Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Sella di Razzo
(Razzo-Sattel)
    



Der auch "Razzo-Sattel" genannte Gebirgsübergang "Sella di Razzo" liegt in den Karnischen Alpen zwischen der Sella Ciampigotto, der Forcella Lavardet und der Sella di Rioda. Aber wo genau? Nach den uns vorliegenden Straßenkarten von "Marco Polo: Vorarlberg, Tirol, Oberbayern, Südtirol" sowie "Freytag&Berndt: Südtirol, Trentino, Gardasee, Venetien" liegt die Sella di Razzo an der "Strada Provinciale 33" (SP33) knapp vierhundert Meter hinter deren Abzweig von der "Strada Provinciale 619 di Vigo di Cadore" (SP619) am Rand des Bergwaldes. Und auch der Große Alpenstraßenführer von Harald Denzel gibt diesen auf der Karte mit einer "
1." gekennzeichneten Punkt als Razzo-Sattel an.


Kartenausschnitt Sella di Razzo in den Karnischen Alpen
© OpenStreetMap-Mitwirkende



Nur fanden wir im Frühjahr auf der Fahrt von der Forcella Lavardet über die Sella di Rioda zum Lago di Sauris an dieser Stelle keinerlei Hinweis auf den Razzo-Sattel. Laut einschlägigen Internetportalen findet man die Sella di Razzo statt dessen wenige hundert Meter weiter westlich an der SP619 zwischen der Abzweigung und der Sella Ciampigotto auf Höhe der Malga Casera Razzo (
2.). Was stimmt nun?


Auf der SP73 am Lago di Sauris unterhalb der Sella di Razzo in den Karnischen Alpen


An einem sonnigen Septembertag fahren wir zur Klärung des Sachverhalts vom Lago di Sauris aus...


Tunnel der SP73 kurz hinter dem Lago di Sauris unterhalb der Sella di Razzo in den Karnischen Alpen

... durch die Tunnel der Ostrampe der Sella di Rioda...


Einmündung der SP33 in die SP619 nahe der Sella di Razzo und Sella di Rioda in den Karnischen Alpen


... hinauf zur Einmündung der SP33 in die SP619. Auch diesmal sehen wir - nun in umgekehrter Richtung wie im Frühjahr fahrend - an der kartierten Stelle "
1." zwischen der Sella di Rioda und dem Ende der SP33 keinerlei Hinweis auf die Sella di Razzo.



Auf der SP619 zwischen dem Abzweig der SP33 zur Sella di Rioda und der Sella di Razzo in den Karnischen Alpen


Wir folgen an der Einmündung deshalb der Ausschilderung "Laggio di Cadore" und fahren links abbiegend auf die leicht ansteigende SP619 auf.



Almgebäude der Casera di Razzo seitlich der SP619 unterhalb der Sella di Razzo in den Karnischen Alpen


Dreihundert Meter hinter der Einmündung tauchen vor den Gipfeln von Monte Tiarfin (2.413 m) und Monte Tudaio di Razzo (2.273 m) die Almgebäude der "Casera di Razzo" auf. Wir passieren den Schotterparkplatz rechts der Straße, der übergangsweise als Lagerplatz für den aus den orkangeschädigten Wäldern herausgeschafften Baumbruch dient und nähern uns schnell der Hochalm.



Almgebäude der Casera di Razzo seitlich der SP621 zwischen der Forcella Lavardet und der Sella di Ciampigotto in den Karnischen Alpen


Im Hauptgebäude der aussichtsreich auf 1.739 Metern Höhe gelegenen Casera di Razzo gibt es einen kleinen Laden, in dem man hier hergestellte Produkte wie Milch, Butter, Käse und Honig kosten und kaufen kann. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf der Alm nicht. Mountainbiker können von hier auf dem am Hauptgebäude vorbeiführenden Schotterweg zu den etwa zwei und vier Kilometer entfernten Almen "Casera Mediana" und "Casera Chiansaveit" touren.



Passschild des Razzo-Sattels neben der Casera di Razzo in den Karnischen Alpen


Kurz vor der Zufahrt zur Alm sehen wir es dann: Das Passschild des Razzo-Sattels. Womit die genaue Lage eigentlich geklärt wäre: Punkt
2. der Karte. Wäre da nicht die Höhenangabe: Das Passschild nennt eine Höhe von 1.760 Metern. Was überhaupt nicht sein kann. Denn es steht wenige Meter unterhalb der auf 1.739 Metern Höhe gelegenen Almgebäude, also auf etwa 1.735 Metern. Eine Differenz von 25 Höhenmetern? Kann das ein Versehen sein? Oder wurde das Schild womöglich nachträglich von der in den Landkarten angezeigten Sattelhöhe bei "1." nach hier umgesetzt? Diese liegt doch auf exakt 1.760 Metern...



Auf der SP619 von den Sella di Razzo zur Sella Ciampigotto in den Karnischen Alpen


Nachdenklich weil nicht wirklich schlauer als vorher folgen wir von hier der leicht ansteigenden
Strada Provinciale 619 di Vigo di Cadore, denn wir wollen über die Sella Ciampigotto ins Cadore weiter touren.



Weitere Infos:
http://www.quaeldich.de











noch oben



Home