Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Strada Val dai Tamersc
(Rifugio Pederü, Ücia Pederü)
    



Die mautpflichtige Bergstraße "Strada Val dai Tamersc" führt von St. Vigil, dem Hauptort der Gemeinde Enneberg, durch das teilweise enge Rautal zu dem im Talschluss gelegenen Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Das malerische Rautal (ital.: Val de Tamersc) wird von den Felswänden der Berge Piz de Pares (2.394 m) und Piz de Sant Antone (2.665 m) im Südwesten sowie Sas dai Tamersc (2.141 m), Monte Sella di Sennes (2.787 m) und Gran Col de Lasta (2.311 m) im Norden und Nordosten eingeengt. Entlang der Mautstraße wurden mehrere Wanderparkplätze angelegt und auch an ihrem Ende vor dem Berggasthaus Pederü findet man einen - oft voll belegten - Großparkplatz, der auch von Linien- und Wanderbussen angefahren wird.



In der Catarina-Lanz-Straße in St Vigil auf dem Weg zum Rifugio Pederü in den Pragser Dolomiten


Vom Furkelpass kommend erreichen wir auf der "Strada Plan de Corones" den auf etwa 1.200 Metern Höhe gelegenen Talort St. Vigil im Ennebergtal am Rand des Naturparks Fanes-Sennes-Prags, wo wir in der "Catarina-Lanz-Straße" im abgeschatteten Gastgarten des empfehlenswerten Restaurant Erika unseren mittäglichen Boxenstopp einlegen.



In der Catarina-Lanz-Straße in St Vigil auf dem Weg zum Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Danach folgen wir weiter der Catarina-Lanz-Straße, ...



Auf der Strada Val dai Tamersc hinter dem Ortsausgang von St Vigil auf dem Weg zum Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... deren Name sich hinter der nächsten Einmündung in "Strada Val dai Tamersc" ändert. Vorbei am Ortsausgang läuft die gut asphaltierte Straße zunächst durch saftig grüne Wiesen auf den Piz de Pares zu.



Auf der Strada Val dai Tamersc im Rautal zwischen St Vigil und dem Restaurant Le dla Creda auf dem Weg zum Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Hinter einem kleinen Industriegebiet verengt sich das Rautal und entlang des St. Vigiler Baches passiert die Straße mit Blick auf den Gipfel des Monte Sella di Sennes das Naherholungsgebiet Spiaggetta Ciamaor am Ufer des auch "Ega d'Al Plan" genannten Gebirgsbaches, für das beiderseits der Fahrbahn Parkplätze geschaffen wurden.



Auf der Strada Val dai Tamersc im Rautal zwischen Ciamaor und dem Restaurant Le dla Creda auf dem Weg zum Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


In der Folge führt die Strada Val dai Tamersc durch ein größeres Waldstück...



Auf der Strada Val dai Tamersc im Rautal vor dem Chalet Le dla Creda auf dem Weg zum Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... und erreicht drei Kilometer hinter St. Vigil das vor dem Kreidesee "Lago della Creta" gelegene Hotel-Restaurant Chalet Le Dla Creda.



Auf der Strada Val dai Tamersc im Rautal zwischen dem Chalet Le dla Creda und der Mautstation unterhalb des Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Dahinter passiert die Straße mehrere Wanderparkplätze und Geröllfelder, ...



Hinweisschild vor der Mautstaion der Strada Val dai Tamersc im Rautal unterhalb des Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... dann kündigt ein Hinweisschild...



Auf der Strada Val dai Tamersc im Rautal vor der Mautstelle auf dem Weg zum Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... die fünf Kilometer hinter St. Vigil gelegene neue Mautstelle an. Sie ersetzt die ab 1996 beim Chalet Le Dla Creda betriebene alte Mautstation. Die nur während der Sommermonate erhobene Mautgebühr soll zusammen mit der Eröffnung einer Buslinie zum Rifugio Pederü den Kfz-Verkehr im Rautal reduzieren; die Einnahmen werden laut Beschluss der Gemeinde Enneberg zur Unterhaltung der Straße und der angrenzenden Almen verwendet.



Auf der Strada Val dai Tamersc im Rautal zwischen der Mautstelle und der Ramersc-Alm auf dem Weg zum Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Hinter der Mautstelle verengt sich das Rautal mehr und mehr.



Auf der Strada Val dai Tamersc im Rautal auf Höhe der Tamersc-Alm auf dem Weg zum Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Die Val dai Tamersc-Straße passiert die unter den senkrechten Felsabbrüchen der Senes Alpe gelegene Tamersc-Alm, ...



Auf der Strada Val dai Tamersc im Rautal vor einer Holzbrücke über den St Vigiler Bach auf dem Weg zum Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... hinter der zweimal der St. Vigiler Bach überquert wird. Rechts der Fahrbahn tauchen nun die senkrechten Felsabstürze der Äußeren Eisengabelspitze (Dont de Furcia dai Fers, 2.534 m) auf, die zusammen mit der Croda Ciamin (Forcella Ciamin, 2.610 m) den Talschluss bildet, ...



Am Ende der Strada Val dai Tamersc im Rautal vor dem Großparkplatz des Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... in dem die Mautstraße an dem Großparkplatz...



Am Ende der Strada Val dai Tamersc im Rautal vor dem Rifugio Pederü im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... vor dem auf 1.548 Metern Höhe gelegenen Rifugio Pederü endet.



Rifugio Pederü im Talschluß des Rautals südlich von St Vigil in der Gemeinde Enneberg im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Das auch unter den Namen "Pederühütte" und "Ücia Pederü" bekannte Schutzhaus wurde 1935 erbaut und diente ursprünglich dem Militär als Versorgungsbasis und Offiziersunterkunft der Kaiserjäger. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Rifugio für die Allgemeinheit zugänglich gemacht und immer häufiger von Wanderern und Bergsteigern besucht, so dass es im Jahr 1987 umgestaltet und erweitert werden musste.



Leuchtanzeige des Künstlerduos VAZ hinter dem Rifugio Pederü im Talschluß des Rautals südlich von St Vigil in der Gemeinde Enneberg im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Im Talschluß hinter dem Berggasthaus zeigt seit dem 04. Juni 2021 eine Leuchtanzeige des Künstlerduos Andrea Ventimiglia und Alessandro Zotto sekundengenau die verbleibende Zeit bis zum 1. Januar 2035 an. Sie mahnt und erinnert daran, dass wissenschaftlichen Studien zufolge ohne schnelle und tiefgreifende Veränderungen ab dem Jahr 2035 die Menschheit nicht mehr in der Lage sein wird, die Erderwärmung zu stoppen und langfristig zu überleben.



Im Talschluss des Rautals hinter dem Rifugio Pederü südlich von St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Die alten Militärstraßen hinauf zur den Berghütten auf der Senes Alpe und zum Limajoch existieren heute noch, sind jedoch für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Vom Rifugio Pederü aus bieten sich Touren zu den Schutzhäusern Fodara Vedla (1¼ Std), Lavarella-Hütte (1¾ Std), Senneshütte (2 Std), Faneshütte (2 Std), Munt de Sennes (2¼ Std) und zur Seekofelhütte (3 Std) an.



Zu Tal stürzender Gebirgsbach im Talschluss des Rautals hinter dem Rifugio Pederü südlich von St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Durch die von Latschenkiefern gesäumten Geröllfelder rauschen mehrere Bäche, deren Wasserkraft von der Familie Pisching zur grünen Stromgewinnung für ihr Berggasthaus Pederü genutzt wird.



Rifugio Perderü im Talschluss des Rautals vor den mächtigen Felsabbrüchen der oberhalb gelegenen Senes-Alpe im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Zurück beim Rifugio gönnen wir uns a
uf der gut besuchten Sonnenterrasse zwei leckere Apfelstrudel...



Talfahrt vom Berggasthaus Pederü nach St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... und starten dann die Rückfahrt.



Talfahrt vom Berggasthaus Pederü vorbei an den Felsabstürzen von Sas dai Tamersc und Monte Sella du Sennes zwischen dem Rifugio Pederü und der Tamersc-Alm bei St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Die leicht abschüssige Strada Val dai Tamersc passiert die beeindruckenden Felsformationen des Sas dai Tamersc und des Monte Sella di Sennes, ...



Talfahrt durch das Geröllfeld zwischen dem Berggasthaus Pederü und der Mautstelle vor St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... durchquert das nicht enden wollende Geröllfeld...



Talfahrt in den Wiesen der Tamersc-Alm zwischen dem Berggasthaus Pederü und St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... sowie die Wiesen der Tamersc-Alm...



Talfahrt vor der Mautstelle der Strada Val dai Tamersc zwischen dem Berggasthaus Pederü und St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... und erreicht schließlich wieder die Mautstelle.



Talfahrt auf der Strada Val dai Tamersc zwischen dem Berggasthaus Pederü und dem Naherholungsgebiet Spiaggetta Ciamaor bei St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


Vorbei am Kreidesee Lago della Creta und dem Naherholungsgebiet Spiaggetta Ciamaor am St. Vigiler Bach...



Talfahrt auf der Strada Val dai Tamersc unterhalb vom Berggasthaus Pederü vor dem Ortseingang von St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... erreicht die nun wieder öffentliche Strada Val dai Tamersc den Ortseingang von St. Vigil...



Talfahrt vom Berggasthaus Pederü in der Strada Catarina Lanz in St Vigil im Naturpark Fanes-Senes-Prags


... und führt als "Strada Catarina Lanz" wieder in die Ortsmitte, von wo aus wir zu unserem Quartier in Birnbaum im Lesachtal zurück fahren.




Weitere Infos:
https://www.quaeldich.de/paesse/
(Nordauffahrt Rautal)











Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:
Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



noch oben



Home