Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Monte San Simeone
(Mont di Sant Simeon)
    



Der 1.505 Meter hohe Monte San Simeone erhebt sich nahe Gemona di Friuli mehr als 1.300 Meter über den nördlichen Ausläufer der Friaul-Ebene. Auf drei Seiten wird der Berg vom Tagliamento umflossen, im Westen fällt er steil zum Lago di Cavazzo ab. Auf den Monte San Simeone führt eine im 1. Weltkrieg erbaute Militärstraße, die auf dem zwischen Interneppo und Bordano gelegenen und Sella di Interneppo genannten Hochpunkt der SP36 nach Norden hin abzweigt. Durch 27 Kehren und 9 enge Tunnel/Kehrtunnel steigt die schmale, ausgesetzte und größtenteils ungesicherte Fahrstraße bis zu einem Plateau auf 1.215 Metern Höhe. Hier endet der Asphalt und eine Weiterfahrt auf der sich anschließenden Schotterstraße bis zum Gipfel ist für Kraftfahrzeuge gesperrt.



Auf der SS512 in Interneppo am Abzweig der SP36 nach Bordano unterhalb des Monte San Simeone im Friaul


Vom Plöckenpass kommend erreichen wir im Süden von Tolmezzo die nach Gemona di Friuli führende Staatsstraße SS512, die über Somplago und entlang des Lago di Cavazzo im Norden der Ortschaft Interneppo den Abzweig der Provinzstraße SP36 nach Bordano erreicht, auf die wir links abbiegend auffahren.



In Interneppo auf der SP36 nach Bordano unterhalb des Monte San Simeone im Friaul


Die SP36 führt durch den schmucken kleinen Ort, der zur Gemeinde Bordano gehört...



Auf der SP36 zwischen Interneppo und Bordano am Abzweig der Bergstraße zum Monte San Simeone im Friaul


... und erreicht durch zwei Kehren den 1,3 Kilometer entfernten und auf einer Höhe von 330 Metern gelegenen Abzweig der elf Kilometer langen Bergstraße zum Monte San Simeone.



Verkehrsschilder und Infotafeln am Beginn der Bergstraße zum Monte San Simeone im Friaul


Direkt am Anfang der "Strada del Monte San Simeone" warnen Verkehrsschilder vor Unebenheiten der Fahrbahn, begrenzen die Höchstgeschwindigkeit für die gesamte Strecke auf 10 km/h Höchstgeschwindigkeit und weisen darauf hin, dass es keinerlei seitliche Absturzsicherungen gibt. Zudem informieren hier drei Hinweistafeln über den Monte San Simeone, die kleine Kapelle Chiesa di San Simeone und die Festungsanlagen oberhalb des Tagliamento, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Teil eines Verteidigungsringes zur Sicherung des Friaul errichtet worden waren.



Im unteren Teil der Strada Monte San Simeone im Friaul zwischen der SP36 und dem Abzweig der Schotterstraße zum Monte Festa


Hinter den Verkehrsschildern steigt die einspurige Bergstraße zunächst in nördlicher Richtung mit sechs bis acht Prozent an, dreht nach vierhundert Metern nach Osten ab...



Auf der Strada Monte San Simeone im Friaul am Abzweig der Schotterstraße zum Monte Festa


... und erreicht nach weiteren dreihundert Metern eine Straßengabelung, an der zwei braune Hinweisschilder den weiteren Weg anzeigen: Der etwas flacher verlaufende linke Fahrweg führt durch elf Kehren entlang des Westabhangs des Monte San Simeone hinauf zur Festung auf dem Monte Festa (1.055 m), ist jedoch mit einem absoluten Fahrverbot belegt. Das rechte Asphaltband führt deutlich steiler werdend weiter in Richtung Monte San Simeone.



Auf der Strada Monte San Simeone im Friaul hinter dem Abzweig der Schotterstraße zum Monte Festa


Die Strada del Monte San Simeone quert nun mit Steigungswerten zwischen acht und zwölf Prozent den Südhang des Monte San Simeone...



Auf der Strada Monte San Simeone im Friaul vor dem ersten von neun Kehrtunnel


... und erreicht im steilen Südostabfall des Berges auf einer Höhe von 535 Metern den ersten von insgesamt neun Kehrtunnel. Der Berghang ist so steil, dass neun der insgesamt siebenundzwanzig eng übereinander liegenden Kehren - bis auf eine Ausnahme Linkskehren - in den Fels gesprengt werden mussten. Diese Tunnel sind zwar recht kurz, aber bei der Einfahrt nicht einsehbar, ...



Auf der Strada Monte San Simeone im Friaul im ersten von neun Tunnel


... weshalb es sich empfiehlt, davor durch Hupen auf sich aufmerksam zu machen, denn entgegenkommende Fahrzeuge können nur kurz vor oder hinter den engen Felsdurchbrüchen passiert werden.



Zwischen den Kehren der Strada Monte San Simeone im Friaul


Die Bäume im Steilhang des Monte San Simeone lassen von den Zwischengeraden aus zunächst kaum Ausblicke ins Tal zu, ...



Aussichtsreiche Kehre der Strada Monte San Simeone im Friaul


... aber in einigen der Rechtskehren hat man schöne Ausblicke ins Umland.



Betonierte Stützmauern der Strada di Monte San Simeone im Friaul


Der Straßenbelag wechselt mehrfach: Überwiegend geht es auf gut zu befahrenden, ebenen Betonplatten bergauf, aber einige Abschnitte haben eine holperige Asphaltdecke, die teilweise rissig und löchrig ist.



Ungesicherte Kehre der Strada di Monte San Simeone im Friaul


Gab es in den unteren Rechtskehren auf der Talseite noch rostige, nicht wirklich Vertrauen erweckende Geländer, so ändert sich dies weiter oben: Hinter dem geschotterten Straßenrand geht es mehr als zu vierhundert Meter fast senkrecht hinab.



Kapelle der Madonnina del San Simeone in Kehre 16 der Strada di Monte San Simeone im Friaul


Auf einer Höhe von 825 Metern passiert man in Kehre 16 eine kleine vergitterte Kapelle mit der Statue der Madonnina del San Simeone.



Zwischen den Kehren 19 und 20 der Strada di Monte San Simeone im Friaul


Hinter Kehre 18 steigt die Strada del Monte San Simeone mit der Maximalsteigung von 14 Prozent an...



Gegenverkehr in Kehre 22 der Strada di Monte San Simeone im Friaul


... und in Kehre 22 tasten wir uns zentimetergenau am Gegenverkehr vorbei. Früher soll es am Monte San Simeone wegen der Enge eine Einbahn-Regelung gegeben haben, nach der am Vormittag nur aufgefahren und am Nachmittag nur abgefahren werden durfte. Entsprechende Hinweise waren aber bei der Auffahrt nicht zu sehen und solche Einschränkungen wären für die Bewohner der wenigen Häuser / Ferienhäuser auf dem Plateau unterhalb des Gipfels sicherlich nicht praktikabel.



Auf der Strada del Monte San Simeone in den Wiesen des Pian dai Purcei im Friaul


Vier Kehren weiter bleibt der Wald zurück. Die Bergstraße steigt nun durch die Wiesen des Pian dai Purcei dem "Decollo Monte San Simeone" entgegen, dem Startplatz für Gleitschirmflieger, ...



Einzel gelegene Feriehäuser seitlich der Strada di Monte San Simeone kurz vor dem Ende der Straße


... passiert mehrere einzeln gelegene Wohn- oder Ferienhäuser...



Auf der Strada di Monte San Simeone am Abzweig des Fußweges zur Chiesa di San Simeone kurz vor dem Ende der Straße


... sowie den nach links abzweigenden, ausgeschilderten Fußweg zur Chiesa di San Simeone, überwindet dahinter den Scheitelpunkt der Strecke, ...



Einzel gelegene Feriehäuser seitlich der Strada di Monte San Simeone kurz vor dem Ende der Straße


... senkt sich dann durch ein kurzes Waldstück und endet dreihundert Meter hinter dem Fußweg zur Kirche in einer Höhe von 1.215 Metern auf einer Lichtung, von der aus ein mit einem Fahrverbot belegter Schotterweg zum knapp dreihundert Meter höher gelegenen Gipfel des Monte San Simeone führt. Wir stellen den Roadster hier ab...



Chiesa di San Simeone seitlich der Strada di Monte San Simeone kurz vor dem Ende der Straße


... und spazieren auf der Betonstraße zurück zu dem kurzen und leicht ansteigenden Fußweg zur Chiesa di San Simeone. Das kleine Gotteshaus steht auf einer Höhe von 1.215 Metern über dem Meeresspiegel und etwa tausend Meter oberhalb des Lago di Cavazzo und dem Talort Interneppo. Eine erste Kapelle wurde hier im Jahr 1330 fertiggestellt und durch den Bischof von Parenzo geweiht. Achtzehn Jahre später zerstörte ein Erdbeben das kleine Gotteshaus, das in der Folge neu erbaut und in der Folge von den Kirchengemeinden Interneppo und Bordano wechselweise genutzt wurde.



In der Kirche San Simeone seitlich der Strada di Monte San Simeone unterhalb des Monte San Simeone-Gipfels im Friaul


Die kleine Kirche verfügt über zwei Eingänge und ein halbkreisförmiges Presbyterium. Auf dem Altar erinnert ein Dokument an Carlo Acutis, der als tief religiöser und informatikbegeisterter Jugendlicher eucharistische Wunder dokumentierte und auf einer Webseite veröffentlichte. Carlo Acutis starb im Alter von 15 Jahren an Leukämie und wurde im Oktober 2020 selig gesprochen. Seitlich des Altars sind zwei Madonnenstatuen zu sehen...



Statue von San Simeone in der Chiesa di San Simeone seitlich der Strada di Monte San Simeone im Friaul


... und in einer Nische der linken Seitenwand steht eine Statue von San Simeone.



Talfahrt durch die beiden oberen Kehren der Strada di Monte San Simeone im Friaul


Da es weder auf dem Hochplateau noch auf der Lichtung unterhalb des Monte San Simeone-Gipfels eine Einkehrmöglichkeit gibt, kehren wir nach dem Besuch der Kirche zu unserem MX-5 zurück und machen uns auf den Rückweg hinunter nach Interneppo. Durch die beiden oberen Kehren...



Auf der Strada di Monte San Simeone in den Wiesen unterhalb der Chiesa di San Simeone im Friaul


... erreichen wir die aussichtsreich gelegenen Wiesen unterhalb der kleinen Kirche. Leider haben sich die Sichtverhältnisse seit der Auffahrt nicht verbessert.



MX-5 nahe dem Decollo di Monte San Simeone seitlich der Strada di Monte San Simeone im Friaul


Mit Blick auf den jenseits des Tagliamento-Tales aufragenden, 1.518 Meter hohen Monte Bottai parken wir den Mazda-Roadster auf dem Grün...



Paraglider seitlich der Strada di Monte San Simeone in den Wiesen unterhalb der Chiesa di San Simeone im Friaul


... und schauen den Startvorbereitungen der Paraglider zu, ...



Blick vom Startplatz der Paraglider seitlich der Strada di Monte San Simeone auf den Lago di Cavazzo im Friaul


... die vom Startplatz "Decollo Monte San Simeone" in einem Bogen über den Lago di Cavazzo sowie die Talorte Interneppo und Bordano hinweg hinunter zur Landezone im Tal des Tagliamento gleiten werden.



Talfahrt auf der Strada di Monte San Simeone nach Interneppo am Lago di Cavazzo im Friaul


Zu viel Nervenkitzel und Adrenalin für uns. Wir bevorzugen die Talfahrt auf der zwar schmalen, aber geerdeten Strada del Monte San Simeone.



Talfahrt durch die  neun Tunnel der Strada di Monte San Simeone nach Interneppo am Lago di Cavazzo im Friaul


Durch die neun Tunnel...



Talfahrt durch die engen Kehren der Strada di Monte San Simeone nach Interneppo am Lago di Cavazzo im Friaul


... und die vielen engen Kehren...



Talfahrt durch die aussichtsreichen Kehren der Strada di Monte San Simeone nach Interneppo am Lago di Cavazzo im Friaul


... rollen wir mit zwei durch entgegenkommende Pkw ausgelösten Adrenalinschüben und mit tollen Aussichten auf die südlichen Gipfel der Karnischen Alpen...



Blick von der Strada di Monte San Simeone auf das Tal des Tagliamento bei Bordano im Friaul


... und in das Tal des Tagliamento...



Talfahrt auf der Strada di Monte San Simeone vor der Einmündung in die SP36 bei Interneppo im Friaul


... hinunter zur Einmündung der Militärstraße in die SP36...



Auf der SP36 in Interneppo unterhalb des Monte San Simeone am Lago di Cavazzo im Friaulin den Karnischen Alpen


... und erreichen unbeschadet den Talort Interneppo, von dem aus wir zur Sella Carnizza weiterfahren.




Weitere Infos:
https://alpenrouten.de/











Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:
Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



noch oben



Home