Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Klosterneuburger Hütte
(Panoramastraße zur Tanzstatt)
    



Die Klosterneuburger Hütte liegt auf einer Höhe von 1.902 Metern am Osthang des Schönberg-Gipfels (1.943 m) zwischen dem Tauernwindpark auf der Tanzstatt und dem Skigebiet Lachtal. Sie ist von Oberzeiring in der Marktgemeinde Pölstal aus über eine mautpflichtige Panoramastraße zu erreichen. Diese zweigt im Zeiringgraben von der Landesstraße L514 ab und windet sich entlang des "Mittleren Karleiten Weges" bergauf, um über den entlang der Kammlinie zwischen dem 1.462 Meter hohen Lauskogel und dem 1.834 Meter hohen Kobaldeck verlaufenden "Oberen Höhenweg" zum Schutzhaus zu gelangen, auf dessen Parkplatz sie endet. Der sich anschließende Fahrweg über die Südseite des Schönbergs hinunter ins Lachtal ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt.



Auf der L514 am Ortseingang von Oberzeiring auf dem Weg zur Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Vom Perchauer Sattel kommend erreichen wir über Scheifling und St. Georgen ob Judenburg den auf 930 Metern Höhe gelegenen Talort Oberzeiring. Die L514 führt als "Hauptstraße" durch die zur Gemeinde Pölstal gehörende und etwa sechshundert Einwohner zählende Ortschaft, in der im Mittelalter Silber abgebaut wurde. Das Schaubergwerk Silbergruben erinnert an diese Zeit. Heute gibt es in Oberzeiring ein Gesundheitsressort, in dessen Heilstollen Atemwegserkrankungen behandelt werden.



Auf der Hauptstraße in Oberzeiring vor der Elisabethkirche auf dem Weg zur Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Sechshundert Meter hinter dem Ortsschild verengt sich die Hauptstraße auf eine Spur und passiert den Friedhof von Oberzeiring mit der Elisabethkirche. Der Kern der unter Denkmalschutz stehenden alten Knappenkirche entstand vermutlich im 12. Jahrhundert und wurde in der Folge um den gotischen Chor erweitert.



Auf der Hauptstraße in Oberzeiring auf dem Weg zur Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Vorbei an der Einmündung der "Römerstraße" und dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr führt die Hauptstraße in die Ortsmitte von Oberzeiring...



Auf der Hauptstraße in Oberzeiring vor der Pfarrkirche St Nikolaus auf dem Weg zur Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


... mit der aus dem 13. Jahrhundert stammenden katholische Pfarrkirche St. Nikolaus, deren Turm im 14. Jahrhundert ergänzt wurde. Die zwischen dem Gotteshaus und dem Gasthaus "Zum grünen Specht" zu sehende Pest- und Dreifaltigkeitssäule wurde im 18. Jahrhundert errichtet und zeigt die Maria Immaculata flankiert von den Heiligen Rochus und Florian.



Auf der Hauptstraße in Oberzeiring auf der Brücke über den Blahbach auf dem Weg zur Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Hinter dem Ortszentrum überquert die Hauptstraße den Blahbach und passiert danach die letzten Häuser von Oberzeiring.



Auf der Hocheggerstraße zwischen Oberzeiring und dem Abzweig der Panoramastraße zur Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Sie steigt nun als "Hocheggerstraße" gut ausgebaut durch das "Zeiringgraben" genannte Tal an der kleinen Sprinz-Kapelle vorbei...



Auf der Hocheggerstraße hinter Oberzeiring vor dem Abzweig der Panoramastraße zur Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


... dem Abzweig der Panoramastraße zur Klosterneuburger Hütte entgegen, auf die wir rechts abbiegend auffahren. Hier signalisiert ein Hinweisschild, dass auf dem oberen Teil der Straße für Pkw und Busse eine Mautgebühr erhoben wird. Die knapp zweispurige, "Mittlerer Karleiten Weg" genannte Fahrstraße läuft zunächst auf den Moarhof zu, hinter dem sie nach Westen abdreht...



Auf der Straße zur Klosterneuburger Hütte oberhalb des Moarhofes im Zeiringgraben in den Wölzer Tauern


... und steigt dann durch die Wiesen den Hang des Zeiringgrabens empor.



Auf der Bergstraße zur Klosterneuburger Hütte im Wald oberhalb des Moarhofes im Zeiringgraben in den Wölzer Tauern


Dreihundert Meter hinter dem Moarhof erreicht der gut asphaltierte Fahrweg auf einer Höhe von etwa tausend Metern den Bergwald, in dem eine erste Kehre zu durchfahren ist.



Auf der Straße zur Klosterneuburger Hütte oberhalb des Fruhmann-Hofes im Zeiringgraben in den Wölzer Tauern


Vor dem Abzweig zum Gehöft Fruhmann bleibt der Wald zurück und vorbei an einer einzeln gelegenen Scheune...



Auf der Straße zur Klosterneuburger Hütte unterhalb des Schrunnerhofes im Zeiringgraben in den Wölzer Tauern


... geht es auf dem sich nun auf eine Fahrspur verengenden Mittleren Karleiten Weg hinauf zu dem auf 1.180 Metern Höhe am Steilhang gelegenen Schrunnerhof, bei dem die nächste Kehre wartet.



Auf dem Karleiten Weg zwischen dem Schrunnerhof und dem Gehöft Orn unterhalb der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Die Steigung geht nun etwas zurück und vorbei an dem aussichtsreich gelegenen Gehöft Orn...



Auf dem Karleiten Weg zwischen dem Schrunnerhof und dem Gehöft Orn unterhalb der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


... und der oberhalb der Straße am Hang stehenden Kapelle Maria Schnee...



Vor den Mautschranken des Karleiten Weges oberhalb von Oberzeiring und unterhalb der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


... erreicht der Mittlere Karleiten Weg knapp sechs Kilometer hinter Oberzeiring auf 1.340 Metern Höhe die beiden Schranken der Mautstelle. Wie in Parkhäusern üblich ziehen wir hier ein Ticket, die Mautgebühr wird bei der Talfahrt am Automaten erhoben.



Auf dem Oberen Höhenweg vor der ersten Kehre zwischen der Mautstelle und der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Hinter der Mautstelle steigt der nun "Oberer Höhenweg" genannte Fahrweg durch den Bergwald auf die erste von drei Kehren zu, ...



Auf dem Oberen Höhenweg zwischen Lausberg und Reittruhe unterhalb der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


... hinter denen er sich über den 1.462 Meter hohen Lausberg zur 1.654 Meter hohen Reittruhe hinaufschlängelt.



Auf dem Oberen Höhenweg am Abzweig zur Stoanakogel-Hütte unterhalb der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Knapp drei Kilometer hinter der Mautstelle passiert er den Abzweig zur Stoanakogel-Hütte, dreht danach nach Westen ab...



Auf dem Oberen Höhenweg am Nordhang des Steinerkogels unterhalb der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


... und quert weiter ansteigend auf knapp 1.700 Metern Höhe den Nordhang des 1.755 Meter hohen Steinerkogel.



Auf dem Oberen Höhenweg zur Klosterneuburger Hütte vor den Windrädern des Tauernwindparks in den Wölzer Tauern


Auf der Kammlinie zwischen dem Steinerkogel und dem 1.834 Meter hohen Kobaldeck tauchen dann die ersten Solarpaneele der 2 Megawatt starken Photovoltaikanlage und die Windräder des Tauernwindparks auf. Der auch "Windpark Oberzeiring" genannte Tauernwindpark entstand im Jahr 2002, bestand ursprünglich aus insgesamt 14 Windkraftanlagen mit einer Nabenhöhe von 60 Metern und hatte eine Leistung von ca. 32 Megawatt. Im Jahr 2018 wurde der Windpark erneuert. Er wird von der Firma ImWind Erneuerbare Energie GmbH betrieben: Die 9 neuen Windkraftanlagen haben einen Rotordurchmesser von 112 Metern und produzieren bis zu 60.000 Megawattstunden pro Jahr.



Vor der Klosterneuburger Hütte knapp unterhalb des Schönberg-Gipfels oberhalb von Oberzeiring in den Wölzer Tauern


Kurz darauf erreichen wir vor der auf 1.902 Metern Höhe gelegenen Klosterneuburger Hütte das Ende des Oberen Höhenweges.



Mazda MX-5 auf dem aussichtsreich gelegenen Parkplatz der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Wir stellen unseren MX-5 auf dem aussichtsreich gelegenen Parkplatz vor der Hütte ab. Von hier hat man einen schönen Blick hinunter ins Blahbachtal und über den Gföller Riegel hinweg auf die Gipfel der Seetaler und Metnitzer Alpen. In der Hoffnung, dass der starke Wind bald etwas nachlassen und die Sicht sich verbessern wird, ...



Südansicht der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern mit Anbau und Terrasse


... suchen wir die Schutzhütte auf. Die auf der Ostseite des nur 41 Meter höheren Schönberg-Gipfels gelegene Klosterneuburger Hütte wurde in den Jahren 1929/1930 von der Sektion Österreichischer Gebirgsverein im OEAV erbaut. Sie diente lange Zeit als Ausbildungsstätte für Skilehrer des nahen Skigebietes Lachtal. Im Sommer 2009 ging das Schutzhaus in private Hände über und wurde modernisiert und ausgebaut. Die Wiedereröffnung erfolgte zwei Jahre später. Außer einer Gruppe Einheimischer aus dem Tal, die hier oben wohl einen Junggesellenabschied feiern, sind wir die einzigen Gäste. Wir werden freundlich begrüßt, das Essen schmeckt und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair.



MX-5 vor den Windkraftanlagen des Tauernwindparks bei der Klosterneuburger Hütte oberhalb von Oberzeiring in den Wölzer Tauern mit Anbau und Terrasse


Nach dem Boxenstopp kehren wir zum Roadster zurück. Die Sichtverhältnisse haben sich nicht gebessert, es ist noch frischer als zuvor und die Rotorblätter der Windräder drehen sich noch schneller als bei unserer Ankunft. Wir verzichten auf den kurzen Abstecher entlang des Wanderweges 958 zum Schönberg-Gipfel und zu der oberhalb des Tanzstattsees auf 1.907 Metern Höhe gelegenen Tanzstattkapelle, sondern kehren zum Roadster zurück und machen uns auf die Rückfahrt in den Talort Oberzeiring.



Auf dem Kamm zwischen der Klosterneuburger Hütte am Schönberg und dem Kobaldeck oberhalb von Oberzeiring in den Wölzer Tauern


Auf dem Weg entlang der Kammlinie ziehen immer dunklere Regenwolken von den Rottenmanner Tauern herüber. Gut dass wir diesmal die GoPro hinter der Frontscheibe montiert haben.



Talfahrt auf dem Kamm zwischen der Klosterneuburger Hütte am Schönberg und dem Steinerkogel in den Wölzer Tauern


Mit Ausblicken in das Tal des Pusterwaldbaches passiert der Obere Höhenweg wieder den Nordhang des Steinerkogels...



Talfahrt auf dem Oberen Höhenweg zwischen der Klosterneuburger Hütte und der Mautstelle oberhalb von Oberzeiring in den Wölzer Tauern


... und schlängelt sich hinter der Reittruhe und dem Lauskogel durch den Bergwald...



Talfahrt auf dem Mittleren Karleiten Weg vor der Kehre oberhalb der Mautstelle zwischen der Klosterneuburger Hütte und Oberzeiring


bis zur letzen Kehre...



Talfahrt auf dem Mittleren Karleiten Weg vor der Mautstelle zwischen der Klosterneuburger Hütte und Oberzeiring


... vor der Mautstelle. Am Kassenautomat führen wir das bei der Auffahrt gezogene Ticket ein, entrichten die Mautgebühr...



Talfahrt auf dem Mittleren Karleiten Weg vor der Kapelle Maria Schnee zwischen der Klosterneuburger Hütte und Oberzeiring


... und sehen kurz darauf wieder die am Südosthang des Lauskogels auf 1.300 Metern Höhe gelegene Kapelle Maria Schnee oberhalb des Brandlhofes vor uns.



Talfahrt auf dem Mittleren Karleiten Weg vorbei an den Gehöften Orn und Schrunner zwischen der Klosterneuburger Hütte und Oberzeiring


Vorbei an den Gehöften Orn und Schrunner...



Talfahrt auf der Panoramastraße von der Klosterneuburger Hütte vor dem Moarhof an der Einmündung in die L514 nach Oberzeiring


... ist der Moarhof im Tal und die Einmündung der Panoramastraße in die L514 schnell erreicht.



Auf der Hauptstraße vor dem Hauptplatz in Oberzeiring unterhalb der Klosterneuburger Hütte in den Wölzer Tauern


Durch das Zentrum von Oberzeiring mit dem Gasthaus Zum grünen Specht und der Pest- und Dreifaltigkeitssäule geht es nun zurück nach Scheifling, um über Teufenbach und den Neumarkter Sattel zu unserem Quartier in Reifnitz am Wörthersee zurückzukehren.




Weitere Infos:
https://alpenrouten.de











noch oben




Home