Gebirgsstraßen und Pässe
    
Strada Panoramica delle Tre Cime
(Auronzo-Straße)
    



Die "Strada Panoramica delle Tre Cime" genannte Stichstraße in den Dolomiten führt vom Misurinasee aus zum Rifugio Auronzo am Fuß der berühmten Drei Zinnen (ital.: Tre Cime di Lavaredo). Die Mautstraße wurde im Ersten Weltkrieg von italienischen Pionieren als Nachschubweg angelegt, um die Frontlinie zwischen Paternkofel und den Drei Zinnen zu versorgen. In der zweiten Hälfte der 1960er Jahre wurde die "Auronzo-Straße" dann zur heutigen Panoramastraße ausgebaut.



Ristorante Genzianella an der Strada Panoramica delle Tre Cime oberhalb von Misurina in den Dolomiten


Hinter dem Col Sant'Angelo erreichen wir die Gemeinde Misurina, wo wir den Roadster abstellen und entlang des Misurinasees (Lago di Misurina) spazieren. Dabei genießen wir den tollen Ausblick auf die spektakulären Felsformationen der Dolomiten und beschließen spontan, vor der Weiterfahrt nach Cortina d'Ampezzo erst einmal zu dem aussichtsreich unterhalb der Drei Zinnen auf 2.320 Metern Höhe gelegenen Rifugio Auronzo zu fahren, um dort einen hochalpinen Boxenstopp mit Kaffee und Kuchen einzulegen. Wir kehren also vom See aus zurück zum Parkplatz vor dem Ristorante Genzianella und starten den MX-5. Vorbei am Genzianella...



Strada Panoramica delle Tre Cime oberhalb von Misurina vor dem Torre Wundt in den Dolomiten


... folgen wir der gut ausgebauten "Strada Panoramica delle Tre Cime", die direkt hinter dem Restaurant mit bis zu zwölf Prozent ansteigt. Durch mehrere enge Kurven schlängelt sich die Straße durch den Bergwald und ermöglicht schöne Ausblicke auf die umgebenden Dolomitengipfel, darunter die Cima Ciadin dei Toce (2.283 m) und der Torre Wundt (2.517 m).



Parkplatz am Lago Antorno an der Strada Panoramica delle Tre Cime oberhalb von Misurina in den Dolomiten


Nach einem knappen Kilometer passieren wir den voll belegten Parkplatz...



Chalet Lago Antorno neben der Strada Panoramica delle Tre Cime oberhalb von Misurina in den Dolomiten


... vor dem gepflegt aussehenden und gut besuchten "Chalet Lago Antorno Ristorante" am Ufer des auf 1.880 Metern Höhe gelegenen Antorno-Sees. Das Chalet sieht einladend aus, aber wir wollen ja hinauf zum Rifugio Auronzo. Nach einem kurzen Fotostopp...



Strada Panoramica delle Tre Cime oberhalb von Misurina am Lago Antorno


... fahren wir deshalb entlang des schön gelegenen Bergsees Lago d'Antorno zur sechshundert Meter entfernten Mautstelle und reihen uns in die Schlange der wartenden Autos ein. Schnell stellen wir fest, dass es nicht voran geht. Also steigen wir aus und fragen nach. Das Ergebnis: An Wochenenden besuchen im Hochsommer täglich zwischen zwei- und dreitausend Tagesgäste das Rifugio. Wegen des starken Besucherandrangs sind zurzeit alle Parkplätze an der Auronzo-Hütte belegt und es werden nur noch Fahrzeuge nach oben gelassen wenn welche herunterkommen. Das kann dauern. Und wir haben ja auch noch gut zwanzig Fahrzeuge vor uns...

Da wir heute noch das gebuchte Hotel in Cortina d'Ampezzo erreichen müssen, können wir das hier oben nicht stundenlang aussitzen. Wir setzten deshalb die Tour zum Rifugio Auronzo auf die To-Do-Liste für das Jahr 2019, scheren zur Freude der inzwischen hinter uns Wartenden aus der Warteschlange aus, wenden und fahren zurück ins Tal.



Lago Antorno seitlich der Strada Panoramica delle Tre Cime oberhalb von Misurina in den Dolomiten


Am idyllisch gelegenen Lago d'Antorno genießen wir noch die Aussicht auf den Torre Wundt und die Cadin-Gruppe...



Lago Misurina unterhalb der Strada Panoramica delle Tre Cime in den Dolomiten


... und sind kurz darauf wieder am Lago di Misurina, von wo aus wir auf der SS48bis hinunter zur Kreuzung mit der SR48 fahren, um dann über den Passo Tre Croci unser Tagesziel Cortina d'Ampezzo zu erreichen.




Weitere Infos:
http://www.quaeldich.de/











noch oben



Home