Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Ulvend
    



Der auf einem Hügel oberhalb des Voer- und des Gulptals auf 230 Metern Höhe gelegene Weiler Ulvend kann von den belgischen Ortschaften De Plank und Sint-Martens-Voeren ebenso angefahren werden wie von dem niederländischen Slenaken aus. Durch die erstmals im 15. Jahrhundert urkundlich erwähnte Ortschaft verläuft die belgisch-niederländischen Grenze. Der belgische Ortsteil von Ulvend gehört zur Gemeinde Voeren, der niederländische zu Eijsden-Margraten.



Auf der Straße nach Fouron-Saint-Martin in der belgischen Ortschaft De Plank auf dem Weg zur Anhöhe Ulvend an der Grenze zu den Niederlanden


In der belgischen Ortschaft De Plank folgen wir hinter dem Scheitel der gleichnamigen Anhöhe der Hauptstraße für etwa einhundert Meter...



Auf dem Ulvendweg zwischen den belgischen Ortschaften De Plank und Ulvend nahe der niederländischen Grenze


... und biegen dann nach rechts auf den "Ulvendweg" ab, der an einigen Bauernhöfen vorbei in nordwestlicher Richtung die Ortschaft verlässt.



Auf dem Ulvendweg kurz hinter der belgischen Ortschaft De Plank auf dem Weg zum Helling Ulvend nahe der niederländischen Grenze


Kurz vor dem Ortsausgang wird der Ulvendweg deutlich schmaler, ist aber durchgängig asphaltiert.



Obstplantagen und Weideland seitlich des Ulvendweges zwischen den belgischen Ortschaften De Plank und Ulvend nahe der niederländischen Grenze


Der Weg führt fast eben an Obstplantagen und Weideland vorbei, ...



Einzeln gelegenes Gehöft seitlich des Ulvendweges zwischen den belgischen Ortschaften De Plank und Ulvend nahe der niederländischen Grenze


... passiert mehrere einzeln gelegene Gehöfte...



Hecken säumen den Ulvendweg zwischen den belgischen Ortschaften De Plank und Ulvend nahe der niederländischen Grenze


... und wird schließlich von akkurat geschnittenen Hecken begrenzt.



Erste Häuser der Ortschaft Ulvend nahe der niederländischen Grenze


Etwa 1,2 Kilometer hinter De Plank tauchen dann vor der Motorhaube unseres MX-5 die ersten Häuser des Dorfes Ulvend auf, dessen älteste Bauernhöfe aus dem 18. Jahrhundert stammen.



Vespa-Club vor dem Eissalon t Bakhuis neben dem Scheitel des Ulvend im belgischen Dorf Ulvend nahe der niederländischen Grenze


In der kleinen Ortschaft erreichen wir auf der 230 Meter hohen Scheitelhöhe den von Slenaken herauf kommenden Fahrweg. Wir biegen hier links ab und stehen wenige Meter weiter vor einem alten Bauernhof mit dem Eissalon t' Bakhuis, dessen Name auf das zu dem Gehöft gehörende alte Backhaus zurück geht. Der gut besuchte Eissalon bietet seinen Gästen neben diversen Eiskreationen auch kleine Gerichte und Snacks an. Die Staatsgrenze zwischen Belgien und der Niederlande verläuft mittig auf dem nach rechts Richtung Voeren abzweigenden Weg "Kattenroth": Während die Mitglieder eines Vespa-Clubs ihre gepflegten Fahrzeuge auf belgischem Boden abstellen, befahren die beiden Radler niederländisches Hoheitsgebiet. Grenzenloser kann Europa nicht sein!



Auf dem Weg Kwinten zwischen Ulvend und Sint-Martens-Voeren in Belgien


Wir halten uns am Bakhuis links und folgen dem Weg "Kwinten" durch eine weit gezogene Kehre Richtung Sint-Martens-Voeren.



Auf dem leicht abschüssigen Weg Kwinten zwischen den belgischen Ortschaften Ulvend und Sint-Martens-Voeren nahe der niederländischen Grenze


Auf dem leicht abschüssigen, schmalen Fahrweg sind wir fast alleine unterwegs, lediglich mehrere Rennradler kommen uns auf dem Weg hinunter ins Tal der Voer entgegen.



Auf dem Weg Kwinten unterhalb von Ulvend vor der ersten Häusern von Sint-Martens-Voeren in Belgien


Knapp zwei Kilometer hinter Ulvend erreichen wir die ersten Häuser der auf 110 Metern Höhe gelegenen Ortschaft Sint-Martens-Voeren (franz.: Fouron-Saint-Martin), die wie der belgische Teil von Ulvend zur Gemeinde Voeren gehört. Sint-Martens-Voeren blickt wie andere Ortschaften der Grenzregion auf eine wechselvolle Vergangenheit zurück: Im 13. Jahrhundert gehörte das Dorf zum Herzogtum Brabant. Im Jahr 1661 wurde es den Südlichen Niederlanden zugeschlagen, 1795 der Republik Frankreich angegliedert, ab 1830 gehörte es zur belgischen Provinz Lüttich, bis es 1962 im Rahmen der belgischen Sprachgrenzenregelung der Provinz Limburg zugeordnet wurde.



Auf dem Weg Kwinten in Sint-Martens-Voeren kurz vor der Einmündung in die Kerkstraat unterhalb des Helling Ulvend in Belgien


Der "Kwinten" schlängelt sich durch den Osten von Sint-Martens-Voeren...



Vor der Sint Martinuskerk in Sint-Martens-Voeren unterhalb des Ulvend in Belgien


... und mündet an der Sint Martinuskerk in die Kerkstraat. Mit dem Bau des dreischiffigen Gotteshauses wurde im Jahr 1728 begonnen, fertig gestellt wurde es zwei Jahre später. Der romanische Turm wurde mit einer Vorgängerkirche im 12. Jahrhundert errichtet und laut einer Jahreszahl an seiner Südseite im Jahr 1650 saniert. Im Kircheninneren findet man neben einem schönen Barock-Altar die Heiligenfiguren von Peter und Paul, ein Chorgestühl aus dem 16. Jahrhundert, eine reich verzierte Kanzel sowie Grabsteine aus dem 18. Jahrhundert.

Durch die links an der Martinuskerk vorbei führende Kerkstraat erreichen wir die Ortsmitte von Sint-Martens-Voeren, wo wir nach rechts in die Straße "Einde" abbiegen, um über Schophem, Voeren und Warsage zum Helling "Les Waides" weiter zu touren.




Weitere Infos:
http://www.quaeldich.de/











noch oben



Home