Hüttenalbum
   
Islitzer Alm



Islitzer Alm westlich von Prägraten in den Hohen Tauern nahe den Umbralfällen


Die mehrere Jahrhunderte alte Islitzer Alm wurde 1976 durch eine Lawine zerstört. Drei Jahre später wurde mit dem Wiederaufbau begonnen und bereits im Folgejahr konnte hier das Vieh wieder auf die Weide. 1981 wurde dann die Jausenstation eröffnet. Am 17. Mai 1985 wurde das Almgebäude dann von einer Sturzflut zerstört. Im Spätherbst des gleichen Jahres begann man dann erneut mit dem Wiederauf. Der Stall und das Almgebäude mit dem Gastraum wurden am 1. Juli 1986 wieder eröffnet.

Die Islitzer Alm ist Ausgangspunkt zu den Umbalfällen.



Weitere Infos:
http://www.islitzeralm.at/








noch oben
 

Home