Hüttenalbum
   
Rifugio Enzo Moro



Rifugio Enzo Moro am Hang des Monte Zoncolan in den Karnischen Alpen mit den Talorten Sutrio und Ravascletto
 © Comune di Sutrio


Enzo Moro erkannte bereits in den frühen 1960er Jahren die Möglichkeit, die Hänge des Monte Zoncolan touristisch zu nutzen und so den Fremdenverkehr anzukurbeln. Er wurde 1964 zum Regionaldirektor der Gemeinde Sutrio ernannt und war ab 1968 Vizepräsident des Regionalrates. Auf sein Betreiben hin wurde das Skigebiet am Fuß des Monte Zoncolan erschlossen und er förderte den Bau des oberhalb von Sutrio gelegenen Schutzhauses, das in Anerkennung seiner Verdienste seinen Namen erhielt. Enzo Moro verstarb im Jahr 1972.

Mitte der 1990er Jahre beschloss die Gemeinde Sutrio, das Rifugio zu erweitern, um die Nutzung der Skipisten weiter zu erhöhen. Nach Abschluss der Planungen begann man 1997 einen Totalumbau mit einer großzügigen Erweitung des Gebäudes. Das alte Rifugio verfügte über gerade einmal 24 Betten, das neue, im Jahr 2006 fertiggestellte und als Hotel geführte Rifugio Enzo Moro bietet in 58 Zimmern mehr als 120 Betten.


Rifugio Enzo Moro am Hang des Monte Zoncolan in den Karnischen Alpen mit den Talorten Sutrio und Ravascletto
 © Comune di Sutrio


Weitere Infos:
http://www.hotelenzomoro.com
http://www.studiopetris.it 








noch oben
 

Home