Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Uckerath
(Königswinterer Straße)
    



Die zu der Gemeinde Hennef/Sieg gehörende Ortschaft Uckerath liegt auf dem nördlichsten Höhenzug des Westerwaldes, dem "Scheid". Eine Anfahrt kann sowohl von Hennef aus auf der Bundesstraße B8 über Adscheid als auch ab Stein im mittleren Siegtal über Mittelscheid und Süchterscheid erfolgen. Die mit elf Prozent Steigung steilste Auffahrt führt von Kurenbach durch das Hanfbachtal und über Dahlhausen zur Scheitelhöhe.



Auf der K36 in Lichtenberg auf dem Weg über Dahlhausen nach Uckerath im Westerwald


Von Adscheid kommend erreichen wir auf der Kreisstraße K36 die Ortschaft Lichtenberg. Entlang der "Uckerather Straße" durchqueren wir den Ort, hinter dem sich der Name der K36 in "Zur Hammermühle" ändert.



Auf der K36 in den Feldern zwischen Lichtenberg und Röttgen auf dem Weg über Dahlhausen nach Uckerath im Westerwald


Die eineinhalbspurige und gut asphaltierte Kreisstraße führt nun mit minimalem Gefälle durch Weideland.



Auf der K36 vor der Kehre zwischen Lichtenberg und Röttgen auf dem Weg über Dahlhausen nach Uckerath im Westerwald


Nach einem Kilometer erreicht die K36 ein Waldstück, in dem sie durch Leitplanken gesichert auf eine Kehre zuläuft, ...



Auf der K36 vor dem Ortseingang von Röttgen auf dem Weg über Dahlhausen nach Uckerath im Westerwald



... hinter der sie sich auf 30 km/h begrenzt und mit einem deutlich schlechteren Fahrbahnbelag...



Auf der K36 in der Ortschaft Röttgen auf dem Weg über Dahlhausen nach Uckerath im Westerwald


... in das etwa fünfzig Einwohner zählende und zur Gemeinde Hennef (Sieg) gehörende Dorf Röttgen absenkt.



Auf der K36 zwischen Röttgen und Kurenbach auf dem Weg über Dahlhausen nach Uckerath im Westerwald


Hinter Röttgen wendet sich die bisher in südwestlicher Richtung verlaufende K36 nach Norden...



Auf der K36 in der Ortschaft Kurenbach auf dem Weg über Dahlhausen nach Uckerath im Westerwald


... und strebt der ebenfalls zu Hennef gehörenden Ortschaft Kurenbach entgegen, wo sie den Hanfbach überquert...



Auf der K36 vor der Einmündung in die L125 bei Kurenbach auf dem Weg über Dahlhausen nach Uckerath im Westerwald


... und in die Landesstraße L125 einmündet. Wir biegen hier links ab...



Auf der Asbacher Straße L125 im Hanfbachtal zwischen Kurenbach und Dahlhausen auf dem Weg nach Uckerath im Westerwald


... und folgen der gut ausgebauten und "Asbacher Straße" genannten Landesstraße durch das idyllische Hanfbachtal.



Auf der Asbacher Straße L125 vor dem Ortseingang von Dahlhausen auf dem Weg nach Uckerath im Westerwald


Nach knapp drei Kilometern erreicht die Asbacher Straße den Ortseingang von Dahlhausen, ...



Auf der Asbacher Straße L125 im Hanfbachtal vor der Einmündung in die L268 nach Uckerath im Westerwald


... hinter dem die L125 in die L268 mündet, ...



Auf der L268 zwischen Dahlhausen und Uckerath im Westerwald


... auf der wir links abbiegend in Richtung Uckerath weiterfahren. Vorbei an einem rechts der Straße gelegenen Parkplatz...



Auf der Königswinterer Straße L268 im Scheußbachtal zwischen Dahlhausen und Uckerath im Westerwald


... steigt die "Königswinterer Straße" genannte L268 mit niederen einstelligen Prozentwerten durch das Scheußbachtal an...



Auf der Königswinterer Straße L268 im Scheußbachtal zwischen Dahlhausen und Büllesbach unterhalb von Uckerath im Westerwald


... und läuft dann mit etwa sieben Prozent Steigung...



Auf der Königswinterer Straße L268 im Scheußbachtal bei Büllesbach unterhalb von Uckerath im Westerwald


... auf das rechts der Straße gelegene Dorf Büllesbach zu.



Auf der Königswinterer Straße L268 im Scheußbachtal hinter Büllesbach im Anstieg nach Uckerath im Westerwald


Hinter dem Ortsausgangsschild von Büllesbach zieht die Steigung dann deutlich an.



Auf der Königswinterer Straße L268 im Schlussanstieg nach Uckerath im Westerwald


Die Königswinterer Straße läuft nun durch offenes Gelände auf den Ortseingang von Uckerath zu, hinter dem sich der Straßenname in "Lichstraße" ändert.



Auf der Lichstraße L268 vor dem Friedhof von Uckerath im Westerwald


Die L268 steigt hier mit bis zu elf Prozent zu dem rechts der Straße gelegenen Friedhof des im Jahr 1131 erstmals urkundlich erwähnten Uckerath, ...



Auf der Lichstraße L268 vor der Pfarrkirche von Uckerath im Westerwald


... passiert dann etwas flacher ansteigend die dem Heiligen Johannes dem Täufer geweihte Pfarrkirche von Uckerath, die im Jahr 1892 eingesegnet wurde...



Auf der dem Scheitel der Auffahrt von Dahlhausen nach Uckerath im Westerwald an der Einmündung der L268 in die B8


... und erreicht zweihundert Meter weiter im Zentrum von Uckerath an der Einmündung in die Bundesstraße B8 ihren Scheitelpunkt. Von hier oben bietet sich eine Weiterfahrt über Darscheid und Weyerbusch nach Altenkirchen ebenso an wie die Route über Süchterscheid und Mittelscheid nach Stein im Siegtal.




Weitere Infos:
http://www.uckerath.de/











noch oben



Home