Touren mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Mont Faron
(Route du Faron)
    



Der aussichtsreich gelegene, 584 Meter hohe Hausberg Mont Faron der französischen Hafenstadt Toulon kann über eine elf Kilometer lange Schleife erreicht werden. Die "Route du Faron" ist durchgängig asphaltiert, größtenteils einspurig und kann von West nach Ost als Einbahnstraße befahren werden. Das auf der Talseite weitgehend ungesicherte Bergsträßchen steigt an den steilen Karstfelsen mit Hilfe von sechs Kehren an. Auf dem Gipfelplateau passiert man die Bergstation der Seilbahn und eine Gedenkstätte an die Landung der Alliierten in der Provence. Hinter dem 551 Meter hohen Scheitelpunkt nahe dem Restaurant "Guinguette du Chat Perdu" senkt sich die Straße dann vorbei an dem vom Militär genutzten "Fort de la Croix Faron" mittels dreizehn Kehren durch den Pinienwald hinunter nach Toulon und passiert dabei die Festung "Fort Faron".



Auf der Corniche Marius Escartefique in Toulon auf dem Weg zum Mont Faron oberhalb der Hafenstadt


Vom Grand Canyon du Verdon kommend erreichen wir über die A57 im Nordosten von Toulon die Stadtgrenze. Im Zentrum biegen wir auf die D86 ab und gelangen über den "Place Jean Jaures" und die "Avenue Anatole France" zu einem Kreisverkehr, in dessen dritter Ausfahrt die "Corniche Marius Escartefique" beginnt, ab der die Zufahrt zum Mont Faron ausgeschildert ist. Nach 3,6 Kilometern zweigt auf einer Höhe von 125 Metern nach rechts die "Avenue Joseph Élie Ceccaldi" ab, ...



Auf der Avenue Joseph Elie Ceccaldi oberhalb von Toulon auf dem Weg zum Aussichtsberg Mont Faron


... die gut ausgebaut schnell an Höhe gewinnt...



Mazda MX-5 auf der Avenue Joseph Elie Ceccaldi oberhalb von Toulon auf dem Weg zum Aussichtsberg Mont Faron


...und von der aus man erste schöne Ausblicke auf die Hafenstadt hat.



Auf der Corniche Emile Fabra vor dem Abzweig der Auffahrt zum Aussichtsberg Mont Faron oberhalb von Toulon


Hinter einer knapp 50 Meter langen Talbrücke geht die "Avenue Joseph Élie Ceccaldi" in die "Avenue Emile Fabre" über, die nach etwas mehr als einem Kilometer als "Corniche Emile Fabre" weitergeführt wird und auf der man nach einem weiteren Kilometer die Auffahrt "Route du Faron" zum Mont Faron erreicht.



Auf der Route du Faron kurz hinter dem Abzweig von der Corniche Emile Fabra auf dem Weg zum Aussichtsberg Mont Faron oberhalb von Toulon


Hinter dem Abzweig steigt die Route du Faron zunächst zweispurig an und erreicht nach einhundert Metern der Abzweig der leicht abschüssigen Zufahrtstraße zum nahe gelegenen "Fort du Grand-Saint-Antoine". Die Bergstraße zum Mont Faron wird hier deutlich schmaler...



Im unteren Teil der einspurigen Route du Faron zum Mont Faron muss mit Gegenverkehr gerechnet werden


... und auf den ersten fünfhundert Metern muss hier noch mit Gegenverkehr gerechnet werden.



Erste Felsen seitlich der Route du Faron zum Mont Faron unterhalb der Kehren der Westrampe


Danach wird die durchgängig auf 30 km/h begrenzte Auffahrt zum Mont Faron zur Einbahnstraße.



Zwischen den Kehren der Westauffahrt der Route du Faron zum Mont Faron oberhalb der französischen Hafenstadt Toulon


Nicht ohne Grund: Die Route du Faron steigt weitgehend ohne Randsicherungen mit bis zu zehn Prozent Steigung und durch sechs enge Kehren an dem steilen Südwesthang des Mont Faron an.



Rissiger und löchriger Straßenbelag in der Westrampe der Route du Faron zum Mont Faron oberhalb der französischen Hafenstadt Toulon

.
Im mittleren Abschnitt wird der Straßenbelag teilweise rissig und löchrig, ...



Mazda MX-7 auf der Westrampe der Route du Faron zum Mont Faron oberhalb der französischen Hafenstadt Toulon


... und bei mehreren aus den Felsen herausgebrochenen und auf dem Asphalt herumliegenden Gesteinsbrocken sowie den nur schwer zu sehenden Fahrbahnverwerfungen sind wir froh, dass unser Mazda MX-5 nicht tiefer gelegt ist.



Mazda MX-7 vor Kehre 5 der Westrampe der Route du Faron zum Mont Faron oberhalb der französischen Hafenstadt Toulon


Nach drei Kilometern erreicht man die fünfte Kehre, an deren Außenrand ein kleiner Parkplatz angelegt wurde, den man zu einem kurzen Stopp nutzen sollte: Über einige Treppenstufen...



Blick vom Aussichtspunkt bei Kehre 5 der Westrampe der Route du Faron auf die Hafenstadt Toulon


... gelangt man zu einem "Point Sublime" genannten Aussichtspunkt, von dem man einen wunderschönen Blick auf Toulon, die vorgelagerte Halbinsel St. Mandrier und die ausgedehnten Hafenanlagen hat. Wir sehen mehrere Kriegsschiffe im Militärhafen und aus den zivilen Hafenbecken pendeln die Fähren zur Îles d'Hyères, nach Korsika, Menorca und Mallorca.



Blick vom Parkplatz bei Kehre 5 der Route du Faron auf den Gipfel des Mont Faron oberhalb von Toulon


Vom Parkplatz aus sieht man oberhalb der Kehren die Gebäude auf dem Gipfelplateau des Mont Faron und eine Stütze der Seilbahn, die von der "Rue Édouard Perrichi" in Toulon aus zum Gipfel führt.



Auf der Geraden zwischen Kehre 5 und 6 der Route du Faron zum Gipfel des Mont Faron oberhalb von Toulon


Hinter der fünften Kehre steigt die Route du Faron durch eine lange Gerade...



Im oberen Abschnitt der Route du Faron kurz vor dem Gipfelplateau des Mont Faron oberhalb von Toulon


... der sechsten und letzten Kehre entgegen, hinter der massive Holzverbauungen die Talseite sichern.



Auf der Schlussgeraden der Route du Faron zum Gipfelplateau des Mont Faron oberhalb von Toulon


Auf dem dreihundert Meter langen, gut gesicherten Schlussanstieg erkennt man dann rechts der Straße zwischen den Bäumen ein erstes Gebäude.



Auf der Route du Faron vor dem Restaurant Le Panoramique auf dem Gipfelplateau des Mont Faron oberhalb von Toulon


Das aussichtsreich gelegene und empfehlenswerte Restaurant "Le Panoramique" bietet neben Speisen à la carte auch Snacks und Getränke an.



Bergstation der Seilbahn von Toulon auf das Gipfelplateau des Mont Faron


An das Restaurant schließt sich die Bergstation der Téléphérique du Mont Faron an. Die Seilbahn - die einzige an der gesamte Côte d'Azur - wurde im Jahr 1959 eröffnet, verkehrt täglich von 10 Uhr bis 19 Uhr und befördert in den 2017 neu installierten Gondeln bis zu 90.000 Passagiere pro Jahr. Sie überwindet den Höhenunterschied von 378 Metern mit Hilfe von fünf Stützen, die Fahrzeit beträgt etwa sechs Minuten.



Blick von der Seilbahn-Bergstation auf dem Mont Faron auf die Hafenstadt Toulon


Von der Bergstation aus hat man den gleich tollen Ausblick wie von der Terrasse des Panorama-Restaurants direkt daneben.



Geschütz auf dem Mont Faron vor dem an die Befreiung der Provence erinnernden Memorial Mont Faron


Der große, kostenlose und teilweise von Bäumen beschattete Parkplatz liegt etwas oberhalb der beiden Gebäude und wird durch ein Geschütz "gesichert", ... 



Panzer vor dem Memorial Mont Faron auf dem Hausberg Mont Faron von Toulon


... das zum Memorial Mont Faron gehört. Das von General Charles de Gaulle im Jahr 1964 eingeweihte Militärmuseum "Musée Mémorial du Débarquement" erinnert an die Landung der Alliierten und die Befreiung der Provence während des 2. Weltkrieges im August 1944. Von der oberen Plattform hat man einen schönen Blick in das Landesinnere.



Auf der Route du Faron zwischen dem Memorial Mont Faron und dem Zoo Fauviere du Mont Faron oberhalb von Toulon


Hinter der Gedenkstätte steigt die Route du Faron weiter leicht an...



Auf der Route du Faron vor dem Eingang des Zoos Fauviere du Mont Faron oberhalb von Toulon


... und erreicht nach achthundert Metern den Zoo Fauviere du Mont Faron, der wegen seiner Tierhaltung im Web zum Teil sehr schlecht bewertet ist. Wie bei der Gedenkstätte verzichten wir auch hier auf einen Besuch, denn wir wollen rechtzeitig den Hafen von Toulon und die Fähre nach Alcudia erreichen. Wir folgen deshalb weiter der Route du Faron, ...



Auf der Route du Faron vor dem Scheitel westlich des Mont Faron-Gipfels oberhalb von Toulon


... die in der Folge den nur etwa fünfzig Meter höher gelegenen Gipfel des Mont Faron an dessen Südseite quert und erreichen gut zwei Kilometer weiter nahe dem Restaurant "Guinguette du Chat Perdu" den 551 Meter hohen, unspektakulären Scheitel der Strecke.



Auf der Route du Faron vor der Festungsanlage Fort de la Croix Faron am Südosthang des Mont Faron oberhalb von Toulon


Dahinter senkt sich die Ostrampe vorbei an dem etwas oberhalb der Straße gelegenen "Fort de la Croix Faron", das im Jahr 1875 zum Schutz der Hafenanlagen von Toulon angelegt wurde und das auch heute noch vom Militär genutzt wird. Vor der Festungsanlage erinnert ein Gedenkstein an den Fregattenkapitän Gabriel Auguste Ferdinand Ducuing, der während des 1. Weltkrieges am Ärmelkanal eingesetzt war und im September 1939 zum Kommandanten der Festung am Mont Faron ernannt wurde. Er fiel am 25. Mai 1940 am Cap Gris Nez im Kampf um die Atlantikküste.



Auf der Route du Faron vor der obersten Kehre am Südosthang des Mont Faron oberhalb von Toulon


Hinter dem Fort läuft die Route du Faron auf die oberste Kehre der Südostrampe zu.



Aussichtsrreiche Talfahrt durch die Kehren der Route du Faron am Südhang des Mont Faron oberhalb von Toulon


Die Talfahrt wird nun zur Genusstour par excellence: Mit tollen Aussichten auf die Hafenanlagen der Stadt senkt sich das Sträßchen durch Steinmauern...



Tiefstehende Abendsonne über der Route du Faron vom Mont Faron in die Hafenstadt Toulon


... und hölzerne Seitenplanken gut gesichert im Licht der tiefstehenden Abendsonne...



In denengen Kehren der Route du Faron vom Mont Faron hinunter in die Hafenstadt Toulon


... durch insgesamt dreizehn teilweise sehr enge Kehren talwärts.



Gut einsehbare Kehre der Route du Faron unterhalb des Mont Faron mit Blick auf die Hafenstadt Toulon


Wegen der auch für die Talfahrt geltenden Einbahnstraßenregelung...



Im unteren Teil der Südostrampe der Route du Faron vom Mont Faron nach Toulon


... stellen die Enge von Fahrbahn und Kehren keine sonderlich hohen Anforderungen an Fahrer oder Fahrzeug.



Auf der Route du Faron am Ende der Einbahnstraßenregelung bei den höchstgelegenen Wohnhäusern von Toulon


Etwa vier Kilometer hinter dem Scheitel ist nach der zwölften Kehre dann aber wieder Vorsicht angesagt: In einer Linkskurve endet am Abzweig der Zufahrt zu den höchst gelegenen Wohnhäusern von Toulon die Einbahnstraßenregelung und man muss wieder mit Gegenverkehr rechnen.



Talfahrt auf der Route du Faron unterhalb des Mont Faron durch den Norden von Toulon


Viel breiter wird die Fahrbahn vorerst aber nicht.



Im Zentrum von Toulon unterhalb des Hausberges Mont Faron


Dies ändert sich mit Erreichen der D46, die uns ins Zentrum von Toulon...



Vor dem Stade Mayol in Toulon unterhalb des Aussichtsberges Mont Faron


... und zu dem gegenüber des Rugby- und Fußballstadions Stade Mayol gelegenen Fährhafen Port de Toulon führt, ...



Mit dem Mazda MX-5 am Quai der Corsica Ferries


... den wir rechtzeitig am Quai der Corsica Ferries zur Einschiffung erreichen.




Weitere Infos:
https://toulontourisme.com/de/











Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:
Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



noch oben



Home