Rifugio Fratelli Nordio - Riccardo Deffar



         Rifugio Fabio e Aurelio Nordio - Riccardo Deffar ist im Besitz der CAI Sektion Triest
         Italien, Karnischer Hauptkamm, Monte Oisternig
         1210 m, im Tal des Rio Uqua
         Talort ist Ugovizza - Vordernberg



RifugioFratelli Fabio e Aurelio Nordio - Riccardo Defffar im Karnischen Hauptkamm  über Ugivizza


Das erste Rifugio im Val Rauna entstand 1925 durch Umbau einer Jagdhütte, die zuvor König Friedrich August von Sachsen gehörte. Gewidmet wurde diese Hütte den Zwillingsbrüdern Aurelio und Fabio Nordio, die als Freiwillige am 1. Weltkrieg teilnahmen und mit der Tapferkeitsmedaille in Silber ausgezeichnet wurden. Überlebt haben die beiden Bergsteiger den Krieg nicht: Fabio fiel 1915 im Grabenkrieg der "Trincea del Frasche" am Monte San Michele nahe San Martino del Carso, Aurelio starb 1917 auf dem Banjska-Hochplateau nordöstlich von Görtz.

1929 wurde die Hütte demontiert und etwa 3 Kilometer entfernt in einer höheren Lage nahe einer Quelle wiedererrichtet, 1939 brannte das Rifugio Fabio e Aurelio Nordio dann ab.

Nach dem 2. Weltkrieg kaufte die "Società alpina delle Giulie" ein Anwesen an der Einmündung des Val Uqua in das Val Plecia, verband das vorhandene Fabrik- mit dem daneben stehenden Lagergebäude und baute beide zu einem Schutzhaus um, das am 14. Oktober 1948 eingeweiht und nach den Brüdern Nordio und nach Riccardo Deffar benannt wurde. Riccardo Deffar war ebenfalls Bergsteiger, Mitbegründer der "Gruppo Alpinisti Rocciatori della stessa Società" und Mitglied des "Club Alpino Accademico Italiano". Im gelangen einige spektakuläre Besteigungen, darunter Montasch und Monte Sernio im Winter 1927. Riccardo Deffar ist im Jahr 1946 verschollen.

Am 29. August 2003 verwüstete ein Jahrhundert-Hochwasser das Rifugio und dessen Umgebung. Seitdem ist das Schutzhaus im Uqua-Tal wegen Einsturzgefahr geschlossen.


RifugioFratelli Fabio e Aurelio Nordio - Riccardo Defffar im Karnischen Hauptkamm  über Ugivizza
 Rifugio Fratelli Nordio - Riccardo Deffar im August 2000


Im Sommer 2013 wurde ein neues Rifugio Fabio e Aurelio Nordio - Riccardo Deffar nahe der Österreichischen Grenze auf dem Lomsattel in 1400 m Höhe eingeweiht.



Weitere Infos:
http://www.sentieroselvaggio.it/












noch oben
 

Home