Mit dem Mazda-Roadster MX-5 über Gebirgsstraßen, Pässe, Hellinge und Klimmen
    
Wehrer Höhe
    



Die Anhöhe zwischen Wehr im Osten, Rieden im Süden und Weibern im Westen wird von der Landesstraße L114 überquert, die Wehr mit Weibern verbindet. Auf dem mit 480 Metern höchsten Punkt der Strecke mündet die von Rieden heraufkommende K64 ein und hier zweigt ein asphaltierter Wirtschaftsweg ab, der in den etwas weiter südwestlich gelegenen Windpark Weibern-Rieden führt. Die drei Kilometer lange Auffahrt aus dem Wehrer Kessel hinauf zur Bundesstraße B412 und weiter zum Hochpunkt ist nur wenig befahren, nutzt die Senke zwischen dem
Meirother Kopf im Norden und dem Tiefenstein im Süden und überwindet den Höhenunterschied von 186 Metern mit zwei Kehren und Steigungswerten bis zu zehn Prozent.



In der Bachstraße vor dem nördlichen Ortseingang von Wehr unterhalb der Wehrer Höhe in der Eifel


Vom Gänsehals kommend erreichen wir in Bell die Landesstraße L82, der wir in Richtung Wehr folgen. Im Norden von Wehr verlassen wir die L82 und biegen nach links in die Bachstraße ab, ...



In der Bachstraße von Wehr unterhalb des Ortszentrums und der Wehrer Höhe in der Eifel


... die vorbei am Ortseingang in das wenige Meter höher gelegene Zentrum der etwas mehr als 1.100 Einwohner zählenden Ortsgemeinde führt. Der im Wehrer Talkessel gelegene Ort wurde bereits im Jahr 920 erstmals urkundlich erwähnt, gehörte sieben Jahrhunderte lang zum Kloster Steinfeld bei Kall und ist heute Teil der Verbandsgemeinde Brohltal.



An der Einmündung der Bachstraße in die Marktstraße von Wehr unterhalb der Wehrer Höhe in der Eifel


An der Einmündung in die Marktstraße halten wir uns rechts und folgen der Ausschilderung Kempenich, Weibern und Rieden.



Auf der Marktstraße vor dem westlichen Ortsausgang von Wehr unterhalb der Wehrer Höhe in der Eifel


Die Marktstraße durchquert den Ort leicht ansteigend und erreicht nach knapp 500 Metern den westlichen Ortsausgang von Wehr, ...



Auf der L114 zwischen dem Ortsausgang von Wehr und der ersten Kehre unterhalb der Wehrer Höhe in der Eifel


... hinter dem sie als L114 auf die erste, weit gezogene Kehre zuläuft.



Auf der L114 zwischen den beiden Kehren oberhalb von Wehr in der Eifel


Dahinter steigt die das Brohltal mit dem Tal des Weiberner Baches verbindende Landesstraße mit sechs Prozent einem bei der zweiten Kehre aufragenden Funkmast entgegen und ermöglicht dabei schöne Ausblicke hinunter auf Wehr und in den Wehrer Talkessel.



Auf der L114 oberhalb von Wehr vor dem Wald des Landschaftschutzgebietes Meirother Kopf und Tiefenstein in der Eifel


Hinter der zweiten Kehre läuft die L114 auf das Waldgebiet des Landschaftsschutzgebietes Meirother Kopf und Tiefenstein zu, ...



Auf der L114 im Wald des Landschaftschutzgebietes Meirother Kopf und Tiefenstein oberhalb von Wehr in der Eifel


... das sie gut ausgebaut...



Auf der L114 im Westen des Meirother Kopfes oberhalb von Wehr in der Eifel


...und mit massiven Leitplanken gesichert durch die Senke zwischen dem 518 Meter hohen Meirother Kopf und dem 508 Meter hohen Tiefenstein durchquert.



Auf der L114 vor der Unterquerung der B412 südwestlich des Meirother Kopfes oberhalb von Wehr in der Eifel


Knapp drei Kilometer hinter Wehr passiert die L114 die Abfahrt der von Brohl-Lützing nach Döttingen am Nürburgring führenden Bundesstraße B412, die sie kurz darauf unterquert.



Auf der L114 zwischen der Unterquerung der B412 und dem Scheitel unterhalb des Windparks  Weibern-Rieden in der Eifel


Vorbei an der Auffahrt zur Bundesstraße in Richtung der Anschlussstelle Wehr der Autobahn A61 steigt die Landesstraße...



Vor dem Scheitel der L114 oberhalb von Wehr vor den Windrädern des Windparks Weibern-Rieden in der Eifel


... ihrem Scheitel entgegen, der von den Windkraftanlagen des
Windparks Weibern-Rieden am Hang der 557 Meter hohen Hohen Ley überragt wird. Hier oben mündet von links die Kreisstraße K64 aus Rieden ein und die L114 dreht durch eine 90-Grad-Kurve nach Nordwesten, um vorbei am Abzweig Steinberger Hof der Ortschaft Weibern zuzustreben, von dem aus sich die Fahrt zur Waberner Heide lohnt.




Weitere Infos:
Eifelgemeinde Wehr
Windpark Weibern-Rieden











Das menschliche Auge sieht mehr als eine Kamera:
Unsere Fotos sollen nur den Appetit anregen.
Deshalb: Hinfahren und selbst ansehen!
Denn nichts ist besser als das Original.



noch oben



Home