Allgäuer Alpen (2)



    Otto-Schwegler-Hütte (vormals Ostertalhütte)
    1070 m im Hörnergebiet mit Gunzesried (Säge) als Ausgangsort.


    Diese unbewirtschaftete, bewartete Selbstversorgungshütte gehört der Sektion Augsburg im DAV. Namengeber dieses Unterkunftshauses war der am 26.8.1903 geborene Otto Schwegler. 1925 trat er in seine Sektion ein und widmete sich hauptsächlich dem Skilauf. Von 1932-1937 und von 1948-1953 war er Leiter der Skiabteilung der Augsburger AV-Sektion. Auf Schwegler´s Betreiben wurde 1929 die Angerhütte in Pacht genommen und ausgebaut. Auch war er Initiator zur Anpachtung der Schwarzenbergalpe 1933 und deren Einrichtung.
     

Otto-Schwegler-Hütte im Hörnergebiet der Allgäuer Alpen mit Gunzesried als Talort


    Weiterhin war Schwegler der Initiator zur Erbauung der Hütte im Ostertal, die in den Jahren 1953-1954 geschaffen und ausgestattet wurde. Man nannte sie zunächst Ostertalhütte. Aufgrund seiner besonderen Leistungen und seines Einsatzes wurde Otto Schwegler 1973 Ehrenmitglied der Sektion. Nach seinem Tode am 13.8.1980 wurde die Hütte umbenannt. Seit dem Festakt am 4.10.1980 heißt sie nun "Otto-Schwegler-Hütte".


    Bergziele sind das Bleicherhorn (1669 m), das Riedberger Horn (1787 m) und andere.


Weitere Infos:
www.otto-schwegler-huette.de








noch oben
 

Home