Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Furkajoch
    



Die Latenser Straße über das Furkajoch verbindet den im Westen gelegenen Wallfahrtsort Rankweil am Eingang zum Latenser Tal mit dem Walserdorf Damüls im Osten. Sie nutzt dabei die Senke zwischen dem 1.975 Meter hohen Hochrohkopf im Norden und dem 1.949 Meter hohen Pfrondhorn im Süden. Die nicht mit dem Furkapass in der Schweiz zu verwechselnde Bergstraße über das Furkajoch unterliegt einer Wintersperre und ist deshalb nur in den Monaten Juni bis Oktober befahrbar.


Spitzkehren auf der Bregenzerwaldstraße zwischen Warth und Schröcken


Früh am Morgen folgen wir von Warth aus der Bregenzerwaldstraße nach Westen, um über Schröcken, Schoppenau und Au den Talort Damüls zu erreichen, wo wir auf die Straße zum Furkajoch auffahren werden. Wir haben die leicht ansteigende Straße für uns und kommen schnell voran. Hinter Hochkrummbach erwarten uns einige tolle Spitzkehren...



;X-5 auf der Bregenzerwaldstraße kurz vor Schröcken


... und hinter Neßlegg machen wir auf dem bewirtschafteten Parkplatz oberhalb des auf dem Foto rechts zu sehenden Freschenhauses eine Kaffeepause. Danach touren wir weiter nach Damüls, wo wir nach rechts auf die L51 abbiegen, die als Furkastraße über das Furkajoch führt und die den Bregenzerwald mit dem Laternsertal verbindet.



;X-5 auf der Ostrampe der Passstraße zum Furkajoch in Vorarlberg


Die Ostrampe der Passstraße ist gut ausgebaut, bietet tolle Ausblicke auf das 1.929 m hohe Damülser Horn und führt in weiten Kehren...



;X-5 auf der Ostrampe der Passstraße zum Furkajoch in Vorarlberg

... hinauf zur Passhöhe, wo "Charly" in seinem Kiosk schon auf Kundschaft wartet.


Erinnerungstafel auf der Scheitelhöhe des Furkajoches in Vorarlberg


Am Hang auf der gegenüber liegenden Straßenseite erinnert eine Tafel daran, dass das Laternsertal und der Ortes Damüls vom Wallis her besiedelt wurden und dass auf dem Scheitelpunkt des Saumpfades früher eine Schutzunterkunft existierte, die wegen des Baues der Furkastraße abgetragen werden musste.



Blick von der Passhöhe zurück auf die Ostrampe der Passstraße zum Furkajoch in Vorarlberg


Bei zwei frisch aufgebrühten Kaffees aus Charly's Kiosk genießen wir vom Furkajoch aus ausgiebig den Blick auf die zuvor befahrene Ostrampe unterhalb von Portlerkopf (1.905 m) und Portlerhorn (2.010 m)...



Blick von der Passhöhe zurück auf die Westrampe der Passstraße zum Furkajoch in Vorarlberg


... und nach Westen in die Ebene von Rankweil und Feldkirch mit den Appenzeller Alpen und deren höchstem Gipfel Säntis (2.502 m) im Hintergrund.




Weitere Infos:
http://www.alpentourer.de











noch oben



Home