Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Stroblerhütte und Postalmhöhe
    



Die Stroblerhütte und die etwas höher gelegene Postalmhöhe findet man in den Salzkammergutbergen zwischen dem Wolfgangsee und dem Lammertal. Die Hütte liegt auf der Postalm in der Gemeinde Abtenau im Bezirk Hallein nahe der Grenze zur Gemeinde Strobl im Bezirk Salzburg-Umgebung. Die Postalm ist mit einer Ausdehnung von 42
km² das größte zusammenhängende Almgebiet Österreichs und das zweitgrößte in Europa. Sie ist über die im Jahr 1988 eingeweihte "Postalmstraße" erreichbar, die Strobl am Wolfgangsee mit Abtenau im Lammertal verbindet und die wegen ihrer tollen Aussichten auch als "Panoramastraße" bezeichnet wird. In den Sommermonaten lädt die weitläufige Postalm zu Wanderungen und Bergtouren ein, in der kalten Jahreszeit bietet sie mit ihren Pisten und Loipen Wintersportlern abwechslungsreiche Abfahrten und ausgedehnte Skitouren an. Weil man schon zu Zeiten der Donaumonarchie die Postkutschenpferde zur Regeneration auf die Hochalm brachte, wurde das Weidegebiet bald "Postalm" genannt.



Auf der B158 bei Strobl am Wolfgangsee unterhalb der Stroblerhütte auf der Postalm in den Salzkammergutbergen


Wir erreichen Strobl am Wolfgangsee auf der nach Salzburg führenden Bundesstraße B158, die wir an der Ausfahrt "Strobl-Ost / St. Wolfgang" verlassen.



Auf der Zufahrt von der B158 zur L116 bei Strobl am Wolfgangsee auf dem Weg zur Stroblerhütte auf der Postalm in den Salzkammergutbergen


Mit Blick auf die Gipfel von Sparber (1.502 m), Rinnkogel (1.823 m) und Bleckwand (1.541 m) folgen wir den Schildern "Postalm", unterqueren die B158 und fahren auf die "St. Wolfgang Straße" genannte L116 auf.



Auf der L116 bei Strobl am Wolfgangsee vor dem Hinweisschild Postalm auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Nach wenigen Metern signalisiert uns ein grünes, die Fahrbahn überspannendes Schild den Beginn der "Postalmstraße", die hinauf zur Hochalm und über den 1.304 Meter hohen Lienbachsattel nach Voglau führt.



Auf der Postalmstraße in Strobl-Weißenbach auf dem Weg zur Stroblerhütte auf der Postalm in den Salzkammergutbergen


Die L116 läuft nun auf den auf 560 Metern Höhe gelegenen Ort Weißenbach zu, wo sie vor einem großen Sägewerk nach Südwesten abdreht.



Auf der Postalmstraße am Ortsausgang von Weißenbach auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Der Ortsausgang von Weißenbach ist schnell erreicht. Ab hier besteht für die folgenden 12 Kilometer der Postalmstraße ein Geschwindigkeitslimit von 40 km/h.



Auf der Postalmstraße im Tal des Weißenbaches auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Die gut asphaltierte Straße folgt nun leicht ansteigend dem Bett des im Postalmgebiet entspringenden Weißenbaches, ...



Auf der Postalmstraße neben dem Weißenbach auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


... der in kleinen Kaskaden dem den Wolfgangsee entwässernden Fluss Ischl zustrebt...



Auf der Postalmstraße im klammartigen Weißenbach-Tal auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


... und dabei eine enge, felsige Schlucht in den Bergwald zwischen dem Sparber Südgipfel (1.487 m) im Nordwesten und dem Rettenkogel (1.780 m) im Südosten gegraben hat.



Auf der Brücke über den Weißenbach vor der Mautstelle der Postalmstraße auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Die schmale Privatstraße wechselt im Weißenbach-Tal zweimal die Uferseite...



Vor der Mautstelle der Postalmstraße auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


... und erreicht knapp fünf Kilometer hinter Strobl die auf 670 Metern Höhe gelegene östliche Mautstelle der Postalmstraße-Errichtungsgesellschaft m.b.H.



Kassenhäuschen der Postalmstraßen-Mautstelle auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Im Gegensatz zu vielen anderen Mautstellen, an denen die Mautgebühr (oft abgezählt) an Kassenautomaten zu entrichten ist, gibt es hier ein besetztes Kassenhäuschen. Anders als anderswo ist bei unserem Besuch auch die Höhe der Mautgebühr für PKW festgesetzt: Statt wie meist üblich eine Gebühr pro PKW zu erheben, wird hier eine Gebühr von 6 Euro pro Person im PKW festgesetzt. Pro Motorrad werden 6 Euro berechnet, Wohnmobilbesitzer zahlen incl. drei Personen 18 Euro.



Auf der Postalmstraße hinter der Mautstelle oberhalb von Weißenbach auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Auf dem ersten Kilometer hinter der Mautstelle windet sich die Postalmstraße weiterhin nur leicht ansteigend durch das Weißenbach-Tal, ...



Postalmstraße vor dem Abzweig zur Simonhütte auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


... aber kurz vor dem auf 730 Metern Höhe gelegenen Abzweig zur Simonhütte erhöht sich die Steigung auf etwa sieben Prozent.



Auf der Postalmstraße zwischen dem Abzweig Simonhütte und der Mühlaualmkehre auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Mehrfach überholen wir Radler, die sich berauf quälen und - Vorsicht! - hier verkehren auch Linienbusse.



Postalmstraße im Südosthang der Thorhöhe auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Die Bergstraße quert nun den Südostabfall der 1.533 Meter hohen Thorhöhe und läuft auf die unterste von insgesamt neun Kehren zu.



Vor der Gamsfeldkehre der Postalmstraße auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Die neun Kehren der Mautstraße sind nummeriert und mit ihren Namen und den jeweiligen Höhenangaben beschildert. Durch die Mühlaualmkehre (Kehre 1 - 755 m) erreichen wir die abgebildete Gamsfeldkehre (Kehre 2 - 852 m), bei der ein kleiner Parkplatz angelegt wurde, von dem aus man den im Jahr 2006 eröffneten Klettersteig Postalmklamm erreichen kann, der absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt.



Vor der Troidlbachkehre der Postalmstraße auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Hinter der Gamsfeldkehre steigt die Postalmstraße mit Vorblick auf den Großen Sparber (1.502 m) und mit bis zu 13 Prozent der Toidlbachkehre (Kehre 3 - 911 m) entgegen.



Zwischen der Troidlbachkehre und der Braunstubenkehre der Postalmstraße auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Über die nachfolgende Gerade und durch die sich anschließenden Braunstubenkehre (Kehre 4 - 938 m) und Sparberkehre (Kehre 5 - 956 m) geht es mit einer Maximalsteigung von 14 Prozent...



Vor der Scharfenkehre der Postalmstraße auf dem Weg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


... hinauf zur Scharfenkehre (Kehre 6 - 1.014 m), der die Birkenkehre (Kehre 7 - 1.057 m), die Rinnkogelkehre (Kehre 8 - 1.080 m) und die Fichtenkehre (Kehre 9 - 1.092 m) folgen.



Blick von der Postalmstraße oberhalb der Kehren auf die Gipfel von Scharfen und Braunedlkogel nahe der Stroblerhütte auf der Postalm in den Salzkammergutbergen


Hinter den Kehren steigt die Mautstraße mit Blick auf die Gipfel von Scharfen (1.828 m) und Braunedlkogel (1.894 m) hinauf zur Lesserhütte (1.140 m)...



Auf der Postalmstraße am Abzweig zur Thoralm auf dem Weg zur Stroblerhütte auf der Postalm in den Salzkammergutbergen


... und zum Abzweig zu der auf 1.331 Metern Höhe unterhalb der Thorhöhe gelegenen Thoralm.



Auf der Postalmstraße vor dem Abzweig der Stichstraße zur Stroblerhütte und der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


Zwölf Kilometer hinter dem Talort erreicht die Mautstraße vor einem einzeln stehenden Gebäude einen Abzweig: Hält man sich links und bleibt auf der Postalmstraße, dann erreicht man vorbei am Lienbachhof den Lienbachsattel. Wir halten uns rechts...



Auf der Bergstraße von der Postalmstraße zur Stroblerhütte und der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


... und folgen der abzweigenden Stichstraße, die mit bis zu zehn Prozent Steigung zur Postalmhöhe führt.



Auf der Stichstraße zur Postalmhöhe vor dem Abzweig des Fahrweges zur Stroblerhütte auf der Postalm in den Salzkammergutbergen


Nach etwa vierhundert Metern zweigt auf der linken Straßenseite ein asphaltierter Fahrweg ab, ...



Auf dem Fahrweg zur Stroblerhütte unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


... der leicht ansteigend auf ein Waldstück zuläuft...



Auf dem Schotterparkplatz vor der Stroblerhütte auf der Postalm unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


... in dem ein unter hohen Nadelbäumen abgeschatteter Schotterparkplatz angelegt wurde, von dem aus die Stroblerhütte zu sehen ist, ...



Vor der gut besuchten Stroblerhütte auf der Postalm unterhalb der Postalmhöhe in den Salzkammergutbergen


... auf deren Terrasse wir einen Boxenstopp einlegen. Die auf 1.250 Metern Höhe gelegene Stroblerhütte wurde im Jahr 1929 von dem fünf Jahre zuvor gegründeten Skiverein Strobl erbaut und wird laut dem Hüttenschild auch heute noch vom WSV Strobl betrieben. Im Sommer wird die am Postalmrundweg 2 gelegene Stroblerhütte überwiegend von Bergwanderern und Mountainbikern aufgesucht, in der kalten Jahreszeit nutzen Besucher des Skigebietes Postalm die nahe den Pisten, Loipen und der Naturrodelbahn gelegene Stroblerhütte zum Einkehrschwung.



Auf der Stichstraße von der Postalmstraße zur Postalmhöhe oberhalb der Stroblerhütte in den Salzkammergutbergen


Bevor wir von der Postalm zum Wolfgangsee zurückkehren, wollen wir noch die nahe gelegene Postalmhöhe besuchen. Deshalb kehren wir zur Stichstraße zurück und folgen ihr weiter bergauf...



Vor dem gut belegten Parkplatz auf der Postalmhöhe oberhalb der Stroblerhütte in den Salzkammergutbergen


... zum gut belegten "Parkplatz Postalmhöhe", wo sie auf einer Höhe von 1.325 Metern am Waldrand vor einem Absperrgitter endet. Hier kann man in den von der Innerlienbachalm über die Huber Hütte heraufkommenden Postalm-Rundweg 2 und in den von der Historischen Postalmhütte und der Postalmkapelle herunterkommenden Postalm-Rundweg 3
einsteigen.



Blick von Parkplatz 3 auf der Postalmhöhe auf das Tennengebirge und die Dachsteingruppe


Von der Postalmhöhe hat man einen schönen Ausblick über die Postalm hinweg auf die Gipfel der Salzkammergutberge, des Tennengebirges und der Dachsteingruppe.



Aussichtsreiche Talfahrt von der Postalmhöhe zur Postalmstraße in den Salzkammergutbergen


Bot die Auffahrt zur Stroblerhütte und zur Postalmhöhe schon einige schöne Ausblicke, so rechtfertigen die tollen Aussichten während der Talfahrt die Bezeichnung "Panoramastraße Postalmstraße" voll und ganz.



Talfahrt auf der Postalmstraße vor der Rinnkogelkehre oberhalb von Strobl am Wolfgangsee


Durch die neun Kehren, darunter die Rinnkogelkehre...



Talfahrt auf der Postalmstraße vor der Gamsfeldkehre oberhalb von Strobl am Wolfgangsee


... und die Braunstubenkehre...



Talfahrt auf der Postalmstraße vor der Mautstelle zwischen der Stroblerhütte und Weißenbach bei Strobl


... lassen wir den Roadster hinunter zur Mautstelle rollen...



Talfahrt auf der Postalmstraße von der Stroblerhütte und der Postalmhöhe durch das Weißenbach-Tal nach Strobl am Wolfgangsee


... und durch das enge Tal des Weißenbaches...



Vor dem Kurhotel Schloss Strobl unterhalb der Stroblerhütte auf der Postalm in den Salzkammergutbergen


... erreichen wir kurz darauf den knapp 1.400 Einwohner zählenden Talort Strobl am Ostufer des Wolfgangsees. Vorbei am Kurhotel Schloss Strobl durchqueren wir den im 14. Jahrhundert aus einem Gut entstandenen Ort und fahren nach St. Wolfgang am Wolfgangsee weiter. Alternativ bieten sich ab Strobl der Weißenbacher Sattel und der Pötschenpass als Ziele an.




Weitere Infos:
Wanderhochplateau Postalm
Winterpark Postalm











noch oben



Home