Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Höhensteine
    



Die 240 Meter hohe Anhöhe "Höhensteine" - in einigen Landkarten auch als "Höhenstein" bezeichnet - liegt am Nordrand des Westerwaldes oberhalb der Sieg und gilt als "Hausberg" der Gemeinde Eitorf. Über die Höhensteine führt die Nebenstraße "Feldwiese", die Eitorf und dessen Ortsteil Huckenbröl im Nordwesten mit dem ebenfalls zu Eitorf gehörenden Ort Käsberg im Süden verbindet. Das Sträßchen passiert den bewaldeten Ausläufer des Leuscheid-Höhenzuges etwa zweihundert Meter östlich des Höhenstein-Gipfels, überwindet mit einer Durchschnittssteigung von sechs Prozent einen Höhenunterschied von 135 Metern und erreicht auf seinem Scheitelpunkt eine Höhe von 225 Metern.



In der Brückenstraße in Eitorf an der Sieg auf dem Weg zur Anhöhe Höhensteine im Westerwald


Wir beginnen die Auffahrt zur Anhöhe Höhensteine auf dem Marktplatz von Eitorf an der Sieg und fahren entlang der Brückenstraße bis zu der einhundert Meter entfernten Kreuzung mit der Landesstraße L333, wo wir nach rechts in die Hochstraße abbiegen.



In der Poststraße in Eitorf an der Sieg auf dem Weg zur Anhöhe Höhensteine im Westerwald


Fünfzig Meter weiter biegen wir nach rechts in die Poststraße ab, ...



In der Siegstraße in Eitorf an der Sieg auf dem Weg zur Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... die hinter der nachfolgenden Kreuzung in die Siegstraße übergeht. Auch hier biegen wir an der nächsten Einmündung rechts ab, ....



In der schmalen Maibergstraße in Eitorf an der Sieg auf dem Weg zur Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... um der schmalen und auf 30 km/h Höchstgeschwindigkeit begrenzten Maibergstraße zu folgen, ...



In der ansteigenden Maibergstraße in Eitorf an der Sieg auf dem Weg zur Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... die auf der linken Straßenseite mit ein- und zweistöckigen Wohnhäusern bebaut ist...



In der mit Leitplanken gesicherten Maibergstraße in Eitorf an der Sieg auf dem Weg zur Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... und die zunächst in östlicher Richtung verlaufend mit bis zu acht Prozent Steigung schnell an Höhe gewinnt. Auf der Talseite mit massiven Leitplanken gesichert, ...



In der Maibergstraße vor der Kurve am Ersfeld  in Eitorf an der Sieg auf dem Weg zur Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... dreht die Maibergstraße nach sechshundert Metern in südliche Richtung...



In der Maibergstraße vor den letzten Häusern von Eitorf an der Sieg auf dem Weg zur Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... und steigt mit bis zu zwölf Prozent an den letzten Häusern von Eitorf vorbei...



Auf der Maibergstraße oberhalb von Eitorf an der Sieg auf dem Weg zur Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... einer unübersichtlichen Linkskurve entgegen, ...



Auf der Huckenbröler Straße vor dem Wald zwischen Eitorf und Huckenbröl unterhalb der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... hinter der sie nun als "Huckenbröler Straße" auf den Wald zwischen Eitorf und Huckenbröl zuläuft.



Auf der Huckenbröler Straße im Wald zwischen Eitorf und Huckenbröl unterhalb der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


Im Waldstück geht die Steigung auf etwa fünf Prozent zurück.



In dem Dorf Huckenbröl unterhalb der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


1,5 Kilometer hinter dem Abzweig der Maibergstraße erreicht die Huckenbröler Straße den am Nordhang des Höhenstein auf 180 Metern Höhe gelegenen Weiler Huckenbröl.



Auf der Huckenbröler Straße am Waldrand oberhalb von Eitorf vor dem Scheitel auf der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


Die hinter Huckenbröl nun "Feldwiese" genannte Straße folgt jetzt ein kurzes Stück dem Waldrand und bietet seitlich schöne Ausblicke in das Umland.



Auf dem Scheitel der Huckenbröler Straße auf der Anhöhe Höhensteine oberhalb von Eitorf und Käsberg im Westerwald


Zwei Kilometer hinter Eitorf taucht dann der nur wenig unterhalb der Höhenstein-Anhöhe unscheinbar im Wald gelegene Scheitel der Feldwiese vor der Motorhaube unseres MX-5 auf.



Auf der Straße Feldwiese zwischen dem Scheitel nahe der Anhöhe Höhensteine und Käsberg im Westerwald


Dahinter senkt sich das schmale Asphaltband mit einstelligen Prozentwerten durch das "Eitorfer Schweiz" genannte Hügelgebiet zwischen dem Höhenstein und dem Hohen Schaden in Richtung Käsberg, ...



Im Eitorfer Ortsteil Käsberg unterhalb der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... dessen erste Häuser nach fünfhundert Metern erreicht werden. Hundertfünfzig Meter weiter mündet die Feldwiese in das Sträßchen "Wiesenau". Biegt man hier rechts ab, dann erreicht man über die Kreisstraße K18 das ebenfalls zu Eitorf gehörende Örtchen Obenroth.



Auf der Straße Wiesenau vor dem Ortsausgang des Eitorfer Ortsteils Käsberg unterhalb der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


Links abbiegend passiert man auf der leicht abschüssigen "Wiesenau" den nordöstlicher Ortsausgang von Käsberg.



Auf der Straße Wiesenau zwischen dem Eitorfer Ortsteil Käsberg und Bitze unterhalb der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


Die schmale, mit Ausweichstellen versehene Straße folgt dem Rand des Höhensteinwaldes...



uf der Straße Wiesenau vor Bitze unterhalb der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... und senkt sich dann mit rissigem Asphalt durch zwei enge Kurven...



In dem Eitorfer Ortsteil Bitze unterhalb der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... hinunter zu dem Eitorfer Ortsteil Bitze, ...



Fachwerkhäuser im Eitorfer Ortsteil Bitze unterhalb der Anhöhe Höhensteine im Westerwald


... in dem einige schmucke Fachwerkhäuser zu sehen sind. Von hier aus ist die der Sieg folgende L333 schnell erreicht, ab der sich eine Weiterfahrt nach Bohlscheid oder zur Anhöhe Blauer Stein anbietet.




Weitere Infos:
https://www.ich-geh-wandern.de/











noch oben



Home