Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Laussa-Engpass
    



Die über den Laussa-Engpass führende Landesstraße L550 verbindet Altenmarkt bei Sankt Gallen mit Unterlaussa und Oberlaussa, wo die Auffahrt zum Hengstpass beginnt, über den sie nach Windischgarsten weiterführt. Die wenig befahrene "550" verläuft dabei durch die von dem Laussabach in den Fels gegrabenen wilden und engen Schluchten zwischen den Gipfeln von Hochbrand (1.242 m), Federeck (1.340 m), Pfarrmauer (1.052 m) und Großer Quenkogel (1.254 m) im Norden sowie Hocheck (1.072 m), Totenkogel (818 m) und Salcherberg (1.256 m) im Süden.


Auf der Buchauer Straße am Ortseingang von Weiußenbach an der Enns unterwegs zum Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Nach der Fahrt über den Erbsattel und einem Boxenstopp in St. Gallen in der Steiermark erreichen wir über die auch "Buchauer Straße" genannt L117 den Ortseingang des knapp fünfhundert Einwohner zählenden Weißenbach an der Enns. Zwischen Weißenbach und Altenmarkt bei St. Gallen überquert die L117 den Fluss Enns und erreicht hundert Meter weiter den Abzweig der L715, der wir Richtung Unterlaussa und Windischgarsten folgen.



Auf der die Buchauer Straße unterquerenden L715 bei Altenmarkt unterwegs zum Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Die Landesstraße unterquert zunächst die von uns gerade verlassene und in die Marktgemeinde Altenmarkt weiterführende L117, ...



Auf der L715 zwischen der Enns und Altenmarkt auf dem Weg zum Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


... umgeht Altenmarkt im Westen und folgt dabei dem rechten Ufer der in den Radstädter Tauern entspringenden und der Donau zufließenden Enns.



Auf der Ennsbrücke bei Altenmarkt auf dem Weg zum Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Im Nordwesten der Marktgemeinde geht die L715 in die L550 über, die auf der in einem weiten Linksbogen erbauten Ennsbrücke zurück zum linken Flussufer führt.



Auf der Hengstpassstraße vor der Eisenbahnbrücke zwischen Altenmarkt und Unterlaussa auf dem Weg zum Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Nach der Ennsbrücke unterquert die auch "Hengst-Landesstraße" und "Hengstpassstraße" genannte L550 leicht ansteigend die Trasse der Eisenbahnlinie von Eisenerz über Hieflau und Kleinreifling nach Steyr und/oder Waldhofen an der Ybbs.



Auf der Hengstpassstraße L550 zwischen Altenmarkt und Engl auf dem Weg zum Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Danach steigt die Hengstpassstraße stetig mit bis zu sechs Prozent an und folgt dem Laussabach, der von der unterhalb des Hengstpasses gelegenen Laussabaueralm kommend bei Altenmarkt in die Enns mündet. Die gut ausgebaute Straße quert dabei den Südhang des 718 Meter hohen Schweigerberges...



Auf der Hengstpassstraße im Weiler Engl zwischen Altenmarkt und Unterlaussa auf dem Weg zum Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


... und erreicht eineinhalb Kilometer hinter Altenmarkt den Weiler Engl.



Wanderbaustelle auf der Hengstpassstraße neben dem Laussabach zwischen Engl und Unterlaussa nahe dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Hinter Engl werden wir etwas ausgebremst, denn auf diesem Teilabschnitt der L550 wird die Fahrbahn erneuert und bei unserer Überfahrt werden zusätzliche Sicherungsarbeiten am steil abfallenden Nordosthang des Hochecks durchgeführt.



Auf der Hengstpassstraße im Tal des Laussabaches zwischen Engl und Unterlaussa nahe dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Die Hengstpassstraße wechselt nun mehrfach die Talseite. Da der Laussabach auf weiten Strecken die Grenze zwischen der Steiermark am Südufer und Oberösterreich am Nordufer bildet, überqueren wir bei fast jedem Wechsel der Talseite auch die Landesgrenze zwischen den beiden Bundesländern.



Auf der Hengstpassstraße vor dem Abzweig des Fahrwegs zur Schüttbauernalm oberhalb von Unterlaussa in den Ennstaler Alpen


Knapp vier Kilometer hinter Altenmarkt erreicht die L550 den Abzweig des Fahrwegs zu der von Mai bis Oktober jeweils von Donnerstag bis Sonntag geöffneten Schüttbauernalm am Rand des Nationalparks Kalkalpen.



Auf der Hengstpassstraße im Laussabach-Tal zwischen Engl und Unterlaussa vor dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Dahinter dreht die Hengstpassstraße nach Südwesten, zwängt sich - durch massive Stützmauern gesichert - zwischen mehreren Gehöften hindurch, ...



Wegekapelle seitlich der Hengstpassstraße im Laussabach-Tal zwischen Engl und Unterlaussa vor dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


... passiert eine kleine, hart am Straßenrand stehende Kapelle...



Auf der Hengstpassstraße vor Unterlaussa nahe dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


... und erreicht das Dorf Unterlaussa. Der südlich gelegene Teil der knapp zweihundert Einwohner zählenden Streusiedlung ist steirisch und ist der Marktgemeinde St. Gallen angegliedert, der größere, nördlich des Laussabachs gelegene Teil gehört zur Marktgemeinde Weyer in Oberösterreich.



Vor der Pfarrkirche Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel in Unterlaussa nahe dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Am nördlichen Ufer des Laussabaches steht auf oberösterreichischer Seite die neugotische Pfarrkirche Unserer Lieben Frau am Berge Karmel, die zwischen 1906 und 1908 als Filialkirche von St. Gallen erbaut und in den 1970er Jahren umgestaltet wurde.



Auf der Hengstpassstraße hinter Unterlaussa in dem sich verendenden Laussabach-Tal auf dem Weg zum Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Hinter Unterlaussa verengt sich das Tal des Laussabaches und die L550 wird nun auch "Österreichische Eisenstraße" genannt.



Auf der Hengstpassstraße im engen Tal des Laussabaches zwischen Unterlaussa und Oberlaussa nahe dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Eingeklemmt zwischen dem Nordabfall des 1.198 Meter hohen Brandstein im Süden...



Auf der Hengstpassstraße im wilden Tal des Laussabaches zwischen Unterlaussa und Oberlaussa nahe dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


... und der sich am Nordufer erhebenden und 1.052 Meter hohen Pfarrmauer rücken Bach und Straße immer weiter zusammen...



Auf der Hengstpassstraße im engen Tal des Laussabaches vor dem Laussa-Engpass oberhalb von Unterlaussa in den Ennstaler Alpen


... und von Kurve...



Auf der Hengstpassstraße im felsigen Tal des Laussabaches zwischen Unterlaussa und Oberlaussa nahe dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


... zu Kurve...



Auf der Hengstpassstraße im wilden Tal des Laussabaches oberhalb von Unterlaussa nahe dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


... wird das Tal enger, felsiger und wilder.



Auf der Hengstpassstraßeneben dem wild schäumenden Laussabach oberhalb von Unterlaussa vor dem Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Die Fahrt entlang des kurz darauf von den Hängen des Großen Quenkogel (1.254m) im Westen und des Salcherberges (1.256m) im Osten eingeklemmten und wild schäumenden Laussabaches wird trotz des etwas schlechter werdenden Asphalts zu einer Genusstour par excellence.



Auf der Hengstpassstraße zwischen Unterlaussa und Oberlaussa beim Gehöft Krennbauer beim Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Knapp vier Kilometer hinter Unterlaussa treten nach und nach die Felshänge zurück und die Straße erreicht das jenseits des Laussabaches gelegene und von Bergulmen umgebene Gehöft Krennbauer.



Auf der Hengstpassstraße im wilden Tal des Laussabaches zwischen dem Gehöft Krennbauer und Oberlaussa am Laussa-Engpass in den Ennstaler Alpen


Zweihundert Meter weiter verengt sich das Tal wieder.



Auf der Hengstpassstraße im wilden Tal des Laussabaches vor  Oberlaussa zwischen dem Laussa-Engpass und dem Hengstpass in den Ennstaler Alpen


Die Hengstpassstraße und der Laussabach zwängen sich nun durch die Senke zwischen dem 1.487 Meter hohen Hieflerstutzen im Nordwesten und dem 1.594 Meter hohen Kleinen Maiereck.



Auf der Hengstpassstraße bei Oberlaussa zwischen dem Laussa-Engpass und dem Hengstpass in den Ennstaler Alpen


Fünfzehn Kilometer hinter Altenmarkt erreicht die L550 dann die ersten Häuser der Streusiedlung Oberlaussa, von wo aus man über den nahen Hengstpass den Luftkurort Windischgarsten erreicht.




Weitere Infos:
Marktgemeinde Altenmarkt
Unterlaussa











noch oben



Home