Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Moarigrabensattel
(Margrabensattel)
    



Der auch Margrabensattel genannte Moarigrabensattel in Niederösterreich liegt in den Türnitzer Alpen zwischen dem 946 Meter hohen Lindenberg im Süden und dem 883 Meter hohen Lorenzi-Pechkogel im Nordosten. Über den Moarigrabensattel führt die Landesstraße L5217, die im Pielachtal von der Bundesstraße 39 abzweigt und über Tradigist Ort sowie Christenthal auf die Sattelhöhe führt. Auf der Ostseite senkt sie sich hinunter ins Traisental und mündet bei Schrambach in die Bundesstraße B20. Die Bergstraße überwindet auf beiden Seiten des Moarigrabens bei einer Durchschnittsteigung von jeweils sechs Prozent etwa 300 Höhenmeter.



In der Zdarskystraße im niederösterreichischen Lilienfeld auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


Wir starten unsere Fahrt zum Moarigrabensattel in der niederösterreichischen Bezirkshauptstadt Lilienfeld. Die etwa 2.700 Einwohner zählende Stadtgemeinde im Tal der Traisen liegt an der Mariazeller Wallfahrtstraße. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts stiftete hier Herzog Leopold VI. das Zisterzienserkloster Lilienfeld, das in der Folge ausgebaut und befestigt wurde und aus dem sich das heute weit über die Grenzen Niederösterreichs hinaus bekannte Stift Lilienfeld entwickelte. Wir folgen der Zdarskystraße, die wie die Zdarsky-Berghütte bei St. Ägyd am Neuenwald nach dem Skipionier Mathias Zdarsky, dem Erfinder der Lilienfelder Stahlsohlenbindung und Begründer des alpinen Skilaufs benannt wurde, überqueren die Gleise der Bahnlinie St. Pölten - Türnitz...



Auf der Mariazellerstraße zwischen Lilienfeld und Schrambach auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


... und fahren links abbiegend auf die B20 auf. Die als "Mariazellerstraße" ausgeschilderte Bundesstraße passiert ein Einkaufszentrum und den dahinter gelegenen Bahnhof von Lilienfeld...



Auf der B20 zwischen Lilienfeld und Schrambach in Niederösterreich auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


... und folgt dann zwischen der Bahntrasse und dem der Donau zufließenden Fluss Traisen dem Tal in Richtung Freiland.



Auf der Schrambacher Straße im Westen von Schrambach in Niederösterreich auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


Vorbei am Landesklinikum Lilienfeld und der rechts der Straße gelegenen Ortschaft Schrambach erreicht die Mariazellerstraße nach gut zwei Kilometern den Abzweig der "Schrambacher Straße", der wir...



Auf der Brücke über die Traisen bei Schrambach in Niederösterreich auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


... bis zur Brücke über die Traisen folgen, wo wir rechts abbiegend auf die zum Moarigrabensattel führende Landesstraße L5217 auffahren.



Auf der Morigrabenstraße im niederösterreichischen Schrambach auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


Die "Morigrabenstraße" genannte Landesstraße führt leicht ansteigend durch den am Westufer der Traisen gelegenen Ortsteil von Schrambach...



Auf der Morigrabenstraße vor den letzten Häusern der niederösterreichischen Ortschaft Schrambach auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


... und passiert die letzten Häuser der knapp fünfhundert Einwohner zählenden Ortschaft,...



Auf der Morigrabenstraße hinter dem Ortsausgang von Schrambach auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


... hinter denen mit zunächst einstelligen Prozentwerten die eigentliche Auffahrt zum Moarigrabensattel beginnt. Vorbei an einem einzeln gelegenen Gehöft...



Auf der Morigrabenstraße im Schrambach-Tal auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


... erreicht die L5217 den vom Moarigrabensattel herabplätschernden und der Traisen zufließenden Schrambach, den sie in der Folge zweimal überquert, um dann weiter ansteigend dessen orographisch rechtem Ufer zu folgen.



Auf der Morigrabenstraße vor dem Weiler Schwarzengrabner oberhalb von Schrambach auf dem Weg zum Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


Nach 2,4 Kilometern passiert die Morigrabenstraße den auf 550 Metern Höhe gelegenen Weiler Schwarzengrabner, ...



Auf der Morigrabenstraße zwischen dem Weiler Schwarzengrabner und dem Moarigrabensattel in den Türnitzer Alpen


... hinter dem sie sich nach Westen wendet. Mit Vorblick auf den 964 Meter hohen Lindenberg steigt sie dann mit bis zu acht Prozent...



Auf der Morigrabenstraße vor der Wegekapelle beim Abzweig Loizeder unterhalb des Moarigrabensattels in den Türnitzer Alpen


... einer Kuppe entgegen, auf der am Abzweig der Zufahrt zum Gehöft Loizeder ein kleiner hölzerner Kapellenbildstock errichtet wurde. Hinter der Kuppe senkt sich die Bergstraße wenige Höhenmeter...



Auf der Morigrabenstraße im Schlussanstieg zum Moarigrabensattel oberhalb von Schrambach und Tradigist in den Türnitzer Alpen


... und steigt dann dem nun noch fünfhundert Meter entfernten...



Auf dem Scheitel des Moarigrabensattels oberhalb von Schrambach und Tradigist in den Türnitzer Alpen


... und unspektakulären Scheitel des Moarigrabensattels entgegen, auf dem es lediglich links der Fahrbahn eine kleine Parkbucht gibt.



Talfahrt vom Scheitel des Moarigrabensattels nach Tradigist in den Türnitzer Alpen


Hinter der Scheitelhöhe kündigt ein Warnschild ein Gefälle von 15 Prozent an.



Talfahrt vom Moarigrabensattel vor der ersten Kehre oberhalb von Tradigist in den Türnitzer Alpen


Zweihundert Meter hinter dem Scheitel läuft die Morigrabenstraße auf eine erste Kehre zu, ...



Talfahrt durch die Kehren des Moarigrabensattels oberhalb von Christenthal und Tradigist in den Türnitzer Alpen


... der drei weitere folgen.



Talfahrt durch den Bergwald vom Moarigrabensattel nach Christenthal und Tradigist in den Türnitzer Alpen


Dahinter senkt sich die L5217 durch das von dem der Pielach zustrebenden Tradigistbach gegrabene Tal...



Talfahrt vom Moarigrabensattel vor den obersten Häusern von Christenthal auf dem Weg nach Tradigist in den Türnitzer Alpen


... und passiert auf fünfhundert Metern Höhe die höchstgelegenen Gebäude an der Westrampe.



Talfahrt vom Moarigrabensattel vor dem Dorf Christenthal auf dem Weg nach Tradigist in den Türnitzer Alpen


Nach weiteren fünfhundert Metern erreicht die Morigrabenstraße - nun für alle Fahrzeuge auf 70 km/h begrenzt - das Dorf Christenthal.



Talfahrt vom Moarigrabensattel zwischen dem Dorf Christenthal und Tradigist in den Türnitzer Alpen


Dahinter senkt sich die L5217 vorbei an einem holzverarbeitenden Betrieb...



Talfahrt vom Moarigrabensattel vor dem Ortseingang von Tradigist in den Türnitzer Alpen


... zum Ortseingang von Tradigist in der Marktgemeinde Rabenstein an der Pielach.



Talfahrt vom Moarigrabensattel durch den von der Marienkapelle überragten Ort Tradigist in den Türnitzer Alpen


Der knapp vierhundert Einwohner zählende Ort wird vom Turm der im Jahr 1897 geweihten Marienkapelle überragt.



Talfahrt vom Moarigrabensattel vor dem Abzweig der L107 in Tradigist in den Türnitzer Alpen


In Tradigist passiert die Morigrabenstraße den Abzweig der L107 nach Eschenau und Rotheau/Traisen...



Talfahrt vom Moarigrabensattel auf der Morigrabenstraße am Ortsausgang von Tradigist in den Türnitzer Alpen


... und läuft dann am Ortsausgang vorbei...



Talfahrt vom Moarigrabensattel auf der Morigrabenstraße zwischen Tradigist und Tradigist-Siedlung in den Türnitzer Alpen


... und durch die siebenhundert Meter entfernte Tradigist-Siedlung...



Talfahrt vom Moarigrabensattel auf der Morigrabenstraße in Warth vor dem Bahnübergang der Mariazellerbahn


... in die auf 340 Metern Höhe gelegene Ortschaft Warth, die ebenfalls zur Gemeinde Rabenstein an der Pielach gehört. Hier überquert sie die Trasse der von St. Pölten nach Mariazell führenden Mariazellerbahn und mündet dahinter in die Bundesstraße 39. Von hier bietet sich rechts abbiegend eine Weiterfahrt nach St. Pölten an. Links abbiegend erreicht man über Kirchberg an der Pielach und Schwarzenbach an der Pielach den auch "Pielachtaler Gscheid" genannten Gebirgsübergang Türnitzer Gscheid.












noch oben



Home