untermberg in Oberau auf dem Weg zum Ettaler Sattel in den Ammergauer Alpen


Hinter den Gotteshäusern passieren wir durch eine Rechtskurve den Gasthof Untermberg. Kurz hinter der nachfolgenden AGIP-Tankstelle...



Bergfahrt vor der Baustelle der B23 zum Ettaler Sattel oberhalb von Oberau in den Ammergauer Alpen


... beginnt dann die Auffahrt zum Ettaler Sattel. In die Baustelle können wir diesmal zügig einfahren.



Auf der B23 zum Ettaler Sattel zwischen Oberau und Ettal in den Ammergauer Alpen


Die nachfolgende, übersichtliche Kehre ist auf 40 km/h begrenzt und mit einer Natursteinmauer gegen Steinschlag gesichert.



Auf der B23 zum Ettaler Sattel am Hang des Mühlbergs oberhalb von Oberau in den Ammergauer Alpen


In der Folge umgeht die B23 bei nun deutlich höherem Verkehrsaufkommen als bei der vormittäglichen Talfahrt...



Auf der B23 zum Ettaler Sattel am Hang des Mühlbergs oberhalb von Oberau in den Ammergauer Alpen


... wieder den Mühlberg, überquert die an dessen Südhang entspringenden Bäche "Mauergraben" und "Mühlgraben"...



Auf der B23 kurz vor dem Ettaler Sattel oberhalb von Oberau in den Ammergauer Alpen


... und erreicht dahinter wieder das offene Weideland knapp unterhalb des Ettaler Sattels...



Auf der B23 zwischen dem Ettaler Sattel und dem Ortseingang von Ettal oberhalb von Oberau in den Ammergauer Alpen


... und den Ortseingang von Ettal.



Hinter dem Ettaler Sattel vor dem Kloster Ettal oberhalb von Oberammergau und Oberau in den Ammergauer Alpen


Vorbei am Benediktinerkloster folgen wir der als "Ammergauer Straße" ausgeschilderten B23...



Auf der Ammergauer Straße in Ettal unterhalb des Ettaler Sattels vor der ehemaligen Johann-Nepomuk-Kapelle in den Ammergauer Alpen


... und passieren die links der Straße stehende ehemalige Johann-Nepomuk-Kapelle aus dem Jahr 1740, die seit 1806 in Privatbesitz ist und in der das Gästehaus Hohenleitner Übernachtungsmöglichkeiten anbietet.



Auf der Ammergauer Straße zwischen dem Ettaler Sattel und Oberammergau in den Ammergauer Alpen


Dahinter folgen wir der Bundesstraße nach Oberammergau...



Auf dem MX-5 Treffen im Süden auf dem Festplatz von Oberammergau


... und besuchen das trotz Regenwetter gut besuchte "Treffen im Süden" auf dem Festplatz des Festspielortes, auf dem sich im Laufe des Wochenendes insgesamt 262 Mazda MX-5 Roadster einfinden, ...



MX-5 NA mit Wohnwagen auf dem MX-5 Treffen im Süden auf dem Festplatz von Oberammergau


... von denen einige das Treffen mit einer Urlaubstour durch die Alpen verbinden. Sogar mit nachgezogenem Logis.




Weitere Infos:
https://www.alpenpaesse.de











noch oben



Home