Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Nagelschmied Sattel
(Kaiseraustraße)
    



Der Nagelschmied Sattel liegt in der Kaiserau in den Ennstaler Alpen zwischen dem 1.426 Meter hohen Toneck im Westen und dem 1.697 Meter hohen Hahnstein im Osten. Über den Scheitel des Nagelschmied Sattels führt die auch "Kaiseraustraße" genannte Steirische Landesstraße L713, die die Stadt Trieben im Paltental mit der Marktgemeinde Admont im Ennstal verbindet. Viel Verkehr herrscht hier nicht, denn etwas weiter westlich verläuft die die gleichen Täler verbindende Pyhrnautobahn A9. Das den Sattel umgebende Hochplateau Kaiserau war ab dem 12. Jahrhundert im Besitz der Salzburger Bischöfe und wurde almwirtschaftlich genutzt. Im 16. Jahrhundert ging es in den Besitz des Stiftes Admont über und diente als Jagdgebiet, in dem das Jagdschloss Kaiserau errichtet wurde. Heute findet man hier oben ein kleines Erholungs- und Wintersportgebiet.



Vor dem Ortseingang von Dietmannsdorf oberhalb von Trieben auf dem Weg zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


Vom Schoberpass kommend erreichen wir auf der L113 den südlichen Talort Trieben, in dem wir auf die Bundesstraße 114 auffahren, die in der Folge die Pyhrnautobahn A9 überquert und zwei Kilometer hinter Trieben den Ortseingang von Dietmannsdorf passiert.



Auf der L713 in Dietmannsdorf oberhalb von Trieben auf dem Weg zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


In der Ortschaft mündet die "114" in die von Schwarzenbach im Paltental heraufkommende Landesstraße L713, auf die wir rechts abbiegend auffahren und dann der Ausschilderung "Admont" und "Kaiserau" folgen.



Auf der Kaiseraustraße in Dietmannsdorf bei Trieben auf dem Weg zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


Vorbei am Kulturheim steigt die ab Dietmannsdorf auch "Kaiseraustraße" genannte L713 mit vier bis acht Prozent dem Ortsausgang entgegen.



Auf der Kaiseraustraße vor den letzten Häusern von Dietmannsdorf bei Trieben oberhalb des Paltentals auf dem Weg zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


Hinter den letzten Häusern der Ortschaft quert die Kaiseraustraße den Südwesthang des 1.329 Meter hohen Kleeriedel und ermöglicht zunächst schöne Aussichten in das z
urückbleibende Paltental.



Auf der Kaiseraustraße im Bergwald oberhalb von Dietmannsdorf bei Trieben auf dem Weg zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


Knapp zwei Kilometer hinter Dietmannsdorf ändert sich das: Die L713 erreicht nun, flacher verlaufend, einen Bergwald, der für die nächsten 1,5 Kilometer die Sicht ins Umland unterbindet.



Auf der Kaiseraustraße im Wald oberhalb von Dietmannsdorf bei Trieben auf dem Weg zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


Mit etwa acht Prozent schlängelt sich die Landesstraße durch den Mischwald bergauf, ...



Auf der Kaiseraustraße oberhalb von Dietmannsdorf vor der Brücke über den Moarzbichlgraben auf dem Weg zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


... überquert auf einer kleinen Brücke den ins Paltental abfallenden Moarzbichlgraben...



Auf der Kaiseraustraße im steilsten Abschnitt der Südauffahrt zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


... und erreicht den mit vierzehn Prozent Steigung steilsten Abschnitt der Südauffahrt.



Auf der Kaiseraustraße im oberen Waldstück der Südauffahrt zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


Hinter dem Wald führt die Kaiseraustraße für etwa sechshundert Meter durch Almwiesen, passiert zwei Gehöfte und tritt dann in ein weiteres Waldstück ein, in dem sie sich durch eine weit gezogene Rechtskurve nach Nordost dreht. Zu unserem Erstaunen sehen wir hier schon den fünften Radfahrer, während uns bisher nur ein einziger Pkw begegnet ist.



Auf der Kaiseraustraße oberhalb von Trieben im Schlussanstieg zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


7,5 Kilometer hinter Trieben bleibt der Bergwald endgültig zurück und mit Blick auf den Admonter Kaibling (2.196 m, auch Kalbling genannt) in der Reichensteingruppe beginnt der Schlussanstieg zur Sattelhöhe, ...



Auf dem Nagelschmied Sattel in der Kaiserau oberhalb von Trieben und Admont in den Ennstaler Alpen


... die fünfhundert Meter weiter erreicht ist. Über den Nagelschmied Sattel verläuft der 580 Kilometer lange Weitwanderweg Eisenwurzenweg 08 sowie der von Admont heraufkommende Wanderweg 653.



Auf dem Nagelschmied Sattel in der Kaiserau vor den Parkplätzen am Anfang der Kalbling-Höhenstraße zur Oberst Klinke Hütte in den Ennstaler Alpen


Auf der rechten Seite der Kaiseraustraße zweigt die mautpflichtige Kalbling-Höhenstraße ab, die vorbei an zwei Parkplätzen zu der am Fuß des Admonter Kalbling auf 1.504 Metern Höhe gelegenen Oberst-Klinke-Hütte auf der Scheiblegger Hochalm führt.



Blick von den Parkplätzen auf dem Nagelschmied Sattel über daas Schloss Kaiserau hinweg auf den Admonter Kaibling in den Ennstaler Alpen


Von den beiden Parkplätzen seitlich des Nagelschmied Sattels hat man einen schönen Blick über das Rückhaltebecken des Lichtmessbaches, die PV-Großanlage "Sonnenpark Kaiserau" sowie das am Ende des Hochtals gelegene Schloss Kaiserau hinweg auf die markante Pyramide des Kalblings und auf den 1.778 Meter hohen, bewaldeten Lahngang rechts davon.



Auf der Kaiseraustraße kurz hinter dem Nagelschmied Sattel auf dem Weg nach Admont


Hinter dem Nagelschmied Sattel senkt sich die Kaiseraustraße mit etwa sechs Prozent Gefälle auf eine langgezogene Linkskurve zu, ...



Auf der Kaiseraustraße zwischen dem Nagelschmied Sattel und dem ehemaligen Gasthof Zur Nagelschmiede oberhalb von Admont


... durch die sie nach Norden in das Tal des Lichtmessbaches abdreht, in dem sie auf den ehemaligen Gasthof zur Nagelschmiede zuläuft.



Auf der Kaiseraustraße beim ehemaligen Gasthof zur Nagelschmiede zwischen dem Nagelschmied Sattel und Admont


Ob der laut Eigentümerseite bereits seit dem 19. Jahrhundert bestehende Traditionsgasthof dem Nagelschmied Sattel seinen Namen gab, oder ob dies umgekehrt erfolgte, ist für uns nicht festzustellen.



Auf der Kaiseraustraße zwischen den ehemaligen Gasthäusern Nagelschmiede und Paradies unterhalb des Nagelschmied Sattels auf dem Weg nach Admont


Auf den nächsten drei Kilometern schlängelt sich die Kaiseraustraße mit maximal vierzehn Prozent Gefälle durch den Bergwald. Etwas oberhalb des Lichtmessbaches und dem Veitlgraben verlaufend folgt sie dabei weiter dem Tal, das sich zwischen dem Toneck (1.426 m) und dem Klosterkogel (1.565 m) im Westen sowie dem Hahnstein (1.697 m) und dem Sabastein (1.111 m) in Richtung Drautal absenkt.



Blick von der Kaiseraustraße auf den Hahnstein-Gipfel zwischen dem ehemaligen Gasthaus Nagelschmiede und Admont


Der Bergwald verhindert seitlich Ausblicke auf die umliegende Bergwelt, aber an mehreren Stellen hat man einen schönen Vorblick auf die Felswände von Schildmauer, Hahnstein und Kreuzkogel.



Auf der obersten Kehre der Kaiseraustraße zwischen den ehemaligen Gasthäuser Nagelschmiede und Paradies oberhalb Admont


Hinter dem Abzweig des Fahrwegs zur Siegelalm verändert sich der Charakter der Straße: Ging es bisher weitgehend geradeaus bergab, so wird der Straßenverlauf nun zusehends kurviger. Durch die oberste Kehre...



Auf der Kaiseraustraße zwischen Lichtmessbach und Veitlgraben oberhalb von Admont


... senkt sich die Kaiseraustraße hinunter zum Veitlgraben-Bach. Waren auf der Südseite des Nagelschmied Sattels überwiegend Radfahrer unterwegs, ...



Auf der Kaiseraustraße oberhalb von Lichtmessbach und Veitlgraben zwischen dem Nagelschmied Sattel und  Admont im Ennstal


... so sind auf der Nordseite die Motorradfahrer in der Überzahl. Die L713 verläuft nun unterhalb der auf 1.250 Metern Höhe gelegenen Scheiblegger Niederalm...



Vor der zweiten Kehre der Kaiseraustraße zwischen dem Nagelschmied Sattel und Admont


... und erreicht auf neunhundert Metern Höhe die zweite Kehre.



Auf der Kaiseraustraße vor der dritten Kehre zwischen dem Nagelschmied Sattel und Admont


Dahinter bleibt der Wald für wenige hundert Meter zurück und die L713 läuft aussichtsreich...



Vor der aussichtsreichen dritten Kehre der Kaiseraustraße zwischen dem Nagelschmied Sattel und Admont


... auf die dritte Kehre zu, von der aus man einen tollen Blick auf die Gipfel der Haller Mauern mit dem 2.244 Meter hohen Großen Pyhrgas und dem 2.220 Meter hohen Scheiblingstein hat.



Notorrad-Veteranen auf der Kaiseraustraße oberhalb von Admont auf dem Weg zum Nagelschmied Sattel in der Kaiserau


Hinter der Kehre fühlen wir uns Jahrzehnte zurückversetzt: Mehrere Oldtimerfreunde donnern mit ihren gepflegt aussehenden Veteranen die Kaiseraustraße herauf und ziehen eine seit Ewigkeiten nicht mehr gerochene Abgasfahne hinter sich her. Lange ist's her...



In den unteren Kehre der Kaiseraustraße zwischen dem Nagelschmied Sattel und Admont im Ennstal


Durch mehrere Ausläufer des Bergwaldes senkt sich die Kaiseraustraße nun mittels drei weiterer Kehren und einem Gefälle von bis zu dreizehn Prozent hinunter...



Auf der Kaiseraustraße vor dem ehemaligen Gasthaus Paradies unterhalb des Nagelschmied Sattels in den Ennstaler Alpen


... zum ehemaligen Ferienheim und Gasthaus Paradies, das nach dem Zweiten Weltkrieg vom Landkreis Gießen im Rahmen einer Gemeindepartnerschaft zwischen Garbenteich mit Admont erworben wurde. Das heute geschlossene "Paradies" wurde danach für Senioren- und Schülerfreizeiten genutzt.



Engstelle der Kaiseraustraße unterhalb des Nagelschmied Sattels zwischen dem Gasthaus Paradies und dem Ortseingang von Admont in den  Ennstaler Alpen


Hinter der folgenden Linkskurve folgt eine auf 30 km/h begrenzte Engstelle...



Auf der Kaiseraustraße unterhalb des Nagelschmied Sattels vor dem Ortseingang von Admont in den Ennstaler Alpen


... und sechshundert Meter weiter erreicht die Kaiseraustraße den ebenfalls auf 30 km/h begrenzten Ortseingang von Admont mit dem Abzweig der Straße zu dem oberhalb der Marktgemeinde gelegenen Schloss Röthelstein, das Mitte des 17. Jahrhunderts erbaut wurde.



Auf der Kaiseraustraße in Admont unterhalb des Nagelschmied Sattels vor dem Panorama der Haller Mauern in den Ennstaler Alpen


Vor dem tollen Panorama der felsigen Gipfel der Haller Mauern rollen wir auf der nun "Paradiesstraße" genannten L713 in Richtung Zentrum der Europagemeinde Admont, die auch als das "Tor zum Nationalpark Gesäuse" bezeichnet...



Auf der Paradiesstraße vor der Stiftskirche in Admont unterhalb des Nagelschmied-Sattels in den Ennstaler Alpen


... und von den Türmen der Stiftskirche überragt wird. Das dem heiligen Blasius geweihte Gotteshaus wurde nach einem Großbrand im Jahr 1865, der das Benediktinerstift fast vollständig vernichtete, auf den Fundamenten der zerstörten Vorgängerkirche im neugotischen Stil neu erbaut. Das bereits im Jahr 1074 gegründete Stift hat auch heute noch überregionale Bedeutung und ist vor allem wegen seiner Klosterbibliothek bekannt, die Größte ihrer Art weltweit.



MX-5 auf dem Stifsparkplatz in Admont unterhalb des Nagelschmied Sattels in den Ennstaler Alpen


Als Parkmöglichkeit bietet sich der seitlich der Bahnhofstraße neben dem Stiftsteich gelegene Stiftsparkplatz an, auf dem wir den MX-5 abstellen, ...



Fassade der Stiftsgebäude in Admont unterhalb des Nagelschmied Sattels in den Ennstaler Alpen


... um uns in Ruhe die Stiftsgebäude...



Benedikt-Kapelle im gepflegten Garten des Benediktinerstiftes Admont unterhalb des Nagelschmied Sattels in den Ennstaler Alpen


... und den gepflegten, im 17. Jahrhundert angelegten Stiftsgarten mit dem um 1660 errichteten Gartenpavillon anzusehen, bevor wir im Zentrum von Admont einen ausgiebigen Boxenstopp einlegen.




Weitere Infos:
https://www.cyclingcols.com











Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:
Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



noch oben



Home