Touren mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Ibergeregg
    



Der schon im Spätmittelalter bekannte Gebirgsübergang Ibergeregg verbindet den Sihlsee mit dem Lauerzer See im Kanton Schwyz. Über seinen zwischen dem "Brünnelistock" (1.598 m) im Norden und den Gipfeln von "Chli Schijen" sowie "Gross Schijen" (1.557 m und 1.572 m) im Süden gelegenen, 1.406 Meter hohen Scheitel führt die ganzjährig offen gehaltene Ibergereggstraße, die 1873 eröffnet wurde. Sie verbindet mit Hilfe von einem Dutzend Kehren die Gemeinde Unteriberg (925 m) im Tal der Sihl mit der Kantonshauptstadt Schwyz (530 m). Die neun Kilometer lange Nordostrampe ab Unteriberg steigt mit durchschnittlich fünfeinhalb Prozent knapp fünfhundert Meter an, die zwei Kilometer längere Westauffahrt ab Schwyz überwindet achthundertsiebzig Höhenmeter mit einer Durchschnittssteigung von achteinhalb Prozent. Bekannt wurde die Ibergeregg durch die Radrundfahrt Tour de Suisse. Im Sommer ist die Passhöhe ein beliebtes Ausflugsziel und Motorradfahrer-Treffpunkt, in der kalten Jahreszeit nutzen Wintersportler die Pisten und Lifte des Skigebietes Ibergeregg. Eine Fahrt über die Ibergeregg kann sehr gut mit dem Sattelegg, dem Ratenpass und dem Etzelpass kombiniert werden.



Auf der Euthalerstrasse am Sihlsee auf dem Weg nach Unteriberg und zum Pass Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Vom Etzelpass kommend erreichen wir entlang dem Sihlsee und durch Euthal...



Vor dem Landgasthof Rösslipost in der Schmalzgrubenstraße in Unteriberg auf dem Weg zum Pass Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


... den knapp zweieinhalbtausend Einwohner zählenden Talort Unteriberg im Tal der Sihl. Auf der Schmalzgrubenstraße passieren wir den links der Straße stehenden Landgasthof Rösslipost, bei dem wir der Ausschilderung "Ibergeregg" und "Oberiberg" folgend rechts abbiegen und vorbei am Café Engel und dem Ybrigerhof den nahen Ortsausgang erreichen.



Auf der Jessenenstraße zwischen Unteriberg und Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Mit niederen einstelligen Prozentwerten steigt die Oberibergerstraße durch Weideland an und folgt dabei dem Gebirgsbach Minster, der im Südwesten von Oberiberg entspringt und dem Sihlsee zufließt.



Auf der Jessenenbrücke über die Minster zwischen Unteriberg und Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Nach einem Kilometer überquert die als "386" ausgeschilderte Straße auf der "Jessenenbrücke" die Minster...



Auf der Jessenenstrasse zwischen Unteriberg und Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


... und steigt danach als "Jessenenstraße" vorbei an mehreren Häusern in Einzellage mit bis zu zehn Prozent...



Auf der Jessenenstraße im Kurort Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


... dem etwas mehr als achthundert Einwohner zählenden Kurort Oberiberg entgegen, den sie weiter ansteigend durchquert. Mit einer Höhe von 1.100 Metern ist Oberiberg die höchstgelegene Gemeinde im Kanton.



Auf der Jessenenstraße im Kurort Oberiberg beim Dorfrestaurant Schlüssel auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Beim Dorfrestaurant "Schlüssel" in der Ortsmitte halten wir uns rechts und folgen der "386" weiter Richtung Ibergeregg.



Auf der Tschalunstraße im Kurort Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Die nun "Tschalunstraße" genannte 386 passiert in der Folge die Zufahrt zum Parkplatz des Skiliftes zum Roggenstock und kurz dahinter im Ortsteil Tschalun die Talstation des Skiliftes St. Johannesberg.



Auf der Tschalunstraße im Kurort Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Bei der Brücke über einen namenlosen Zufluss der Minster signalisiert ein Hinweisschild, dass die Passstraße über die Ibergeregg geöffnet ist.



Auf der Tschalunstraße im Kurort Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Deutlich schmaler steigt die Tschalunstraße dann dem Ortsausgang entgegen, bei dem sich der Straßenname in "Laburgstraße" ändert.



Auf der Laburgstraße vor der Trasse des Hoch-Yberg-Liftes im Kurort Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Unter den Tragseilen der zum Steinboden aufsteigenden 4er-Sesselbahn Hoch-Ybrig-Laucheren läuft die Nordwestrampe...



Auf der Laburgstraße im Bergwald oberhalb von Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


... dann auf den Bergwald oberhalb der Minster zu, durch den sie sich mit Steigungswerten von bis zu acht Prozent weiter bergauf schlängelt. Im Gegensatz zur Südwestrampe überwindet die Nordostauffahrt den Höhenunterschied ganz ohne Kehren. Sechseinhalb Kilometer hinter Unteriberg wird die Grenze zwischen den Gemeinden Oberiberg und Schwyz überquert. Der Straßenname ändert sich nun in "Ibergereggstraße".



Auf der Ibergereggstraße vor der Haltestelle Wandli oberhalb von Oberiberg auf dem Weg zum Gebirgsübergang Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Dreihundert Meter weiter erreicht die Bergstraße mit Blick auf den Gross Schijen (1.572 m) die Haltestelle "Wandli" des seit 2023 ganzjährig verkehrenden Ibergeregg-Busses und die Zufahrt zur Wandlihütte.



Weidegitter auf der Ibergereggstraße zwischen Oberiberg und dem Scheitel des Gebirgsüberganges Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Hier auf 1.280 Metern Höhe sichert das erste von mehreren Weidegittern das vor uns liegende Almgebiet, ....



Auf der Ibergereggstraße zwischen dem Waldihüttli und dem Scheitel des Gebirgsüberganges Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


... durch das die Ibergereggstraße nun wieder mit bis zu zehn Prozent ansteigt.



Unterhalb des Alpstubli im Schlussanstieg der Ibergereggstraße zum Scheitel des Gebirgsüberganges Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


Kurz vor dem links und etwas oberhalb der Passstraße gelegenen "Alpstubli"...



Im Schlussanstieg der Ibergereggstraße zum Scheitel des Gebirgsüberganges Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


... beginnt dann der etwa fünfhundert Meter lange Schlussanstieg zum Scheitel, ...



Mazda MX-5 ND auf dem Scheitel des Gebirgsüberganges Ibergeregg oberhalb von Unteriberg und Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


... der neun Kilometer hinter Unteriberg erreicht wird. Eine große Panoramatafel vermittelt einen Überblick und zeigt die Lifte und Pisten des Skigebietes Ibergeregg. Da das Restaurant des "Hotel Passhöhe Ibergeregg" am frühen Vormittag noch geschlossen ist, belassen wir es hier oben bei einem kurzen Fotostopp...



Auf dem Scheitel des Gebirgsüberganges Ibergeregg am Beginn der Südwestrampe nach Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


... und fahren danach auf die Südwestrampe in Richtung Schwyz auf, die für LKW und Busse über 9 Metern Länge gesperrt ist und auf der lediglich Zubringerdienste bis 12 Tonnen erlaubt sind.



Im Steilstück der Ibergereggstraße unterhalb des Scheitels der Ibergeregg auf dem Weg nach Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


Die Ibergereggstraße quert zunächst den Westabfall des 1.557 Meter hohen "Chli Schijen". Etwa achthundert Meter hinter dem Scheitel beginnt dann der mit bis zu vierzehn Prozent steilste Abschnitt der Passstraße.



Weidergitter oberhalb der Kehren der Südwestrampe der Passstraße von der Ibergeregg nach Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


Wie auf der Nordostrampe verhindert auch auf der Südwestrampe auf 1.350 Metern Höhe ein Weidegitter, dass das freilaufende Weidevieh das Almgebiet verlässt.



Talfahrt von der Ibergeregg nach Schwyz mit Blick auf die Gipfelkette der Schyzer Alpen in den Zentralschweizer Voralpen


Dahinter senkt sich die Straße mit schönen Ausblicken auf die jenseits des Muota-Tals aufragende Gipfelkette der Schwyzer-Alpen, darunter Chronenstock (2,451 m), Chaiserstock (2.515 m) und Fulen (2.491 m)...



Talfahrt von der Ibergeregg nach Schwyz mit Blick auf den Vierwaldstättersee mit die Rigi Hochflue in den Zentralschweizer Voralpen


... und eine Kurve weiter auf den von der Rigi Hochflue (1.699 m) überragten Ort Ingenbohl am Vierwaldstättersee.



In den oberen Kehren der Südwestrampe der Passstraße von der Ibergeregg nach Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


Durch sieben Kehren...



In den oberen Kehren der Südwestrampe der Passstraße von der Ibergeregg nach Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


... erreicht die Ibergereggstraße...



Talfahrt auf der Südwestrampe der Passstraße von der Ibergeregg auf Höhe des Berggasthauses Hand oberhalb von Schwyz und des Vierwaldstättersees in den Zentralschweizer Voralpen


... dann das auf 1.065 Metern Höhe gelegene Berggasthaus Hand, das neben einem Restaurant, einer großen Panorama-Terrasse und Gästezimmern auch über Ladestationen für Fahrräder und Autos verfügt. Wenige Meter oberhalb liegt die Talstation des Skiliftes Handgruobi-Grossenboden.



Talfahrt auf der Südwestrampe der Passstraße von der Ibergeregg auf Höhe des Restaurants Windstock oberhalb von Schwyz und des Vierwaldstättersees in den Zentralschweizer Voralpen


Nach zwei weiteren Kehren wird das zweieinhalb Kilometer entfernte und zweihundert Meter tiefer gelegene Restaurant Windstock passiert.



Talfahrt auf der Südwestrampe der Passstraße von der Ibergeregg unterhalb des Restaurants Windstock auf dem Weg nach Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


Entlang einer schroffen Felswand wird dann ein Waldstück durchquert...



Talfahrt auf der Südwestrampe der Passstraße von der Ibergeregg mit Blick auf den Kleinen und Grossen Mythen oberhalb von Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


... und durch die letzte Kehre geht es mit Blick auf den Kleinen und den Grossen Mythen (1.810 m und 1.898 m)...



Talfahrt auf der Südwestrampe der Passstraße von der Ibergeregg vor dem Ortseingang von Rickenbach auf dem Weg nach Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


... hinunter zu dem auf 660 Metern Höhe gelegenen Ortseingang von Rickenbach SZ in der Gemeinde Schwyz, bei dem sich der Straßenname in "Rickenbachstraße" ändert.



Talfahrt auf der Südwestrampe der Passstraße von der Ibergeregg vor der Rotefluebahn in Rickenbach auf dem Weg nach Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


Vor dem Ortszentrum des etwa tausendzweihundert Einwohner zählenden Rickenbach läuft die nun immer flacher verlaufende Westrampe auf die Rotenfluebahn zu, die im Jahr 2014 eröffnet wurde und die hinauf zu dem 1.571 Meter hohen Aussichtsberg Rotenflue führt, ein Nebengipfel des Grossen Mythen.



Talfahrt auf der Rickenbachstraße vom Ibergeregg nach Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


Vorbei an der Talstation und den zugehörigen Parkplätzen geht es dann mit Blick auf den Vierwaldstättersee...



Talfahrt auf der Rickenbachstraße vom Ibergeregg vor der Pfarrkirche St. Martin in Schwyz in den Zentralschweizer Voralpen


... in die noch knapp einen Kilometer entfernte Kantonshauptstadt Schwyz, die der Schweiz ihren Namen gab. Vorbei an der spätbarocken Pfarrkirche St. Martin, die im Jahr 1774 fertiggestellt und dem Heiligen Martin von Tours geweiht wurde, ...



Auf dem Hauptplatz der Kantonshauptstadt Schwyz unterhalb vom Ibergeregg in den Zentralschweizer Voralpen


... wird der sehenswerte Hauptplatz von Schwyz mit dem Ratskeller und dem davor stehenden Brunnen-Mändl, dem Rathaus mit seiner beeindruckenden Fassadenmalerei aus dem Jahr 1891 sowie dem "Wysses Rössli" aus dem 17. Jahrhundert erreicht. Nach einem Rundgang durch das Zentrum bietet sich die Weiterfahrt entlang der Axenstraße zum Göscheneralpsee und zum St. Gotthard an.




Weitere Infos:
https://climbfinder.com/de/anstiege/ibergeregg-unteriberg











Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:
Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



noch oben



Home